Der Tag in der Region

Live-Blog | Landratsamt: Weiter Störungen auf der Ammertalbahn

14.09.2021

Von hz/loz/jau

Auf der Ammertalbahn müssen Reisende weiter mit Ausfällen rechnen. Archivbild: Ulrich Metz

Wieder Soldaten zur Pandemiebekämpfung im Einsatz

18.20 Uhr: Im Kampf gegen die Corona-Pandemie setzen die Kommunen im Südwesten wieder auf Unterstützung durch die Bundeswehr. Insgesamt 21 Soldatinnen und Soldaten helfen derzeit im Land bei der Identifizierung von Kontaktpersonen Infizierter, wie ein Sprecher des Landeskommandos Baden-Württemberg am Dienstag mitteilte.

Sieben-Tage-Inzidenz im Südwesten steigt leicht

18.17 Uhr: Die Sieben-Tage-Inzidenz im Südwesten ist leicht gestiegen. Der Wert der Corona-Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in einer Woche lag am Dienstag (Stand: 16.00 Uhr) bei 91,4 nach 91,0 am Vortag, wie das Landesgesundheitsamt in Stuttgart mitteilte. Die Behörde verzeichnete 2367 Infektionsfälle mehr als am Montag und 11 neue Todesfälle in Verbindung mit dem Virus.

Porsche-Batteriezellenfabrik: Palmer zu Standort-Konkurrenz für Tübingen

18.05 Uhr: Dass Porsche in Tübingen eine Batteriezellenfabrik baut, galt als quasi sicher. Doch der Konzern prüft weiterhin auch Standorte im Landkreis Böblingen sowie bei Heilbronn. Das TAGBLATT fragte bei Oberbürgermeister Boris Palmer nach.

Genau an der Ausfahrt Bühl-Bonlanden der neuen B 28 durchs Neckartal – zwischen Siemens (oben links), Netto-Markt (oben rechts) und Kanal Beck (rechter Bildrand) liegt das Gelände, auf dem Porsche und Customcells schon bald eine Batteriefabrik bauen wollen. Derzeit wird auf dem Grundstück Aushub aus der Europaplatz-Baustelle am Tübinger Hauptbahnhof gelagert. Archivbild: Ulrich Metz

Weiter Störungen auf der Ammertalbahn

17.47 Uhr: Auf der Ammertalbahn klemmt es weiter. Die technischen Störungen auf der Zugstrecke zwischen Tübingen und Herrenberg konnten immer noch nicht vollständig behoben werden, teilte das Tübinger Landratsamt am Dienstagnachmittag mit. Nach den Verspätungen und Zugausfällen zu Schulbeginn nach den Sommerferien am Montag und Dienstag wird die Bahn auch am Mittwoch nicht komplett nach Fahrplan unterwegs sein. Durchgehende Züge zwischen Tübingen und Herrenberg gibt es zumindest am Vormittag nur im Stundentakt (Abfahrt zur Minute 17 ab Tübingen, Abfahrt zur Minute 48 ab Herrenberg). Nur die Teilstrecke zwischen Tübingen und Entringen wird im Halbstundentakt bedient. Die Züge, die zur Minute 47 ab Tübingen fahren, müssen in Entringen wenden. Die Schülerzüge (7.09 Uhr ab Entringen und 13.07 Uhr ab Tübingen) verkehren normal. Verspätungen seien weiterhin möglich.

50 Neuinfektionen im Kreis Tübingen, 69 im Kreis Reutlingen

17.28 Uhr: Die neuen Corona-Zahlen des Landesgesundheitsamts sind da.


Kreis Tübingen

  • Neuinfektionen: 50
  • Gesamtfälle: 10.311
  • 7-Tage-Inzidenz: 90,2 (+4,8)
  • Todesfälle: 183
  • Patienten am Klinikum (intensiv): 12 (5)

Kreis Reutlingen

  • Neuinfektionen: 69
  • Gesamtfälle: 15.011
  • 7-Tage-Inzidenz: 89 (-1,4)
  • Todesfälle: 273
  • Patienten am Klinikum (intensiv): 13 (3)

Schnelleres Netz für den Kreis Tübingen

17.14 Uhr: Der Mobilfunkanbieter Vodafone hat in Gomaringen einen 5G-Funkmasten in Betrieb genommen. Nun kündigt der Konzern für Mitte 2022 eine Ausweitung des schnelleren mobilen Datennetzes auf zusätzliche Standorte im Kreis Tübingen an.

Mehr Frauen wollen in den Bundestag

16.38 Uhr: In Baden-Württemberg wollen mehr Frauen den Sprung in den Bundestag schaffen als noch bei der vorherigen Bundestagswahl. Dennoch treten noch immer deutlich weniger Frauen als Männer an: Von den 747 Kandidierenden sind 231 Frauen, wie das Statistische Landesamt am Dienstag mitteilte. Damit beträgt der Frauenanteil unter den Kandidierenden für die Wahl am 26. September rund 31 Prozent.

Curevac verkleinert Produktionsnetz für Covid-19-Impfstoff

16.06 Uhr: Studienergebnisse des Covid-19-Impfstoffs von dem Tübinger Unternehmen fallen enttäuschend aus. Nach wie vor steht auch eine Genehmigung durch die Arzneimittelbehörde EMA aus. Jetzt werden Konsequenzen gezogen. Das Biotechunternehmen Curevac verkleinert wegen der geringeren Nachfrage nach seinem Corona-Impfstoff das Produktionsnetz. Die Verträge mit Wacker Chemie sowie Celonic würden gekündigt, teilte das Unternehmen am Dienstag in Tübingen mit.

Porsche prüft Standorte für Batteriezellen-Fertigung

14.55 Uhr: Zur Produktion von Batteriezellen für Elektroautos prüft Porsche laut Unternehmenskreisen mehrere Standorte im Stammland Baden-Württemberg. Neben Tübingen könnten auch Gärtringen (Landkreis Böblingen) oder ein Ort bei Heilbronn für eine Ansiedlung in Frage kommen.

Streikende Busfahrer versammeln sich in Stuttgart

14.28 Uhr: Im Tarifkonflikt des privaten Omnibusgewerbes haben sich nach Gewerkschaftsangaben etwa 750 Menschen in der Stuttgarter Innenstadt versammelt, um bei einer Kundgebung ihren Forderungen Nachdruck zu verleihen. Die Aktionen sollen noch bis zum Mittwoch andauern.

Bundestagswahl: Schneidet Südwest-CDU schwächer ab als im Bund?

13.49 Uhr: Der Südwest-CDU droht nach Einschätzung von Politikwissenschaftlern bei der Bundestagswahl eine schwere Schlappe. „Es ist durchaus denkbar, dass die Landes-CDU schlechter abschneidet als die CDU auf Bundesebene“, sagte Frank Brettschneider von der Universität Hohenheim der Deutschen Presse-Agentur in Stuttgart. Das wäre ein historischer Absturz. Derzeit liegt die Union im Bund in den Umfragen im Schnitt nur noch bei 22 Prozent.

 

In eigener Sache:
Täglich berichtet das Schwäbische Tagblatt in einem Live-Blog über die aktuellen Entwicklungen in der Region. Unsere Arbeit wird nicht wie beim öffentlich-rechtlichen Rundfunk über allgemeine Gebühren finanziert, sondern durch unsere zahlenden Abonnenten und Anzeigenkunden. Dennoch bleibt dieses Übersichts-Blog gratis. Wenn Sie unsere Arbeit schätzen, denken Sie bitte darüber nach, sie durch den Abschluss eines Abos zu unterstützen. Das Online-Abo gibt es für Neukunden bereits zu einem Preis von 1,00 Euro im ersten Monat (danach 8,90 Euro im Monat).

 

Strengere Corona-Regeln im Südwesten ab Donnerstag

12.48 Uhr: Ab Donnerstag sollen strengere Corona-Maßnahmen in Baden-Württemberg in Kraft treten. Das kündigte Gesundheitsminister Manne Lucha (Grüne) am Dienstag in Stuttgart an. Die überarbeitete Corona-Verordnung sei bereits in den Ressorts abgestimmt. Er denke, dass sie bereits ab Donnerstag in Kraft treten könne, sagte Lucha. Damit bekommt das Land ein mehrstufiges Warnsystem, dass sich nach der Belegung der Intensivbetten richtet.

Streik im öffentlichen Nahverkehr sorgt für verwaiste Bussteige

11.59 Uhr: Der ganztägige Busfahrer-Streik im Tübinger Stadtverkehr sorgte am Dienstagmorgen für verwaiste Bussteige auf dem Europaplatz. Auf Nachfrage berichtet eine Sprecherin der Stadtwerke, dass ein mobiles Informations-Team am Busbahnhof Fahrgäste abgefangen hat, um über den Streik und den Notfallfahrplan zu informieren. Vorwiegend sei die Stimmung am ZOB am heutigen Morgen ruhig gewesen und es habe nur wenige Nachfragen und Beschwerden gegeben. Die meisten Fahrgäste seien gut auf den Streik vorbereitet gewesen und hätten Verständnis für den Streik gezeigt. Grund dafür könnte auch der dreitägige Streik der Busfahrer und Busfahrerinnen im benachbarten Reutlingen sein: Die Tübinger Stadtwerke berichten von Kommentaren der Fahrgäste: „Wir haben ja noch Glück, dass bei uns in Tübingen nur einen Tag gestreikt wird“.

Polizei kontrollierte Autofahrer auf der A8 und suchte nach Drogen

10.55 Uhr: Am Montag, 6. September, und am gestrigen Montag, 13. September, führte die Polizei auf der A8 im Bereich der Raststätte „Sindelfinger Wald“ stichprobenartige Drogenkontrollen durch. Die Beamten berichten: An beiden Tagen wurden 155 Fahrzeuge und 188 Personen kontrolliert. Bei fünf Fahrern ergab sich der Verdacht auf Drogeneinfluss. Bei der anschließenden Durchsuchung der Fahrzeuge wurden in drei dieser Verdachtsfälle entsprechende Substanzen gefunden. Außerdem wurden acht „Gurtverstöße“ und ein „Handyverstoß“ registriert. Weitere Verstöße betrafen etwa die Ladungssicherung, ein Fahrer war ohne Führerschein unterwegs.

Geflüchtete im Brückengarten: Ein grünes Stückchen Glück

9.32 Uhr: Es sind nur wenige Quadratmeter Grünland, aber diese paar Quadratmeter sind das große Glück der Familie Al Kalal. Der älteste Sohn Ali ist neun Jahre alt und hat schon viel Zeit im Brückengarten verbracht. Dort, an der Gartenstraße pflanzen geflüchtete Familien Gemüse anjede auf einem eigenen kleinen Stück.

Harbo Hassan baut in ihrem Gärtchen Radieschen und anderes Gemüse an. Bild: Ulrich Metz

Luftftilter an Schulen: Covid-freie Luft für alle?

9.28 Uhr: Grüne und Linke fordern für jedes Klassenzimmer die elektrischen Reiniger. Die Empfehlung des Umweltbundesamtes geht jedoch in eine andere Richtung. Auch in der Region wurden die Geräte immer wieder in den kommunalen Gremien diskutiert - so etwa in Tübingen.

Ästhetische Darstellung des harmlosen Coronavirus

9.10 Uhr: Wenn die Darstellung des Coronavirus bunt und ansprechend ist, wird es als weniger furchteinflößend empfunden, als wenn die Darstellung weniger ästhetisch ist. Das ist eines der Ergebnisse einer Studie von Wissenschaftlern der Autonomen Universität Barcelona. Hingegen wird das Virus als ansteckender empfunden, wenn es als Schwarz-Weiß-Foto abgebildet wird, schreiben die Forscher im Wissenschaftsmagazin „Plos One“.

Gewerkschaft ruft zu Warnstreiks im Südwest-Einzelhandel auf

8.55 Uhr: Im Tarifkonflikt des baden-württembergischen Einzelhandels hat die Gewerkschaft Verdi erneut zu Warnstreiks aufgerufen. Betroffen seien am Dienstag bestimmte Filial-Geschäfte im Großraum Stuttgart, teilte die Gewerkschaft am Montagabend mit.

Auch in diesem Jahr maue Bilanz für Freibäder im Südwesten

7.31 Uhr: Die Besucherbilanz für die Freibäder im Südwesten ist auch im Jahr zwei seit Beginn der Corona-Pandemie nicht berauschend. Zwar stabilisieren sich die Zahlen vielerorts, es ist aber kein Vergleich zu Sommern ohne Corona. Auch das Wetter war nicht hilfreich.

 

In eigener Sache:
Täglich berichtet das Schwäbische Tagblatt in einem Live-Blog über die aktuellen Entwicklungen in der Region. Unsere Arbeit wird nicht wie beim öffentlich-rechtlichen Rundfunk über allgemeine Gebühren finanziert, sondern durch unsere zahlenden Abonnenten und Anzeigenkunden. Dennoch bleibt dieses Übersichts-Blog gratis. Wenn Sie unsere Arbeit schätzen, denken Sie bitte darüber nach, sie durch den Abschluss eines Abos zu unterstützen. Das Online-Abo gibt es für Neukunden bereits zu einem Preis von 1,00 Euro im ersten Monat (danach 8,90 Euro im Monat).

 

Finanzminister Bayaz mahnt: Es kann jetzt kein Wünsch-Dir-Was geben

7.14 Uhr: Zusätzliche Stellen, neue Projekte: Die Verhandlungen über den Landeshaushalt 2022 sind auf der Zielgeraden. Baden-Württembergs grüner Finanzminister Danyal Bayaz (Grüne) mahnt die grün-schwarze Koalition zur Ausgabendisziplin. Anlass für den Kollegen Roland Muschel von der SÜDWEST PRESSE, ein ausführliches Interview auch über seinen Rollenwechsel mit ihm zu führen.

Land richtet Kabinettsausschuss gegen Hass und Hetze ein

6.54 Uhr: Die Landesregierung will mit einem Kabinettsausschuss verstärkt gegen Hass und Hetze vorgehen. Der Ausschuss soll bei der ersten Kabinettssitzung nach der Sommerpause am heutigen Dienstag eingerichtet werden.

Stuttgart: Deutlich mehr Briefwahl-Anträge vor Bundestagswahl

6.49 Uhr: Anstehen vor dem Wahllokal? Viele Wählerinnen und Wähler im Südwesten machen ihr Kreuz bei der Bundestagswahl lieber zu Hause. Die Pandemie verstärke den Trend zur Briefwahl, heißt es aus mehreren Städten. Das berichtet die DPA.

Brückengarten: Ein grünes Stückchen Glück

6.30 Uhr: Es sind nur wenige Quadratmeter Grünland, aber diese paar Quadratmeter sind das große Glück der Familie Al Kalal. Der älteste Sohn Ali ist neun Jahre alt und hat schon viel Zeit im Brückengarten verbracht. Der liegt hinter den Tennisplätzen zwischen der Gartenstraße und dem Neckar. Bis vor nicht allzu langer Zeit hatte der Verein für Sozialpsychiatrie dieses ehemalige Gärtnerei-Gelände gepachtet. Als aber klar wurde, dass genau dort der Neckar einen neuen Arm und eine Insel bekommen soll, zog der Verein um.

 

Push-Service:
Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

 

Wie viele starben nach dem Coronaausbruch?

6.22 Uhr: Vier Kerzen seien aufgestellt worden für die Verstorbenen, berichtet eine Besucherin des Luise-Wetzel-Stifts dem TAGBLATT. Schon vor knapp zwei Wochen. Nun erzählt man sich in der Pflegeeinrichtung, dass weitere vier Menschen in Folge ihrer Coronainfektion dort gestorben seien. Diese Behauptung konnte die Pressesprecherin der Evangelischen Heimstiftung Alexandra Heizereder nicht bestätigen.

Ammertalbahn: Hoffnung nach dem Pannenstart

6.18 Uhr: Nach den Sommerferien sollte es gestern endlich wieder zügig gehen auf der Ammertalbahn. Nach Monaten der Teil- oder Komplettsperrung wegen Bauarbeiten war für den Schulbeginn der Neustart auf der Strecke zwischen Tübingen und Herrenberg angekündigt. Aber, wie berichtet, wurde daraus nichts: Technische Störungen an der Leit- und Sicherheitstechnik legten die Ammertalbahn am Montag lahm. Nach dem Pannenstart könnte der Bahnverkehr zwischen Tübingen und Herrenberg am Dienstag aber laufen.

Heute streiken wieder die Busfahrer

6.11 Uhr: Für den heutigen Dienstag, 14. September, hat die Gewerkschaft Verdi einen ganztägigen Busfahrer-Streik im Stadtverkehr Tübingen angekündigt, von dem auch der Schülerverkehr betroffen ist. Die Tübinger Stadtwerke haben deshalb einen Notfahrplan für den Tübus organisiert: Es werden nur im Schülerverkehr und für die Verbindung zu den Kliniken ausgewählte Fahrten angeboten.

  • Im Klinikverkehr gibt es ganztägig alle 30 Minuten einen Pendelverkehr mit zwei Bussen auf der Linie 5 mit Abfahrten am Hauptbahnhof zu den Minuten 13 und 43 und an der BG Unfallklinik zu den Minuten 28 und 58. Die Linien 18 und 19 fahren nach regulärem Fahrplan.
  • Zur Anbindung der Schulen auf Waldhäuser Ost (Geschwister-Scholl-Schule und Waldorfschule) fahren zu Schulbeginn um 7.15 Uhr zwei bis drei Gelenkbusse die Verbindung Pfrondorf - Herrlesberg - Lustnau - Waldhäuser Ost (zwei bis drei Gelenkbusse). Außerdem um 7.40 Uhr weitere zwei bis drei Gelenkbusse die Verbindung Hauptbahnhof - Kliniken - Wanne - Waldhäuser Ost. Zu Schulende gibt es je zwei bis drei Gelenkbusse um 13.14 Uhr auf der Linie E1 Waldhäuser Ost - Lustnau - Herrlesberg - Pfrondorf sowie um 13.14 Uhr auf der Linie E1 Waldhäuser Ost - Wanne - Hauptbahnhof.
  • Im Regionalverkehr fahren die Bahn sowie die Buslinien 18, 19, 7612, 7613, 7625 planmäßig. Die Linien 826, 828 und 7611/X11 werden ebenfalls bestreikt.

Aktuelle Infos gibt es auch unter www.swtue.de/verkehr

Inzidenzen sanken leicht

6 Uhr: Guten Morgen aus der Online-Redaktion. Zum Auftakt wie immer der Blick auf die Coronazahlen vom Vorabend:

Kreis Tübingen

  • Neuinfektionen: 6
  • Gesamtfälle: 10.261
  • 7-Tage-Inzidenz: 85,4 (-2,1)
  • Todesfälle: 183
  • Patienten am Klinikum (intensiv): 13 (5)

Kreis Reutlingen

  • Neuinfektionen: 11
  • Gesamtfälle: 14.942
  • 7-Tage-Inzidenz: 90,4 (-6,1)
  • Todesfälle: 273
  • Patienten am Klinikum (intensiv): 16 (3)

Das Wichtigste vom Tag

Seit Ausbruch der Corona-Pandemie in der Region Tübingen im März 2020 gab es bei tagblatt.de täglich und kostenlos unseren Live-Blog mit aktuellen Meldungen und Links zu wichtigen Artikeln über Covid-19 und den Folgen. Wir haben ihn nun thematisch weiter gefasst: Ab sofort gibt es dort aktuelle Meldungen und Anreißer zu den wichtigsten Geschichten aus der Region Neckar-Alb – nicht nur, aber auch, wenn es um Corona geht. Den Blog gibt es unter dem Titel Der Tag in der Region direkt auf www.tagblatt.de.

Zum Artikel

Erstellt:
14. September 2021, 06:30 Uhr
Aktualisiert:
14. September 2021, 06:30 Uhr
zuletzt aktualisiert: 14. September 2021, 06:30 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App