Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Kultur

Sätze fürs Leben (33)

„Wir gehen eigentlich kaum noch weg“

Für Mittzwanziger ist dieser Satz noch eine Bankrotterklärung, praktisch nicht ohne Gesichtsverlust zu äußern. Ab 30 wird er allmählich vorsichtig hoffähig. Wobei das auch wieder viel damit zu tun hat, ob und wann eine Familienphase mit Kindern beginnt.


Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+

Kunst

Werkstatt der Moderne

Nach dem Ersten Weltkrieg , der viele Millionen Tote forderte, und nach dem Zusammenbruch der überkommenen Monarchie herrschte in Deutschland eine radikale Aufbruchstimmung: in die Moderne. weiterlesen

Sponsored Video
Zusteller gesucht
Zusteller gesucht

Strom ist eine Selbstverständlichkeit – in einem Maße, dass die damit einhergehenden Gefahren wie Stromschläge kaum Beachtung finden. Mit tödlichen Folgen: Alljährlich sterben rund 40 Personen in Deutschland an einem Stromunfall, meist hervorgerufen durch defekte Elektrogeräte. weiterlesen

Von wegen Spaßguerilla: Pussy Riot zeigte im Tübinger Sudhaus eindrucksvoll, wie Kunst in Wut umschlägt und aus Wut wiederum Kunst werden kann. Und warum der Protest in finsteren Zeiten eine ernste, aber notwendige Sache ist.

In der Diskussion um die Zukunft der Kulturmeile in der Landeshauptstadt spricht sich die Bürgerinitiative «Aufbruch Stuttgart» für einen Opern-Neubau aus. weiterlesen

Verlagsbeilagen

In Hechingen zeigen sich Gomaringer und Wankheimer Kunstschaffende, die Kurklinik zeigt Werke der MS-Betroffenen Ruth Malina, die Art-Mössingen bespielt das Haus an der Steinlach und Ava Smitmans das Rathaus in Ofterdingen.