Rottenburg

Rottenburg · Geflüchtete

Wohnungssuche ist Kärrnerarbeit

Bei der Integration von Flüchtlingen gibt es Dauerbaustellen, aber auch gute Fortschritte. Bewährt hat sich pragmatische Einzelfallhilfe, bilanzieren die Verantwortlichen im Sozialausschuss.

Rottenburg · Soziales

Gemeinsam etwas Schönes auspacken

Die Klasse 10a des Sankt-Meinrad-Gymnasiums in Rottenburg organisiert die mittlerweile fünfte Runde des Lobin-Projekts „Sozial gewinnt“. Wer teilnehmen möchte, kann sich ab sofort anmelden.

Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App

Rottenburg

Corona-Schnelltests im Sozialausschuss

Über die finanzielle Unterstützung von Bürgeraktionen (Corona-Schnelltests für Pflegeheim-Besucher, Seniorenzentrum i-Dipfele und Bürgerstiftung) berät der Sozialausschuss am Donnerstag, 26. November, ab 18.30 Uhr im Großen Sitzungssaal des Rottenburger Rathauses.

Zwölf Rottenburger Ansichten zieren den Kalender „Unser Rottenburg 2021“, den die Arbeitsgruppe Amannhof des Sülchgauer Altertumsvereins (SAV) rechtzeitig zum Jahresende herausgebracht hat.

Video-News: Lifestyle und Ratgeber
Tagblatt-Kunstshop

Für Samstag sind in Rottenburg sechs Kundgebungen gegen die Corona-Maßnahmen angemeldet. Ein Bus-Unternehmen aus Sachsen wirbt für eine „Tagesfahrt“.

Die Straftaten in Rottenburg sind rückläufig, während die Verkehrsunfälle zunehmen. Das zeigte der Kriminalitäts- und Verkehrsbericht im Rottenburger Gemeinderat.

Beilagen

Weilers Ortsvorsteherin Heike Baumann fand beim Entrümpeln einer Rathauskammer historische Dokumente und Relikte. Sie sollen für eine Ausstellung aufgearbeitet werden.

Die KV SiS BW Sicherstellungs-GmbH übernimmt seit dem 1. Oktober 2020 die landesweite Akutfallvermittlung für die Terminservicestelle (TSS) der Kassenärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg (KVBW) sowie die Vermittlung des organisierten ärztlichen Bereitschaftsdienstes. weiterlesen

So schön war Rottenburgs Gewerbegebiet „Oberwörthaus“: Unweit von Schützenbrauerei, Gasthof zum Preußischen, Talmühle Holzherr und Städtischem Steinbruch war einst das Werk III der Deutschen Asbestwerke Georgi & Co. mit bis zu 100 Beschäftigten.