Wirtschaft im Profil

Immobilien

Angespannt, aber lukrativ

Wer in Tübingen und der Umgebung eine Wohnung mieten oder sogarkaufen will, kommt angesichts der Preise schnell ins Zweifeln. Das empfohlene Drittel des Haushaltseinkommens, das fürs Wohnen aufgewendet werden soll, wird von den Wohn-und Nebenkosten in Tübingen oft deutlich überstiegen. Wie sieht der Markt derzeit aus?Wir sprachen mit dem Baubürgermeister, der VR-Bank und der Kreissparkasse. weiterlesen

Banken

Hauptsache wirtschaftlich stabil

Sparkassen sehen es als ihre Hauptaufgabe, die Wirtschaft der Region in guten wie in schlechten Zeiten mit Krediten zu versorgen. Zu deren Absicherung bilden sie Rücklagen, die Gewinne fließen hauptsächlich ins Eigenkapital. Auch treten die Sparkassen als Spender auf. Als einzige der 50 selbstständigen baden-württembergischen Sparkassen schüttet die Kreissparkasse Reutlingen einen Teil ihres Gewinns an den Landkreis aus: seit Jahren jeweils eine Million Euro. weiterlesen

Banken

Fusion auf Augenhöhe

Was die Tübinger Volksbank mit ihren Partnern aus dem Steinlach-und Wiesaztal beim angekündigten Zusammenschluss mit Herrenberg-Nagold- Rottenburg erst noch vor sich hat, ist zwischen den Volksbanken von Reutlingen und Sindelfingen-Böblingen bereits über die Bühne gegangen. Dort ist vor gut einem Jahr eine der größten Volksbanken im Land mit derzeit rund 77 000 Mitgliedern, 176 000 Kunden und knapp 4,74 Milliarden Euro Bilanzsumme entstanden. weiterlesen

Bundesbank

Garantiert echtes Geld

Auf nur noch sechs Filialen hat die Behörde ihr Filialnetz in Baden-Württemberg ausgedünnt – Reutlingen ist nach wie vor dabei. Hier werden von der Schulstraße12 aus die Banken und der Handel in den Landkreisen Tübingen, Reutlingen und Zollernalb mit Bargeld versorgt. Privatleute können bei der Bundesbank zerstörte Scheine umtauschen, D-Mark in Euro wechseln und Gedenkmünzen kaufen. Und Fälschungen haben hier keine Chance: Die Bundesbank entdeckt zuverlässig die Blüten und zieht sie aus dem Verkehr. weiterlesen

Nachhaltig

Plötzlich wollen alle die Welt retten

Wie legt man Geld so an, dass es nicht nur das eigene Kapital vermehrt, sondern für gute Zwecke in der Gesellschaft oder die Umwelt arbeitet? Bernd Villhauer ist Geschäftsführer des Tübinger Weltethos-Instituts und Experte für diese Frage. weiterlesen

Unternehmen

Von der Schülerfirma zum Start-up

Black Forest Soap Factory: Mit veganer Seife, in Pappverpackung und CO2-neutral geliefert, liegen drei junge Männer aus dem Schwarzwald voll im Zeittrend. Als Schüler kamen sie eher zufällig zu den Waschstücken. Jetzt treiben sie mit frischem Unternehmergeist ihr erfolgreiches Start-up im Nebenjob voran. Ihre neueste Kreation heißt „Black Rose“. weiterlesen

Weiber-Wirtschaft

Chefin statt Ballerina

Daniela Schlotz leitet gemeinsam mit ihrer Schwester Stefanie als Geschäftsführerin die Geschicke des Hakawerks in Waldenbuch. Von Haus aus Juristin, ist sie vor 15 Jahren ins Familienunternehmen gekommen. Frauenpower ist nicht nur in der Geschäftsleitung angesagt: Sechs von neun Führungskräften sind weiblich. weiterlesen