Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Wirtschaft im Profil

Die Wirtschaft ist im Ausnahmezustand, aber die Statistik schweigt. Noch. Denn was an Kurzarbeit, Entlassungen und Insolvenzen schon tiefe Spuren im Alltagsbewusstsein der Deutschen hinterlassen hat, das bündelt noch keine Monatsbilanz - so kurz erst beutelt die Corona-Krise die Konjunktur. Auch in der so wirtschaftsstarken Region Neckar-Alb wird es weit mehr Kurzarbeit geben als 2008/2009, sagt Wilhelm Schreyeck, der Leiter der Reutlinger Agentur für Arbeit. weiterlesen

Über den drohenden – und auf dem Arbeitsmarkt mittlerweile angekommenen – Fachkräftemangel klagt die Wirtschaft seit einigen Jahren. Doch auch der öffentlichen Hand fehlen Ingenieure, Handwerker, Sachbearbeiter, Erzieher und viele weitere gut ausgebildete Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Besonders in der Pflege und der Kinderbetreuung sind Nachbargemeinden zu Konkurrenten um neue Mitarbeiter geworden. Manfred Niewöhner, Tübinger Fachbereichsleiter, gewährt im Interview einen Einblick in seine Bemühungen um neues Personal. weiterlesen

Benjamin Kölbel hat es geschafft: Der 33-Jährige mit Down-Syndrom arbeitet als Hausmeister bei einer Tübinger IT-Firma. Doch der Weg auf den ersten Arbeitsmarkt ist für viele Schwerbehinderte im Landkreis immer noch steinig. weiterlesen

Wer das Ofterdinger Unternehmen Naturhaus Lanz damit beauftragt, ein Haus zu konstruieren, der bekommt ein Eigenheim komplett aus Holz:Die Blockhausbauer errichten Naturstammhäuser – individuell und ganz und gar nicht von der Stange. weiterlesen

Bosch-Entwickler vom Standort Reutlingen haben einen mobilen elektronischen Retter entwickelt. Das Gerät erkennt einen Unfall und alarmiert Rettungskräfte – und kann vor allem auch in älteren Fahrzeugen eingesetzt werden. Reutlinger Produkte des Konzerns sollen zudem auch für verunfallte Mountainbiker oder Wanderer von Nutzen sein. weiterlesen

Gemeinsam die Artenvielfalt auf der Schwäbischen Alb zu erhalten und zu fördern, das haben sich die Erzeuger aus dem Biosphärengebiet auf die Fahnen geschrieben, die unter der Regionalmarke „Albgemacht“ ihre Produkte vermarkten. weiterlesen

Thilo Kehrer lebt in verschiedenen Welten: In Afrika lernte er das Fußballspielen. Sein erster Verein war die TSG Tübingen. Mit Paris Saint-Germain wurde er französischer Meister. Als Verteidiger der deutschen Nationalmannschaft will er zur Europameisterschaft. Und er sammelt Spenden für die Armen im Land seiner Mutter. weiterlesen