Regionale-Kultur

Tübingen · Schenkung

Tausend Dank für die „1000 Namen Vishnus“

Das Stifter-Ehepaar Heide und Wolfgang Voelter hat der Tübinger Universität aufschlussreiche Sanskrit-Handschriftenaus dem 19. Jahrhundert vermacht, die wissenschaftlich erforscht wurden und nun ausgestellt werden.

Mössingen · Kultur

Die Tuba ist ungefährlicher als ihr Ruf

Nach über einem halben Jahr beginnt das Mössinger Café Chamäleon wieder mit Veranstaltungen: Den Auftakt machen Merle und Heiner Kondschak, dann gibt es Kabarett mit Werner Schärdel und Tuba libre.

Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App

Tübingen · Frankfurter Buchmesse

Noch Mittelpunkt der Bücherwelt?

Der jährliche Branchentreff hat offenbar fürregionale Verlage, zumal in der digitalen Corona-Variante, an Attraktivität und Notwendigkeit eingebüßt.

Der langjährige Kunsthallenchef Götz Adriani stellte zum Abschied vor drei Jahren auch Tübingen eine „Adriani-Stiftung“mit all seinen Vermögenswerten in Aussicht, hat auf dieses Angebot aber nie eine Antwort bekommen.

Video-News: Lifestyle und Ratgeber
Tagblatt-Kunstshop

Die KV SiS BW Sicherstellungs-GmbH übernimmt seit dem 1. Oktober 2020 die landesweite Akutfallvermittlung für die Terminservicestelle (TSS) der Kassenärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg (KVBW) sowie die Vermittlung des organisierten ärztlichen Bereitschaftsdienstes. weiterlesen

Es spricht für den Gastgeber – Bassist Joshi Glass - wenn er so illustre Gäste um sich versammeln kann wie den Gitarristen Frank Wekenmann, den Tenorsaxophonisten Carsten Netz und den am Flügelhorn exzellierenden Gerhardt Mornhinweg.

Beilagen

In Folge Eins dieser kleinen Serie taucht der Name Tübingens plötzlich in einem merkwürdigen Film des Meisterregisseurs Jean-Pierre Melville auf.

Eine falsche, ruckartige Bewegung und schon ist er da – der Rückenschmerz. Es sticht und pocht so sehr im Rücken, dass eine aufrechte Haltung und weitere Bewegungen unter Umständen kaum mehr möglich sind. weiterlesen

Der neue Verein freier Tübinger Künstler stellt sich am Samstag zweimal mit einem Kunstparcours durch die Stadt vor. Alles über die Ziele, Zeiten, Orte, Personen und Corona-Modalitäten.