Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Hochschule


Silvesterböller können schwere Hörschäden verursachen
Studie an Tübinger HNO-Klinik

Silvesterböller können schwere Hörschäden verursachen

Mit rund 8000 Hörverletzten rechnen Hals-Nasen-Ohren-Experten in der Silvesternacht in Deutschland, davon allein 1200 in Bayern und 150 Verletzte in München. Im Rahmen einer repräsentativen Untersuchung haben 800 Ärzte in 118 HNO-Kliniken und 444 HNO-Praxen nach früheren Jahreswechseln unter Leitung von Stefan Plontke und Hans-Peter Zenner von der Tübinger HNO-Klinik Hördaten von Patienten mit Gehörschäden durch Feuerwerkskörper zu Silvester erhoben. weiterlesen27.12.2017 | ST | 0

Medizinstudium: Die wichtigsten Fragen und Antworten zum Numerus-Clausus-Urteil
Anzeige
Flucht nach Osteuropa
Medizinstudium

Flucht nach Osteuropa

„Mit meiner Abiturnote von 2,0 hätte ich in Deutschland wohl noch ewig auf ein Medizinstudium warten müssen“, sagt Aron Pickert. Deshalb begann sich der heute 26-Jährige aus Frankfurt (Oder) schon vor einigen Jahren für die Angebote an ausländischen Hochschulen zu interessieren. weiterlesen20.12.2017 | DIETRICH SCHRÖDER | 0

Ulrich Janßen über wissenschaftliche Annahmen

Manchmal ist die Natur genau so einfach, wie man denkt

Wie alle Menschen neigen auch Wissenschaftler dazu, öffentlich lieber ihre Erfolge zu betonen. Wenn das Mumien-Erbgut entziffert, die Funktion der Bcl-2-Proteine entschlüsselt oder ein Säbelzahnkatzenschädel ausgegraben wurde, wird das der Presse zufrieden gemeldet. Dass in der Wissenschaft auch der Misserfolg zuhause ist, dass die Arbeit zäh und mühsam sein kann und am Ende ein Ergebnis wartet, das den Forscher zwingt, kühne Hypothesen zu beerdigen, wird selten Thema. kaufen11.12.2017 | Ulrich Janßen | 0

Tübingen

Studierendenrat fördert Strobl-Vortrag

Die Liberale Hochschulgruppe hatte sich vor kurzem entschieden gegen die Förderung eines Vortrags durch den Studierendenrat (Stura) Tübingen ausgesprochen. Eine „Studierendengruppe für Kritik und Widerstreit“ hatte beantragt, dass der Stura eine Veranstaltung mit der Journalistin und Autorin Ingrid Strobl finanzieren sollte. kaufen01.12.2017 | ST | 0

Vom Student zum Mäzen
Forschung

Vom Student zum Mäzen

Karl Helmut Eberle hat zeitlebens mächtig Geld verdient und eine Stiftung gegründet. Davon profitieren die Universität – und die Labormäuse. kaufen18.11.2017 | Wolfgang Albers | 0

Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram

Illuminierte Sülchenkirche

Soll die Rottenburger Sülchenkirche auf Dauer bei Dunkelheit äußerlich sanft angestrahlt werden?
69 abgegebene Stimmen
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular