Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Hochschule

Stuttgart

Studenten kritisieren „Exzellenzstrategie“

Während Hochschulen und das Land gespannt auf die Vergabe der millionenschweren Titel der „Exzellenzuniversitäten“ warten, haben Studenten den Wettbewerb kritisiert. weiterlesen

Besuch beim „Verlierer“

Ulm bleibt Standort für Batterieforschung

Ulm galt als Favorit - den Zuschlag bekam Münster. Die zuständige Ministerin besucht die „Verlierer“ - und appelliert an den Teamgeist der deutschen Forscher beim Kampf um die Batterie-Weltspitze. weiterlesen

Batterieforschung

Karliczek: „Ich habe keinen Einfluss genommen“

Bundesforschungsminsterin Anja Karliczek weist den Vorwurf der Vetternwirtschaft zurück und beklagt einen unfairen Umgang im Streit um die Vergabe der Fördermillionen nach Münster. weiterlesen


Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+

Universität Tübingen

„Es gab kein Exzellenz-Drehbuch“

Hat die Universität Tübingen ein „Drehbuch“ für den Umgang mit Exzellenz-Gutachtern geschrieben? Das behauptet der „Spiegel“ in seiner aktuellen Ausgabe. weiterlesen

Das Erzbistum Hamburg hat Forscher der Universität Ulm mit der wissenschaftlichen Aufarbeitung von Missbrauchsfällen in der katholischen Kirche in Mecklenburg betraut. weiterlesen

Video-News: Lifestyle und Ratgeber

Einmal zum Weltraum und zurück: Alexander Gerst studierte in Karlsruhe Geophysik - nun ist „Astro-Alex“ wieder an seiner früheren Ausbildungsstätte. Als Ehrendoktor. weiterlesen

Eine „Perspektive 2020“ sollte das gleichnamige Programm für die Hochschulen in Baden-Württemberg aufzeigen. Mehr Geld, mehr Planungssicherheit. Aber wie soll es danach weitergehen? Die ersten Universitäten schlagen jetzt Alarm.

Beilagen

Vermutlich ist dies die weitestreichende Berichtigung in der Geschichte des SCHWÄBISCHEN TAGBLATTs. Und es ist außerordentlich zu bedauern, dass es, sage und schreibe, 14 Jahre dauerte, bis sie in dieses Blatt fand.

Im eigenen Zuhause durch das richtige Licht für angenehme und gemütliche Atmosphäre zu sorgen ist gar nicht so einfach. In zu hellem oder kalten Licht kommt selbst die schönste Einrichtung nicht richtig zur Geltung. weiterlesen