Tübingen · Geflüchtete

Brückengarten: Ein grünes Stückchen Glück

Im Brückengarten an der Gartenstraße pflanzen geflüchtete Familien Gemüse an – jede auf einem eigenen kleinen Stück.

13.09.2021

Von Sabine Lohr

Es sind nur wenige Quadratmeter Grünland, aber diese paar Quadratmeter sind das große Glück der Familie Al Kalal. Der älteste Sohn Ali ist neun Jahre alt und hat schon viel Zeit im Brückengarten verbracht. Der liegt hinter den Tennisplätzen zwischen der Gartenstraße und dem Neckar. Bis vor nicht allzu langer Zeit hatte der Verein für Sozialpsychiatrie dieses ehemalige Gärtnerei-Gelände gepachtet....

93% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Weitere Infos
Information

Zum Artikel

Erstellt:
13. September 2021, 19:06 Uhr
Aktualisiert:
13. September 2021, 19:06 Uhr
zuletzt aktualisiert: 13. September 2021, 19:06 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App