Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Walddorfhäslach

Walddorfhäslach

Verkehrsrowdy unterwegs

Ein 29 Jahre alter BMW-Fahrer steht im Verdacht, einen anderen Autofahrer und vermutlich weitere Verkehrsteilnehmer am Dienstagabend auf der B 27 zwischen Filderstadt-Plattenhardt und Walddorfhäslach durch seine Fahrweise genötigt und gefährdet zu haben. weiterlesen

Rekordverdächtige Radarfalle

B27-Blitzer stoßen Bielefeld vom Bußgeld-Thron

Rekordverdächtige 200.000 Autofahrer rauschten in den vergangenen Monaten auf der B27 in die neuen Radarfallen bei Walddorfhäslach. weiterlesen


Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+

Walddorfhäslach

Vorfahrt missachtet

Ein Schaden in Höhe von rund 50000 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall am Montagmorgen auf der Kreisstraße K6764 bei Walddorfhäslach. Wie die Polizei berichtet, war ein 32-Jähriger mit seinem VW Touareg kurz nach 7.30 Uhr auf der Kreisstraße 6717 von Altenriet herkommend unterwegs. weiterlesen

FDP-Anfrage zum Millionen-Blitzer von Walddorfhäslach

Radarfalle auf der B27 brachte bislang 2,2 Millionen Euro ein

Die beiden Blitzer auf der B27 bei Walddorfhäslach (wir berichteten) haben es bis in den Landtag geschafft. In einer Kleinen Anfrage wollte FDP-Abgeordneter Jochen Haußmann Aufklärung über die Häufung von Ordnungswidrigkeiten an genau dieser Stelle. weiterlesen

Walddorfhäslach hat einen neuen Pfarrer: Die Amtseinführung von Uwe Rechberger wurde am Sonntag zu einem fröhlichen Gemeindefest.

Sponsored Video
Tagblatt-Ticketshop
Verlagsbeilagen

Für mehr Umweltwissen setzt die Gustav-Werner-Gemeinschaftsschule in Walddorfhäslach auf eigenständiges Forschen und Entdecken.

Von der Bempflinger Höhe aus soll der Schustergeselle Seppe „die wundersame blaue Mauer der Alb“ erblickt haben. So steht es in Mörikes „Stuttgarter Hutzelmännlein“. Der Seppe war auf der Flucht aus Stuttgart nach Augsburg oder Regensburg und hat den Umweg wohl wegen der Aussicht gewählt. Heute würde er wohl über Walddorfhäslach gehen.