Der Tag in der Region

Live-Blog | Inzidenz fällt in Tübingen leicht, steigt in Reutlingen deutlich

01.12.2021

Von job/itz

Das Tübinger Landratsamt übermittelt die täglichen Zahlen an das Landesgesundheitsamt. Bild: Ulrich Metz

Zentraler Impfort des Landkreises ist in Betrieb

19.41 Uhr: Am heutigen Mittwoch nahm der neue zentrale Impfort des Landkreises seinen Betrieb auf. Besonders willkommen sind dort Ungeimpfte. Ulrich Janßen unterhielt sich in der Hirschauer Hartmann-Halle mit einigen, die sich ihr Vakzin abholten.

Verbote & Einschränkungen ab Samstag

19.28 Uhr: Die angekündigten Verbote und Einschränkungen zum Beispiel für Weihnachtsmärkte, Fußballspiele oder Clubs sollen nach den Planungen der baden-württembergischen Landesregierung von diesem Samstag an gelten. Eine entsprechende Verordnung werde nicht wie geplant bereits am Freitag in Kraft treten, sondern am Tag darauf, teilte eine Sprecherin des Staatsministeriums am Mittwoch mit.

Bei der Bierhalle tut sich was

19.26 Uhr: Die Stadt Rottenburg wirbt bei Ministerin Nicole Razavi für Unterstützung beim Jeckel-Umbau. Investor Orhan Tiryaki hat Interesse an der Bierhalle.

Ein Blick auf die Corona-Zahlen

18.01 Uhr: Das Stuttgarter Landesgesundheitsamt hat die aktuellen Corona-Zahlen für den heutigen Mittwoch veröffentlicht. Im Kreis Tübingen sorgten demnach 135 Neuinfektionen dafür, dass die Inzidenz leicht gefallen ist. Im Kreis Reutlingen gab es dagegen 343 neue Corona-Fälle, die Inzidenz stieg deutlich an. Es gab dort auch einen weiteren Todesfall.

Kreis Tübingen

  • Neuinfektionen: 135
  • Gesamtfälle: 14.950
  • Sieben-Tage-Inzidenz: 348,8 (-7,0)
  • Todesfälle: 201
  • Patienten am Klinikum (davon intensiv): 45 (18)

Kreis Reutlingen

  • Neuinfektionen: 343
  • Gesamtfälle: 23.587
  • Sieben-Tage-Inzidenz: 473,7 (+38,2)
  • Todesfälle: 328 (+1)
  • Patienten am Klinikum (davon intensiv): 51 (5)*

Baden-Württemberg

  • Hospitalisierungsinzidenz: 6,4 (+0,1)
  • Corona-Patienten auf Intensivstationen: 630 (+8)
  • Sieben-Tage-Inzidenz: 519,4 (+10,6)

*Zahl vom Freitag

Hoher Sachschaden nach Brand

17.38 Uhr: Wie die Polizei mitteilt, geht sie nach dem Brand einer Lagerhalle im Hirschauer Rittweg von einem hohen Sachschaden aus. In der Halle lagerten verschiedene Fahrzeuge, Solarmodule und diverse Arbeitsmaschinen. Nach ersten vorsichtigen Schätzungen, so die Polizei, gehe man von einem Schaden von mehreren Hunderttausend Euro aus. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern noch an.

Land fördert mehrere Radwege

17.20 Uhr: Das Land erhält vom Bund rund 70 Millionen Euro zum Netzausbau. Auf die Bundesförderung weist das Landesverkehrsministerium hin. Als erstes Land habe Baden-Württemberg das Geld bereits auf 113 konkrete Projekte verteilt. Unter ihnen ist auch der „Bankmann-Steg“ über den Neckar bei Lustnau im Zug der Radschnellverbindung von Tübingen nach Reutlingen. Aber auch zwei Radwege in Rottenburg.

B 27-Radweg ist fertig

16.05 Uhr: Nach etwa zwei Monaten Bauarbeiten ist der Radweg zwischen dem Sudhaus und dem Bläsiberg entlang der B 27 am 26. November geöffnet worden. Der neue Radweg ist knapp einen Kilometer lang und drei Meter breit. Er schließt eine wichtige Ausbaulücke im regionalen Radwegenetz, denn jetzt kommen Anwohner und Besucher des Wohnbereichs Bläsiberg und der angrenzenden Gemeinde Wankheim auf dem Fahrrad voran, ohne die vielbefahrene Bundesstraße B 27 queren zu müssen.

L 384 bis 17. Dezember gesperrt

15.22 Uhr: Das Tübinger Landratsamt lässt seit vergangenen Montag Sanierungsarbeiten an der L 384 zwischen Gomaringen und Ohmenhausen. Nun wurden tiefergehende Schäden festgestellt, wodurch die Vollsperrung anstatt bis 5. bis 17. Dezember andauern wird, wie das Landratsamt mitteilt. Anschließend (17. bis 23. Dezember) werden noch die Entwässerungsanlagen Instand gesetzt, weshalb die Fahrbahn dann an Werktagen zwischen 8 und 16 Uhr in Richtung Gomaringen gesperrt bleibt.

Apothekerverband: Impfungen gegen Corona absolut vorstellbar

14.20 Uhr: Die Apotheker im Land stehen nach Worten des Landesapothekerverbands (LAV) grundsätzlich bereit, bei Impfungen gegen das Coronavirus zu helfen. . Eine entsprechende Regelung „ist für uns absolut vorstellbar“, sagte der stellvertretende LAV-Geschäftsführer Frank Eickmann am Mittwoch. Vor allem sehe man sich als Unterstützer bei Boosterimpfungen. Für Erstimpfungen sollten Patienten weiterhin unbedingt erst beim Arzt vorstellig werden.

Vier Güterwaggons in Stuttgart entgleist

13 Uhr: Aus zunächst ungeklärter Ursache sind vier Waggons eines Güterzugs in Stuttgart entgleist. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, wurde dabei niemand verletzt, es sei jedoch ein erheblicher Schaden an der Fracht entstanden - ebenso an Waggons und Gleisen.

Kiloweise Drogen: Geknackte Chats führen zu Anklage gegen Trio

11.40 Uhr: Wegen Drogenhandels im größeren Stil sollen zwei Männer und eine Frau vor Gericht: Die Staatsanwaltschaft wirf ihnen vor, Haschisch, Marihuana und Amphetamin im zweistelligen Kilobereich sowie Kokain an Dealer der Regionen Tübingen und Konstanz verkauft zu haben. Es ist eines der größten Drogenverfahren der vergangenen Jahre am Tübinger Landgericht.

Zwei der mutmaßlichen Dealer sitzen in Untersuchungshaft. Bild: Lisa Fischer

Ärzteverband fordert Impfangebote in den Krankenhäusern

11.20 Uhr: Den Krankenschwestern, Pflegern und Medizinern in Krankenhäusern sollte nach Ansicht des Ärzteverbands Marburger Bund an ihrem Arbeitsort eine Corona-Impfung angeboten werden.

 

In eigener Sache:
Täglich berichtet das Schwäbische Tagblatt in einem Live-Blog über die aktuellen Entwicklungen in der Region. Unsere Arbeit wird nicht wie beim öffentlich-rechtlichen Rundfunk über allgemeine Gebühren finanziert, sondern durch unsere zahlenden Abonnenten und Anzeigenkunden. Dennoch bleibt dieses Übersichts-Blog gratis. Wenn Sie unsere Arbeit schätzen, denken Sie bitte darüber nach, sie durch den Abschluss eines Abos zu unterstützen. Das Online-Abo gibt es für Neukunden bereits zu einem Preis von 1,00 Euro im ersten Monat (danach 8,90 Euro im Monat).

 


Gemeinderat Starzach: Da waren’s nur noch zehn

10 Uhr: Sechs Räte der „Zukunft Starzach“ sind aus dem Gremium ausgeschieden. In einer Presseerklärung erheben sie schwere Vorwürfe gegen Bürgermeister Thomas Noé.

Stiko-Chef Mertens: Tests entdecken auch Omikron-Variante

9 Uhr: Die neue Coronavirus-Variante Omikron kann nach den Worten des Vorsitzenden der Ständigen Impfkommission (Stiko), Thomas Mertens, mit den allgemein verwendeten PCR- und Antigentests entdeckt werden. Das sei eine „sehr gute Nachricht“, sagte Mertens der „Schwäbischen Zeitung“.

Corona: Hoffnung auf eine Atempause? Und wer darf impfen?

8 Uhr: Die Politik ringt um neue Pandemie­maßnahmen, auch wegen der Omikron-Variante. Das Verfassungsgericht hat dafür Raum gelassen. Wie ist die Lage? Stabilisieren sich die Inzidenzen in Deutschland? Ein Virologe sagt ja, Karl Lauterbach widerspricht. Ärzte und Apotheker streiten derweil darum, wer impfen darf.

Der Tübinger Nikolauslauf soll wie geplant ablaufen

7.37 Uhr: 3400 Teilnehmer haben sich für den Tübinger IT-Design-Nikolauslauf über die Halbmarathon-Distanz am kommenden Sonntag durch den Schönbuch angemeldet. Cheforganisator Gerold Knisel vom Veranstalter Post-SV Tübingen rechnet damit, dass wegen der angespannten Corona-Lage etwa 2000 tatsächlich kommen werden – und die sollen dann auch laufen dürfen.

Kurzarbeit: Arbeitgeber darf Urlaub kürzen

7.28 Uhr: Corona-Kurzarbeiter mit tageweisem Arbeitsausfall müssen nach einem Urteil des Bundesarbeitsgerichts mit der anteiligen Kürzung ihres Jahresurlaubs rechnen. Das gelte bei Kurzarbeit Null mit längeren Zeiten ohne Arbeitspflicht, urteilte das höchste deutsche Arbeitsgericht im Fall einer Verkäuferin aus Nordrhein-Westfalen.

Ärger beim Reutlinger „Moonlight-Impfen“

7.11 Uhr: Es ist noch gar nicht lange her, da haben sie im mittlerweile geschlossenen Kreisimpfzentrum an der Reutlinger Kreuzeiche geradezu auf Leute gewartet, die sich spritzen lassen wollten. Vor der Stadthalle gab es sogar Freifahrten mit dem Riesenrad für Impflinge. Und nun hat sich alles noch einmal gedreht: Viele Menschen wollen sich angesichts der steigenden Infektionszahlen und der Virus-Mutationen impfen lassen, vor den Impfstationen bilden sich lange Schlangen. Das führt oft zu Ärger – wie am Freitag beim „Moonlight-Impfen“ im Spitalhof beim langen Shopping-Abend.

Corona und Sport: Wie geht es mit dem Amateurfußball weiter?

7.05 Uhr: Der Südbadische Fußballverband (SBFV) hatte am Montagabend verkündet, dass er ab sofort in die vorzeitige Winterpause geht. „Es ist keine einfache Entscheidung für uns, den Spielbetrieb in Südbaden erneut ruhen zu lassen“, zitierte der Verband seinen Vizepräsidenten Christian Dusch in einer Mitteilung. „Mit Blick auf die staatlichen Vorgaben hatten wir letztlich aber keine andere Möglichkeit.“ Beim Württembergischen Fußball-Verband (WFV) in Stuttgart sieht das noch anders aus. „Bei uns ist es – Stand Dienstag um die Mittagszeit – so, dass wir bei den Aktiven gerne weiterspielen würden“, sagt Pressesprecher Heiner Baumeister auf Anfrage des TAGBLATTs.

Live-Blog | Inzidenz fällt in Tübingen leicht, steigt in Reutlingen deutlich

Wie weiter mit dem Fußball in der 4. Welle? Beschilderung am Eingang zum Sportgelände des SV Wachendorf. Bild: Ulmer


LTT-Premiere: Lügentänze mit Farbanschlag fürs Auge

7 Uhr: Formvollendet aus der Fassung: Oscar Wildes „Bunbury oder Ernst sein ist wichtig“ wird am LTT genau zu dem turbulenten Spaß, den man sich von diesem Stück auch erwartet, findet TAGBLATT-Kritiker Peter Ertle.

Lisa Federle: „Das Personal in den Kliniken schafft wie die Deppen“

6.30 Uhr: Die Bund-Länder-Runde brachte am Dienstag keine Beschlüsse. Dass die Regeln verschärft werden, ist aber absehbar. Von Restaurantschließungen ist die Rede, von leeren Stadien. Zudem rückt die Impfpflicht immer näher. Das TAGBLATT befragte die Pandemiebeauftragte Lisa Federle. Das Vertrauen in die Politik schwindet, sagt Federle. Sie sieht nur einen Ausweg aus der Pandemie: Impfen.

Die Arbeitslosigkeit ist im November erneut gesunken

6.22 Uhr: Die Arbeitslosenquote in der Region ist mit 3,1 Prozent auch im November weiter rückläufig: 9133 Arbeitslose waren im vergangenen Monat bei der Agentur für Arbeit und den beiden Jobcentern in Reutlingen und Tübingen gemeldet. Das sind 428 weniger als im Vormonat und sogar 2395 weniger als im November des vergangenen Jahres.

Großeinsatz der Feuerwehr im Hirschauer Rittweg

6.18 Uhr: Eine rund 80 Meter lange Lagerhalle brannte am Dienstagabend in Hirschau. Der Feuerwehr gelang es, etwa die Hälfte des Gebäudes zu retten.

Radbrücke an der Steinlach: Trotz Fußbodenheizung vereist?

6.11 Uhr: Die Radbrücke an der Steinlach in Tübingen ist landesweit bekannt geworden, weil sie eine Heizung hat. Nur ist die bislang gar nicht eingeschaltet worden.

Eine ziemliche Rutschpartie war es in den vergangenen Tagen für Fußgänger und Fahrradfahrer auf der im Juli eröffneten Radbrücke an der Steinlach. Sie war trotz integrierter Fußbodenheizung teils vereist. Bild: Ulrich Metz

Die Corona-Zahlen vom Dienstag

6 Uhr: Guten Morgen aus der Online-Redaktion. Gestern meldete das Landesgesundheitsamt, dass weitere Menschen aus der Region im Zusammenhang mit Covid gestorben sind: Eine Person aus dem Kreis Tübingen, zwei aus dem Kreis Reutlingen.

Kreis Tübingen

  • Neuinfektionen: 166
  • Gesamtfälle: 14.815
  • Sieben-Tage-Inzidenz: 355,8 (-16,7)
  • Todesfälle: 201 (+1)
  • Patienten am Klinikum (davon intensiv): 44 (17)

Kreis Reutlingen

  • Neuinfektionen: 233
  • Gesamtfälle: 23.244
  • Sieben-Tage-Inzidenz: 435,5 (-24,3)
  • Todesfälle: 327 (+2)
  • Patienten am Klinikum (davon intensiv): 51 (5)*

Baden-Württemberg

  • Hospitalisierungsinzidenz: 6,3 (+0,1)
  • Corona-Patienten auf Intensivstationen: 622 (+/-0)
  • Sieben-Tage-Inzidenz: 508,8 (-2,6)

*Zahl vom Freitag

Das Tübinger Landratsamt übermittelt die täglichen Zahlen an das Landesgesundheitsamt. Bild: Ulrich Metz

 

Push-Service:
Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

 

Das Wichtigste vom Tag

Seit Ausbruch der Corona-Pandemie in der Region Tübingen im März 2020 gab es bei tagblatt.de täglich und kostenlos unseren Live-Blog mit aktuellen Meldungen und Links zu wichtigen Artikeln über Covid-19 und den Folgen. Wir haben ihn nun thematisch weiter gefasst: Ab sofort gibt es dort aktuelle Meldungen und Anreißer zu den wichtigsten Geschichten aus der Region Neckar-Alb – nicht nur, aber auch, wenn es um Corona geht. Den Blog gibt es unter dem Titel Der Tag in der Region direkt auf www.tagblatt.de.

Zum Artikel

Erstellt:
1. Dezember 2021, 06:30 Uhr
Aktualisiert:
1. Dezember 2021, 06:30 Uhr
zuletzt aktualisiert: 1. Dezember 2021, 06:30 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App