Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Abgeschobener Asylbewerber aus Afghanistan zurückgeholt


Das Verwaltungsgericht sprach dem vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge rechtswidrig abgeschobenen Afghanen den Flüchtlingsstatus zu.

Die Klage des von der Bundesregierung aus Kabul zurückgeholten Flüchtlings Hasmatullah Fazelpur gegen die Ablehnung seines Asylbescheids steht vor einer Entscheidung. weiterlesen

Gerade mal 24 Jahre ist Hasmatullah Fazelpur alt und dafür schon ziemlich berühmt. Fernsehen, Radio, soziale Medien, selbst die Bild-Zeitung berichteten über den afghanischen Flüchtling, der im Mai 2017 nach Tübingen gekommen war. weiterlesen

Andreas Linder setzt sich seit mehr als 25 Jahren für Flüchtlinge und deren Rechte ein. In jüngster Zeit hat er dafür viel Hass geerntet, was ihn aber nicht am Weitermachen hindert.

Trotz eines abgelehnten Asylantrags hat der aus Afghanistan zurückgeholte Flüchtling Haschmatullah F. nach Einschätzung seines Anwalts gute Chancen, doch in Deutschland bleiben zu können. weiterlesen

Am Donnerstag kam der zu Unrecht abgeschobene Hasmatullah Fazelpur zurück nach Tübingen. In Afghanistan hat er sich über zwei Monate versteckt. weiterlesen

Drei Monate hat es gedauert, bis Hasmatullah Fazelpur aus Afghanistan zurückgeholt werden konnte. Drei Monate, in denen sich der 23-Jährige aus Angst vor den Taliban verstecken musste. Und das nur wegen einer Schlamperei des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge (Bamf). Jetzt ist Fazelpur wieder in Deutschland. Ob er bleiben darf, ist noch völlig offen.

Der 23-jährige Flüchtling aus Tübingen, der laut Urteil des Sigmaringer Verwaltungsgerichts rechtswidrig nach Afghanistan abgeschoben worden war, soll am Montag, 11. Dezember, nach Deutschland zurückgeflogen werden. weiterlesen

Es ist eine unfassbare Schlamperei, die sich das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) da geleistet hat: Es schob am 14. September den 23-jährigen Afghanen Hasmatullah F. nach Bulgarien ab, obwohl der am 2. August Klage gegen die Ablehnung seines Asylbescheids eingereicht und die aufschiebende Wirkung dieser Klage beantragt hatte.

Die Bundesrepublik muss einen 23-jährigen Afghanen zurückholen, der rechtswidrig aus Tübingen abgeschoben wurde. Das Bamf hat in dem Fall eine folgenschwere Panne eingeräumt. weiterlesen

Der irrtümlicherweise von Tübingen nach Bulgarien überstellte F. wurde von dort nach Afghanistan abgeschoben – obwohl er zurück nach Deutschland sollte.