Lockdown-Galerie


Rottenburg

Eine byzantinische Kostbarkeit aus Altbierlingen

Das Halskollier aus einem Mädchengrab im heutigen Altbierlingen ist eine erlesene Kostbarkeit. Es ist Teil der Ausstellung „In unserer Erde“ im Rottenburger Diözesanmuseum, die nach dem Lockdown wieder öffnet und bis 4. Juli verlängert wird.

Rottenburg

Lockdown-Galerie: Gottesmutter Juno

„Der Sülchgauer Altertumsverein“ – so vermeldete die Rottenburger Zeitung am 15. Mai 1902 – „hat bei seinen Grabungen neue interessante Funde gemacht: Einen sehr schönen weiblichen Kopf, Diana oder Juno, zu welchem sich auch das Bruststück fand .“

Rottenburg

Lockdown-Galerie: Vier Köpfe

Die interessante Kombination aus einer Zeichnung und vier Skulpturen trägt Rachel Zoth mit „Vier Köpfe“ zur Jahresausstellung in der Rottenburger Galerie „Kunst im Kapuziner“ bei, die am 7. November eröffnen sollte.

Rottenburg

Lockdown-Galerie: To the Moon and back

Diese Arbeit mit dem Titel „To The Moon And Back“ von Eva Dölker-Heim aus dem Jahr 2020 hängt derzeit im Ausstellungsraum im Haus am Nepomuk. „Farbe und Licht vereinen“ ist der Titel der Doppelausstellung von Dölker-Heim und Pele Ehmann, die nach dem Lockdown wiedereröffnen soll.

Rottenburg

Lockdown-Galerie: Corona

Eine explosionsartige Farbmischung bringt die Foto-Installation „Corona“ von Ulrich Waiblinger zum Leuchten. Zu sehen wäre sie derzeit in der Ausstellung „Gemeinsam unterschiedlich“, an der der zwölf Kunstschaffende des Vereins KUKA beteiligt sind und die am 7. November in der Galerie „Kunst im Kapuziner“ in der Gartenstraße eröffnen sollte.