Der Tag in der Region

Live-Blog: Die Corona-Zahlen steigen wieder leicht an

01.07.2020

Von tol

Gut abgehangen ist das Thema Corona zwar schon inzwischen - aber immer noch hochaktuell. Drum geht es bei Tagblatt Online weiter mit dem täglichen Live-Blog, der sich aber ab sofort auch mit Themen abseits der Pandemie und ihren Folgen beschäftigt. Bild: Ulrich Metz

„Der Fall hat eine gewisse Tragik“

20.54 Uhr: 23-Jähriger aus dem Kreis Reutlingen wurde heute am Tübinger Landgericht wegen schweren sexuellen Missbrauchs und Vergewaltigung einer damals 13-Jährigen zu drei Jahren Haft verurteilt.

Wieder eine neue Infektion im Kreis Tübingen

19.13 Uhr: Die Corona-Fallzahl im Kreis Tübingen ist am Mittwoch erneut gestiegen. Das Landratsamt meldet einen weiteren laborbestätigt Infizierten. Bereits am Dienstag waren zwei neue Fälle gemeldet worden, die ersten Neuinfektionen seit Mitte Juni. Insgesamt wurden beim Gesundheitsamt seit Ausbruch der Pandemie nun 1297 Fälle im Kreis Tübingen registriert. Die Zahl der Menschen, die in Zusammenhang mit Covid-19 starben, bleibt unverändert bei 60 Todesfällen.

Auch im Kreis Reutlingen gibt es am Mittwoch eine neue Corona-Infektion und außerdem einen weiteren Todesfall. Im Kreis Reutlingen wurden seit Ausbruch der Pandemie 1556 Menschen mit Sars-Cov-2 infiziert, 89 Menschen starben an oder mit Covid-19.

 

 

Das baden-württembergische Gesundheitsministerium meldet am Mittwoch weitere 50 bestätigte Infektionen mit dem Coronavirus im Land. Damit steigt die Zahl der seit Beginn der Pandemie Infizierten in Baden-Württemberg auf mindestens 35.755. Davon sind rechnerisch 33.375 wieder von Covid-19 genesen. Somit sind geschätzt 542 Menschen im Land noch mit dem Coronavirus Sars-Cov-2 infiziert. Dem Landesgesundheitsamt wurden aus Stadt- und Landkreisen keine weiteren Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus gemeldet. Demnach bleibt die Zahl der Todesfälle bei 1838. Die Reproduktionszahl wird vom Robert Koch-Institut für Baden-Württemberg mit R 0,95 angegeben, die 7-Tage-Inzidenz liegt aktuell im Durchschnitt bei 2,2.

Treibhausgas-Emissionen auf Rekordtief

14.17 Uhr: Die Treibhausgas-Emissionen in Baden-Württemberg sind 2019 stark zurückgegangen. Nach Angaben des Statistischen Landesamts ergeben die ersten Schätzungen ein Rekordtief. Die klimaschädlichen Emissionen betrugen demnach rund 72 Millionen Tonnen - das wäre der niedrigste Wert seit 1990 (rund 89 Millionen Tonnen).

Das Leuchten an der Grenze zum Weltall

14.04 Uhr: Schüler der Beruflichen Schule Rottenburg ließen einen Wetterballon von ihrem Schulhof aus steigen – versehen mit Messgeräten, Kameras und Süßigkeiten.

SPD-Antrag verschiebt das Radkonzept

13.22 Uhr: Vor zwei Jahren segnete der Gemeinderat Mössingen das Radverkehrskonzept ab, im Juli wollte die Stadtverwaltung mit den Bauarbeiten dafür beginnen. Doch die SPD-Fraktion stellte in der Sitzung des Bauausschusses am Montagabend den Antrag, den Auftrag nicht zu vergeben.

Zahl der Fluggäste steigt

12.43 Uhr: Die Aufhebung der Reisewarnungen für viele europäische Länder lässt die Passagierzahlen am Stuttgarter Flughafen steigen. Im Vorfeld der Sommerferien im Südwesten nehmen die Fluggesellschaften neben wichtigen Städteverbindungen außerdem wieder verstärkt touristische Ziele ins Programm.

Ansprechpartner für Anschlagsopfer

12.38 Uhr: Einen Terroranschlag oder Amoklauf mitzuerleben, traumatisiert Menschen schwer. Neben den psychischen Folgen müssen sich Opfer auch mit finanziellen Fragen herumschlagen. Ein neuer Beauftragter in Baden-Württemberg soll ihnen helfen.

Absichtlich auf den eigenen Bruder zugesteuert?

12.09 Uhr: Spektakuläres Ende eines Familienzwists? Ein Mann soll absichtlich auf seinen Bruder und einen Bekannten zugefahren sein und sie mit seinem Auto erfasst haben. Seit Mittwoch muss sich der 38-Jährige deshalb vor dem Landgericht Tübingen verantworten.

Zahl der Arbeitslosen steigt weniger stark

10.23 Uhr: Im Juni waren in Baden-Württemberg 276 492 Menschen ohne Job, wie die Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit am Mittwoch mitteilte. Damit lässt die Coronavirus-Krise die Zahl der Arbeitslosen weiter steigen - allerdings nicht mehr so stark.

Zeigen, was verloren geht

9.40 Uhr: Manchmal bleibt Werner Schaal einfach liegen. „Dann denk ich, lass Foto Foto sein, dreh mich um und schlaf weiter.“ Aber meistens macht ihm das frühe Aufstehen nichts aus. Dann läuft der Pfrondorfer hinein in den Schönbuch und hat gut zehn Kilo Fotoausrüstung auf dem Rücken. Was er - ebenso wie sechs weitere Fotografen - dann an Bildern nach Hause bringt, kann man jetzt im Dettenhäuser Schönbuchmuseum sehen.

Kinder bekommen eigene Notärzte

8.43 Uhr: Künftig sollen bei Kindernotfällen eigens ausgebildete zusätzliche Ärzte ausrücken und helfen. Das Universitätsklinikum hat dafür ein Projekt gestartet.

Neuer Tunnel frühestens 2030

8.15 Uhr: Nach Berichten über Überlegungen des Bundes, die Gäubahn durch einen neuen Tunnel zum Stuttgarter Flughafen zu führen, befürchten Fahrgastvertreter und die Gemeinden entlang der Gäubahn eine jahrelange Unterbrechung der Strecke und Fahrzeitverlängerungen.

Arbeitslosigkeit steigt weiter an

7.37 Uhr: Die Corona-Krise hat den Arbeitsmarkt im Südwesten fest im Griff, eine Trendwende ist nicht in Sicht. Experten zufolge geht die Zahl der Arbeitslosen immer weiter nach oben.

Regierung beschließt weiterentwickelte Teststrategie

7.32 Uhr: Abstriche gibt es weiterhin vor allem bei Symptomen oder Kontakt zu Infizierten, „Monitoring“ nur in Krankenhäusern und Pflegeheimen: Die Landesregierung beschließt ein neues Konzept für Corona-Tests.

Corona-Isolation vor der Priesterweihe

7.23 Uhr: Um eine Feier ohne Einhaltung von Abstandsregeln und Maske zu ermöglichen, haben sich Bischof Gebhard Fürst und acht künftige Priester zwei Wochen vor den Priesterweihen in der Diözese Rottenburg-Stuttgart im Kloster Kellenried bei Weingarten in eine freiwillige Corona-Isolation zurückgezogen.

Bis zu 20 Musikschüler dürfen gemeinsam üben

6.30 Uhr: Kleine Orchester üben wieder: Seit heute gelten neue Lockerungen für Musikschulen. Das vereinfacht auch in Tübingen einiges.

Experten beantworten Leser-Fragen zu Corona

6.20 Uhr: War hier ein Infektionsherd? Welche Lehrer bleiben zu Hause? Wie viele Menschen sind in Pflegeheimen gestorben? Tagblatt-Leser haben uns Ihre Fragen zu Corona geschickt. Medizin-Redakteurin Lisa Maria Sporrer ließ sie von Experten beantworten.

Corona-Krise: Wie gut sind die Bürger informiert?

6.18 Uhr: Panikmache oder zuverlässige Informationsquelle? Die Meinungen über die Berichterstattung der Medien zu Corona-Zeiten lagen beim politischen Gesprächskreis in Rottenburg weit auseinander – beinahe so weit wie die Sitzplätze im Stuhlkreis im Corona-Abstand in der Zehntscheuer. Bürgerinnen und Bürger waren eingeladen, sich mit der Informationspolitik zu Corona-Zeiten auseinanderzusetzen und ihre Ansichten zum Thema zu äußern: „Sind wir gut informiert?“ Tagblatt-Redakteurin Angelika Bachmann stand Rede und Antwort.

Parabolantenne statt Biotop?

6.11 Uhr: Die „Anwohnerinitiative Österberg“ lud vor dem Gelände des SWR zum Austausch über dessen Nachfolgebau. Die Planung ist derweil in vollem Gange.

Die Zahlen vom Dienstag

Das Tübinger Landratsamt meldete am Dienstag zwei neue Coronafälle aus dem Kreis. Damit ist die Zahl der laborbestätigten Infektionen zum ersten Mal seit dem 12. Juni wieder gestiegen. Die Zahl der Toten, die am oder mit dem Virus starben, liegt laut Landratsamt weiter unverändert bei 60. Im Landkreis Reutlingen gab es keine neuen Infektionen. Es bleibt bei 1555 Fällen und 88 Menschen, die mit oder am Virus starben.

 

 

Aus dem „Corona-Live-Blog“ wird „Der Tag in der Region“

6.00 Uhr: Guten Morgen aus der Online-Redaktion. Seit Ausbruch der Corona-Pandemie in der Region Tübingen im März 2020 gab es bei tagblatt.de täglich und kostenlos unseren Live-Blog mit aktuellen Meldungen und Links zu wichtigen Artikeln über Covid-19 und den Folgen. Dafür haben wir viel Lob erhalten. Obwohl die Corona-Nachrichtenlage inzwischen deutlich dünner geworden ist, wollen wir den Blog fortführen, jedoch thematisch weiter gefasst: Ab sofort gibt es dort aktuelle Meldungen und Anreißer zu den wichtigsten Geschichten aus der Region Neckar-Alb – nicht nur, aber auch, wenn es um Corona geht. Den Blog gibt es unter der Dachzeile Der Tag in der Region auf unserer Homepage www.tagblatt.de.

 

In eigener Sache:
Täglich berichtet das Schwäbische Tagblatt in einem Live-Blog über die aktuellen Entwicklungen in der Region. Unsere Arbeit wird nicht wie beim öffentlich-rechtlichen Rundfunk über allgemeine Gebühren finanziert, sondern durch unsere zahlenden Abonnenten und Anzeigenkunden. Dennoch bleibt dieses Übersichts-Blog gratis. Wenn Sie unsere Arbeit schätzen, denken Sie bitte darüber nach, sie durch den Abschluss eines Abos zu unterstützen. Das Online-Abo gibt es bereits zu einem Preis von 6,90 Euro im Monat. Außerdem bietet der Verlag Schwäbisches Tagblatt Zeitungsabonnements (Print oder E-Paper) inklusive Web-Abo an.

 

 

Push-Service:
Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

 

Das Wichtigste vom Tag

Seit Ausbruch der Corona-Pandemie in der Region Tübingen im März 2020 gab es bei tagblatt.de täglich und kostenlos unseren Live-Blog mit aktuellen Meldungen und Links zu wichtigen Artikeln über Covid-19 und den Folgen. Dafür haben wir viel Lob erhalten. Obwohl die Corona-Nachrichtenlage inzwischen deutlich dünner geworden ist, wollen wir den Blog fortführen, jedoch thematisch weiter gefasst: Ab sofort gibt es dort aktuelle Meldungen und Anreißer zu den wichtigsten Geschichten aus der Region Neckar-Alb – nicht nur, aber auch, wenn es um Corona geht. Den Blog gibt es unter der Dachzeile Der Tag in der Region auf unserer Homepage www.tagblatt.de

Zum Artikel

Erstellt:
1. Juli 2020, 06:30 Uhr
Aktualisiert:
1. Juli 2020, 06:30 Uhr
zuletzt aktualisiert: 1. Juli 2020, 06:30 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+