Uniklinikum Tübingen

Rettung: Kinder bekommen eigene Notärzte

Künftig sollen bei Kindernotfällen eigens ausgebildete zusätzliche Ärzte ausrücken und helfen. Das Universitätsklinikum hat dafür ein Projekt gestartet.

30.06.2020

Von Martin Zimmermann

Kindernotfälle sind der Alptraum von Eltern und Notärzten gleichermaßen. „Vor Notfällen mit Kindern haben Notärzte Angst“, sagte Lisa Federle, Notärztin und Präsidentin des DRK-Kreisverbandes bei einem Pressegespräch. An viele dieser Notfälle erinnert sich Federle, obwohl sie Jahre her sind: „Ein eineinhalbjähriges Kind, das aus dem achten Stock gefallen ist und mit schwersten Verletzungen überle...

90% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Weitere Infos
Information

Zum Artikel

Erstellt:
30. Juni 2020, 21:49 Uhr
Aktualisiert:
30. Juni 2020, 21:49 Uhr
zuletzt aktualisiert: 30. Juni 2020, 21:49 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+