Der Tag in der Region

Live-Blog | Pfäffingen, Gomaringen & auf der B 27: Mehrere Baustellen kommen

19.10.2021

Von itz/loz/job

Symbolbild: ©agnormark - stock.adobe.com (siehe 6.30 Uhr)

Neue Prämien für Kommunen für mehr Wohnraum

19.45 Uhr: Um Wohnungsnot zu lindern und Innenstädte wieder zu beleben, will die grün-schwarze Landesregierung weitere Prämien für Kommunen ausloben. „Wir müssen viele kleine Räder drehen, um das große in Schwung zu bringen“, sagte Wohnungsbauministerin Nicole Razavi (CDU) am Dienstag in Stuttgart. Die im Juli 2020 eingeführte Wiedervermietungsprämie werde fortgeführt, kündigte Razavi an.

Mehr als 200 Corona-Patienten auf Intensivstationen

19.30 Uhr: Die Zahl der Corona-Patienten auf Intensivstationen in baden-württembergischen Kliniken ist leicht gestiegen. Am Dienstag (Stand 16.00 Uhr) waren es nach Angaben des Landesgesundheitsamts 203 Patienten - das sind 4 mehr als am Vortag.

65 neue Fälle im Kreis Tübingen, 138 im Kreis Reutlingen

17.20 Uhr: Das Landesgesundheitsamt meldet neue Coronazahlen. Demnach liegt die landesweite 7-Tage-Inzidenz bei 103,3, die 7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz bei 3,04. Wir blicken auf die Region:

Kreis Tübingen

  • Neuinfektionen: 65
  • Gesamtfälle: 11.266
  • Sieben-Tage-Inzidenz: 83,2 (+18,0)
  • Todesfälle: 190
  • Patienten am Klinikum (davon intensiv): 11 (8), Montag 13 (8)

Kreis Reutlingen

  • Neuinfektionen: 138
  • Gesamtfälle: 16.504
  • Sieben-Tage-Inzidenz: 139,8 (+25,4)
  • Todesfälle: 278
  • Patienten am Klinikum (davon intensiv): keine Angabe

Land legt Staatswaldflächen für 90 neue Windräder fest

16.22 Uhr: Die Landesregierung hat sich Berichten zufolge auf fünf Flächen im Staatswald geeinigt, auf denen künftig bis zu 90 neue Windräder gebaut werden sollen. Laut eines DPA-Berichts liegen diese Flächen mit einer Größe von 1870 Hektar im Altdorfer Wald im Kreis Ravensburg, am Berg Blauen im Kreis Lörrach, in Lichtenstein im Kreis Reutlingen, im Sulzer Staatswald im Kreis Rottweil sowie in Bad Waldsee im Kreis Ravensburg.

Mengen: Männer legen gefälschte Impfausweise vor

15.35 Uhr: Weil zwei Männer in Mengen (Kreis Sigmaringen) mutmaßlich gefälschte Impfausweise vorlegten, hat die Polizei Ermittlungen aufgenommen. Das berichtet die DPA. Ein 29-Jähriger und ein 34-Jähriger stehen demnach im Verdacht der Urkundenfälschung, hieß es in einer Mitteilung von Dienstag. Den Angaben nach wollten die beiden sich in einer Apotheke ein digitales Covid-Impfzertifikat ausstellen lassen. Mit dem in ihren Impfbüchern eingetragenen Impfstoff wurde aber im angegebenen Impfzentrum gar nicht geimpft.

Verhandlungen im Omnibusgewerbe ohne Ergebnis: Vedi bereitet Streiks vor

15.01 Uhr: Im Tarifkonflikt im privaten Omnibusgewerbe wurde heute in neunter Runde zwischen Verdi und Arbeitgebern verhandelt. Das gibt Verdi bekannt. Bei den Verhandlungen ging es darum, die Bezahlung der Standzeiten zu verhandeln. Die Arbeitgeber seien jedoch nicht bereit gewesen, ihr Angebot zu verbessern, so Verdi: „Die Tarifkommission von Verdi hat im Anschluss an die Verhandlungen beschlossen, nun Streiks vorzubereiten.“ Ein weiterer Verhandlungstermin am 29. Oktober werde dennoch nicht abgesagt.

Vom 13. bis 15. September hatten sich bereits über 800 Beschäftigte, zumeist Fahrerinnen und Fahrer, aus rund zwanzig Betrieben an dreitägigen Arbeitsniederlegungen beteiligt. Betroffen waren unter anderem die Stadtverkehre in Schwäbisch Hall, in Reutlingen, Göppingen, Heidenheim, Waiblingen, Ludwigsburg, Backnang, Bietigheim-Bissingen und teilweise in Karlsruhe, Geislingen, Böblingen und Plochingen. Außerdem der Stadtverkehr in Tübingen sowie auch der Überlandverkehr im Großraum Stuttgart, im Großraum Karlsruhe, im Raum Schwäbisch Hall und im Raum Reutlingen/Tübingen.

Kretschmann: Einigkeit bei Ländern bei Pflichtversicherung

14.43 Uhr: Baden-Württembergs Regierungschef Winfried Kretschmann sieht angesichts zunehmender Unwetter gute Chancen für die Wiedereinführung einer Pflichtversicherung für Elementarschäden für alle Gebäudebesitzer.

Wafios baut Zukunftscampus für E-Mobilität

14.07 Uhr: Am vergangenen Freitag hat der Aufsichtsrat der Wafios AG mit großer Mehrheit beschlossen, dass der Reutlinger Spezialmaschinenhersteller für die Drahtverarbeitung einen Zukunftscampus für Elektro-Mobilität errichtet. Wafios investiert dafür 10 Millionen Euro in sein Werk II beim Südbahnhof.

Kretschmann: Tempolimit für Klimaschutz nicht so bedeutend

13.50 Uhr: Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann kann nach eigenen Worten das Aus für ein generelles Tempolimit auf Autobahnen bei den Ampel-Sondierungen verschmerzen. „Es war nicht durchsetzbar“, sagte der Grünen-Politiker am Dienstag in Stuttgart. Damit habe er schon vorher gerechnet. Das Tempolimit sei aber nicht entscheidend für den Klimaschutz und die Energiewende. „Das Tempolimit hat für den Klimaschutz eine mindere Bedeutung“.

Hirsch verletzt 64-Jährigen lebensgefährlich

12.14 Uhr: Völlig unklar sind die Hintergründe zu einem Unfall am Montag in Münsingen. Um einen 64-Jährigen retten zu können, musste ein Hirsch erlegt werden, der den Mann mutmaßlich verletzt hatte.

Brantner rechnet mit Ampel-Vollzug

11.27 Uhr: Die Spitzenkandidatin der Südwest-Grünen bei der jüngsten Bundestagswahl, Franziska Brantner, rechnet mit erfolgreichen Koalitionsverhandlungen ihrer Partei mit FDP und SPD. „Ich hoffe, dass der Spirit, der Ansatz, dass man das im kleinen Kreise ohne permanentes Durchstechen verhandelt, zumindest zum Teil erhalten werden kann“, sagte die Heidelberger Direktkandidatin der „Rhein-Neckar-Zeitung“ (Dienstag). „Wenn uns das gelingt, dann bin ich sehr zuversichtlich, dass wir die anstehenden Umbrüche gemeinsam meistern können und dass es eine Koalition der Ermöglichung wird.“

Einsatz in der Wöhrdstraße

9.20 Uhr: Am Dienstagmorgen wurde die Feuerwehr in die Tübinger Wöhrdstraße gerufen. Dort könnte sich ein Schwelbrand im Keller eines Ärztehauses entwickelt haben.

Spritpreise: Wie lässt sich Geld sparen?

8.27 Uhr: Die Anzeigentafeln an Tankstellen verheißen nichts Gutes für Autofahrer. Die Preise steigen unaufhörlich. Experten erklären, wie sich Geld sparen lässt. „Die wirklich schlechte Nachricht für Autofahrer ist: Langfristig dürfte es noch teurer werden“, schreibt zudem Thomas Veitinger in seinem Kommentar.

Frauenärzte: Grippe-Impfung für Schwangere

8 Uhr: Für Schwangere ist eine Impfung gegen Grippe in diesem Herbst laut Experten besonders wichtig. Nach der quasi ausgefallenen Welle vergangene Saison sei in diesem Jahr wieder mit mehr Erkrankten zu rechnen, sagte Cornelia Hösemann aus dem Vorstand des Berufsverbands der Frauenärzte.

Der Hype um „Squid Game“

7.39 Uhr: „Während man sich wirklich nicht mit jeder Serie, jedem Computerspiel auseinandersetzen kann, ist es bei „Squid Game“ mindestens ratsam“, schreibt TAGBLATT-Redakteur Lorenzo Zimmer im „Übrigens“ zum Hype um die neue Serie.

 

Push-Service:
Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

 

Das Studium Generale beginnt

7.12 Uhr: Im Vorlesungssaal sitzen – das geht dieses Wintersemester beim Tübinger Studium Generale noch nicht. Wie auch schon im Sommersemester gibt es alle Veranstaltungen der kostenlosen Vorlesungsreihen coronabedingt nur online. Die Erfahrungen aus dem vergangenen Semester seien aber gut, sagt Unisprecherin Antje Karbe. Um Planungssicherheit zu haben, habe man sich deshalb wieder für ein Online-Format entschieden. Am Mittwoch, 20. Oktober, geht es los.

Die gesperrte Brücke sorgt für Sorgen

6.48 Uhr: Die Laufkundschaft fehlt. Das ist von vielen Händlern entlang der Tübinger Friedrichstraße zu hören. Tatsächlich ist dort wenig los, viele Radler und Fußgänger nutzen stattdessen die Wöhrdstraße. Autos fahren nur vereinzelt, seit die 1910 erbaute Steinlachbrücke zwischen Blauer Brücke und Friedrichstraße gesperrt ist. Eine Umfrage unter den Händlern.

Gleich mehrere Baustellen

6.30 Uhr: Das Tübinger Landratsamt hat für die kommenden Tage gleich drei größere Baustellen angekündigt, durch die es zu größeren Verkehrsbehinderungen kommen dürfte:

  • Die Nagolder Straße zwischen Pfäffingen und Poltringen wird umgestaltet, damit Radfahrer dort sicherer unterwegs sind. Am morgigen Mittwoch beginnt der zweite Bauabschnitt, für den die Landesstraße L 359 im Abschnitt zwischen dem Gebäude Nagolder Straße 23 (Apotheke am Bahnhof) bis bis zur Einmündung der Straße Lange Gasse voraussichtlich bis zum 29. Oktober voll gesperrt wird [weitere Infos].
  • Von Montag, 25. Oktober, bis Sonntag, 31. Oktober, wird die Fahrbahn der L 384 zwischen Gomaringen und Ohmenhausen samt Kreisverkehr auf einer Länge von etwa einem Kilometer saniert. Aus Gründen der Verkehrssicherheit und des Arbeitsschutzes muss die Straße voll gesperrt werden [weitere Infos].
  • Am Wochenende vor den Herbstferien (von Freitagabend, 29. Oktober, bis zum Sonntagmittag, 31. Oktober) sind Reparaturarbeiten auf der B 27 zwischen Bad Sebastiansweiler und Bodelshausen geplant. Hierzu muss die Bundesstraße halbseitig gesperrt werden. [weitere Infos]
  • Außerdem wird sich die Baustelle an der B 27 beim Tübinger Sudhaus noch bis Ende der Woche ziehen. Dort wird stadtauswärts die Schallschutzwand erhöht. „Dies ist eine Maßnahme im Zusammenhang mit der Saal-Erweiterung des Sudhauses“, teilt die städtische Pressestelle auf Nachfrage mit. Dort gilt derzeit eine Geschwindkeitsbegrenzung. „Die Maßnahme wird am Donnerstag abgenommen und die Baustelleneinrichtung voraussichtlich bis zum Wochenende abgebaut“, heißt es weiter.

Größtes Neubaugebiet aller Stadtteile

6.24 Uhr: Im Pfrondorfer Neubaugebiet Strütle/Weiher sollen einmal 750 Menschen wohnen – es wird das größte Neubaugebiet aller Tübinger Stadtteile sein. Es gibt neuartige Konzepte fürs Parken und Heizen.

Lebensraum für viele Tiere

6.18 Uhr: Um mehrere Schutzgebiete kümmert sich die Mössinger Nabu-Gruppe, eines davon ist das Biotop im Pfingstwasen. Die Pflege ist aufwendig. Michael Brandt hat sich das mal angesehen.

Vom Boot aus sammelt Sven Kremer den Schilfschlick auf. Bild: Michael Brandt

Brand gelegt und in den Zug gesetzt

6.13 Uhr: Sie habe einen normalen Lebenslauf gehabt – bis zur Begehung der Tat, sagte die 34-jährige Angeklagte am Montag vor der zweiten Großen Strafkammer des Tübinger Landgerichts. Dort muss sie sich wegen schwerer Brandstiftung verantworten. Sie hatte am 14. Dezember in der Dachgeschosswohnung eines Rottenburger Mehrfamilienhauses Aceton verschüttet, anschließend Feuer gelegt, die Wohnungstür hinter sich zugezogen und war zum Bahnhof gegangen. Mit dem Zug fuhr sie erst nach Frankfurt, dann weiter nach Offenbach, wo sie sich der Polizei stellte.

Mit Eichen aus dem Schönbuch

6.09 Uhr: Vor rund 250 Jahren bekam Kirchentellinsfurt die erste Brücke für den „großen Verkehr“. Die Fuhrmänner brauchten bei Hochwasser ihre Wagen nicht mehr auseinander- und am anderen Ufer wieder zusammenzubauen. Manfred Hantke blickt zurück.

Ein Blick auf die Corona-Zahlen

6.02 Uhr: Guten Morgen aus der Online-Redaktion! Wir starten mit einem Blick auf die Corona-Zahlen vom gestrigen Abend.

Kreis Tübingen

  • Neuinfektionen: 2
  • Gesamtfälle: 11.201
  • Sieben-Tage-Inzidenz: 65,2 (-10,5)
  • Todesfälle: 190
  • Patienten am Klinikum (davon intensiv): 13 (8), Freitag: 10 (8)

Kreis Reutlingen

  • Neuinfektionen: 7
  • Gesamtfälle: 16.366
  • Sieben-Tage-Inzidenz: 114,4 (-21,9)
  • Todesfälle: 278
  • Patienten am Klinikum (davon intensiv): keine Angabe

 

In eigener Sache:
Täglich berichtet das Schwäbische Tagblatt in einem Live-Blog über die aktuellen Entwicklungen in der Region. Unsere Arbeit wird nicht wie beim öffentlich-rechtlichen Rundfunk über allgemeine Gebühren finanziert, sondern durch unsere zahlenden Abonnenten und Anzeigenkunden. Dennoch bleibt dieses Übersichts-Blog gratis. Wenn Sie unsere Arbeit schätzen, denken Sie bitte darüber nach, sie durch den Abschluss eines Abos zu unterstützen. Das Online-Abo gibt es für Neukunden bereits zu einem Preis von 1,00 Euro im ersten Monat (danach 8,90 Euro im Monat).

 

Das Wichtigste vom Tag

Seit Ausbruch der Corona-Pandemie in der Region Tübingen im März 2020 gab es bei tagblatt.de täglich und kostenlos unseren Live-Blog mit aktuellen Meldungen und Links zu wichtigen Artikeln über Covid-19 und den Folgen. Wir haben ihn nun thematisch weiter gefasst: Ab sofort gibt es dort aktuelle Meldungen und Anreißer zu den wichtigsten Geschichten aus der Region Neckar-Alb – nicht nur, aber auch, wenn es um Corona geht. Den Blog gibt es unter dem Titel Der Tag in der Region direkt auf www.tagblatt.de.

Zum Artikel

Erstellt:
19. Oktober 2021, 06:30 Uhr
Aktualisiert:
19. Oktober 2021, 06:30 Uhr
zuletzt aktualisiert: 19. Oktober 2021, 06:30 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App