wer hat von euch nicht von einer Karriere in Hollywood geträumt? Bahar Gözmener aus Reutlingen hat e

21.03.2024

Viel Spaß beim Lesen

Viel Spaß beim Lesen

wer hat von euch nicht von einer Karriere in Hollywood geträumt? Bahar Gözmener aus Reutlingen hat es nicht beim Träumen belassen. Sie lebt in L. A. und will als Filmemacherin in Hollywood arbeiten. Die 27-Jährige erzählt von ihrem Leben dort.

Wer in Tübingen unterwegs ist, kennt die Imbisse „Salam-Imbiss“ „Salam-Box“ und „Salam-Burger“. Miri Watson sprach mit dem Tübinger Gastronom Imad Al-Samir über sein Leben: Er wuchs während des Bürgerkriegs im Libanon auf und zog Mitte der 90er-Jahre zuerst nach Berlin. Fünf Jahre später kam er nach Tübingen und fasst im Kult-Imbiss X Fuß in der hiesigen Gastronomie.

Vor 20 Jahren haben sich Tübinger Frauenprojekte zusammengeschlossen, um ein Haus zu mieten. Jetzt feiert das Frauenprojektezentrum Geburtstag. Anlässlich dessen sprach Miri Watson mit Engagierten.

Kann man den Umgang mit Informationen lernen? Fake News und Desinformation erkennen, selbst wenn sie raffiniert getarnt sind? Ja, sagt der Medienwissenschaftler Bernhard Pörksen. Er will, dass an Schulen „guter Journalismus“ unterrichtet wird.

À propos Schulzeit: Erinnert sich einer oder eine von euch noch an die „Ben hat mich auf Facebook angestupst. Was heißt das?“-Diskussionen? Da das Stupsen neu aufgelegt wurde, hat Sophie-Holzäpfel der Facebook-Funktion ein paar nostalgische Worte gewidmet.

Die Rottenburger OB Wahl war diesmal spannend: Denn nur ein paar Stimmen fehlten dem Rottenburger Oberbürgermeister Neher zur Wiederwahl. Deswegen musste ein Wahlausschuss einzeln ungültige Stimmen prüfen. Der Rottenburger Kollege Michael Hahn hat zu der Wahl ein ganzes Dossier erstellt.

Eine junge Frau wird in einem Tübinger Linienbus belästigt, doch Hilfe bekommt sie nicht. Weder in der Situation selbst, noch im Nachhinein. Iris Simon sprach mit der Betroffenen.

Im Januar wurden die Ergebnisse der „ForuM“-Studie zu sexuellem Missbrauch in der Evangelischen Kirche und in der Diakonie veröffentlicht. Die Tübinger Dekanin Elisabeth Hege stellte einige Ergebnisse vor. Sie sprach über Täter, Betroffene und Prävention.

Und wie immer haben wir unsere kostenlosen Wochenend-Tipps für euch.

Falls ihr Fragen, Anregungen oder Kritik für den Newsletter habt, schreibt uns auf unseren Instagram-Account, da findet ihr die aktuellen News übersichtlich zusammengefasst.

Ihre Werbung im Newsletter

Für Buchung, Preise und Konditionen steht Ihnen Michaela Matschke gerne zur Verfügung: crossmedia@tagblatt.de · Telefon: +49 7071 934-165

Zum Artikel

Erstellt:
21.03.2024, 17:07 Uhr
Lesedauer: ca. 2min 08sec
zuletzt aktualisiert: 21.03.2024, 17:07 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter


In Ihrem Benutzerprofil können Sie Ihre abonnierten Newsletter verwalten. Dazu müssen Sie jedoch registriert und angemeldet sein. Für alle Tagblatt-Newsletter können Sie sich aber bei tagblatt.de/newsletter auch ohne Registrierung anmelden.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
    
Faceboook      Instagram      Twitter      Facebook Sport
Newsletter Wirtschaft: Macher, Moneten, Mittelstand
Branchen, Business und Personen: Sie interessieren sich für Themen aus der regionalen Wirtschaft? Dann bestellen Sie unseren Newsletter Macher, Moneten, Mittelstand!