Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Wildschweine im Wohngebiet

Schwarzkittel zurück in der Tübinger Nordstadt

Es ist gerade mal ein Jahr her, dass Anwohner in der Engelfriedshalde Alarm schlugen. Ihre meist mit Liebe gepflegten Gärten waren von Wildschweinen umgepflügt worden, Steinmauern zerstört, Rasen zertrampelt, angelegte Teiche als Suhle genutzt, Baumstämme zur Pflege der Borsten beschädigt.

15.05.2019

Von Christiane Hoyer

Anfangs wurden die betroffenen Eigentümer unter vorgehaltener Hand belächelt, man betrachtete den Besuch der Schwarzkittel als einmalige Sache und als Luxusproblem der Gartenbesitzer in Halbhöhenlage.Die Tübinger Stadtverwaltung und das Landratsamt als untere Jagdbehörde lehnten den Abschuss des Schwarzwilds im befriedeten Bezirk ab, die Jäger ebenfalls, und der Wildtierbeauftragte des Landkreise...

85% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.

Zum Artikel

Erstellt:
15. Mai 2019, 18:57 Uhr
Aktualisiert:
15. Mai 2019, 18:57 Uhr
zuletzt aktualisiert: 15. Mai 2019, 18:57 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+