Der Tag in der Region

Live-Blog | Inzidenzen und Neuinfektionen in der Region gehen weiter zurück

19.05.2022

Von itz/isi

Symbolbild: Gerd Altmann/Pixabay; Montage:hz

Symbolbild: Gerd Altmann/Pixabay; Montage:hz

Verbandsgericht weist Einspruch des VfL Pfullingen ab

20.03 Uhr: Der Deutsche Handballbund hat den Einspruch des VfL Pfullingen gegen die Entscheidung des Kampfgerichts abgewiesen. Die Offiziellen hatten am Wochenende anders als die Schiedsrichter den Ausgleichstreffer zum 34:34-Endstand im Spiel bei der HSG Konstanz nicht anerkannt, weil er nach Ende der Spielzeit gefallen sein soll.

Arbeiten an B 28 in kommender Woche

18.55 Uhr: Das Regierungspräsidium Tübingen lässt seit April den schadhaften Kanal der Bundesstraße 28 im Mittelstreifen am östlich Ortsausgang von Tübingen instandsetzen. Wegen Corona-Erkrankungen bei der Baufirma und zuvor nicht bekannte Betonfundamenten im Mittelstreifen haben sich die Arbeiten verzögert. Am Freitag wurden die Betonarbeiten für die Streifenfundamente zur Befestigung der Schutzplanken abgeschlossen. Jetzt muss der Beton zehn Tage aushärten. Währenddessen kann man in beide Richtungen zweispurig fahren. Aus Sicherheitsgründen gilt aber weiter Tempo 50. Am Montag, 23. Mai, sollen die Schutzplanken montiert werden. Dann wird die Bundesstraße in beide Fahrtrichtungen um jeweils einen Fahrstreifen reduziert. Bis Mittwoch, 25. Mai, sollen die Arbeiten abgeschlossen und dann auch die Geschwindigkeitsbeschränkung wieder aufgehoben werden.

Blumenschmuck mit Pilotprojekt zu insektenfreundlichen Pflanzen

18.41 Uhr: Bunte, lang hängende Pflanzen mit kräftigen Farbkontrasten prägen den diesjährigen Blumenschmuck. In diesen Tagen hängen die Stadtgärtnerinnen und Stadtgärtner rund 300 Blumenkästen und 30 Blumenampeln an Brücken, Geländern und Laternenmasten auf. Tübingen erblüht auf der Neckarbrücke, am Holzmarkt und am Pfleghof, am Nonnenhaus, in der Ammergasse, am Marktbrunnen, an der Silberburg, in der Haaggasse und am Haagtor sowie in Bebenhausen, Bühl, Hirschau und Unterjesingen. Eine Liste aller Pflanzen gibt es auf der städtischen Internetseite. Im Rahmen eines Pilotprojekts ist der Blumenschmuck in der Ammergasse in diesem Jahr zur Hälfte besonders insektenfreundlich.

Bild: Universitätsstadt Tübingen

Bild: Universitätsstadt Tübingen

Pedelec-Fahrer in Kusterdingen schwer verletzt: Vorfahrt nicht beachtet

17.32 Uhr: Schwere Verletzungen hat sich ein Pedelec-Fahrer bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagmorgen an der Kreuzung Lochen-/Wörthstraße zugezogen. Der 55-Jährige befuhr gegen 7.30 Uhr mit seinem Zweirad die Lochenstraße ortsauswärts. Die Kreuzung mit der Wörthstraße wollte er geradeaus passieren, missachtete dabei allerdings die Vorfahrt der von rechts kommenden Mercedes V-Klasse eines 42-Jährigen. Durch den anschließenden Zusammenstoß stürzte der 55-Jährige von seinem Pedelec. Eine Notärztin versorgte ihn zunächst vor Ort, ehe er mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht wurde. Der entstandene Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf etwa 4.500 Euro.

Inzidenzen in der Region gehen weiter zurück

17.14 Uhr: Das Landesgesundheitsamt hat die aktuellen Infektionszahlen für die Region und Baden-Württemberg veröffentlicht.

Kreis Tübingen

  • Neuinfektionen: 135
  • Gesamtfälle: 72.486
  • Sieben-Tage-Inzidenz: 401,4 (-8,3)
  • Todesfälle: 248 (0)
  • Patienten am Klinikum / davon intensiv: 20 / 3

Kreis Reutlingen

  • Neuinfektionen: 129
  • Gesamtfälle: 96.332
  • Sieben-Tage-Inzidenz: 273 (-34,1)
  • Todesfälle: 444 (0)
  • Patienten am Klinikum / davon intensiv: 16 / 2*

Baden-Württemberg

  • Hospitalisierungsinzidenz: 2,5 (0)
  • Corona-Patienten auf Intensivstationen: 114 (0)
  • Sieben-Tage-Inzidenz: 335,1 (-22)

* Zahlen vom Freitag

Mann soll Kinder in Flüchtlingsunterkunft missbraucht haben

16.06 Uhr: Ein Mann soll im Ankunftszentrum für ukrainische Flüchtlinge in Meßstetten (Zollernalbkreis) zwei Kinder sexuell missbraucht haben. Der Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma soll die beiden ukrainischen Mädchen im Alter von sechs und sieben Jahren in der Unterkunft „bedrängt und unsittlich berührt haben“, teilten Staatsanwaltschaft und Polizei am Mittwoch mit. Die Kinder gaben nach Angaben der Ermittler ihren Müttern Bescheid, die wiederum die Leitung des Sicherheitsdienstes über den Vorfall vom Montag informierten. Der 24-jährige Verdächtige befindet sich inzwischen in Untersuchungshaft.

Es bleibt heiß: Schwere Unwetter drohen

14.30 Uhr: Das sommerliche Wetter mit Temperaturen über 30 Grad hält im Südwesten weiter an - bringt aber auch zunehmende Gewittergefahr mit sich. Bereits am Donnerstag könnte es vor allem in der Nordhälfte des Landes teils kräftige, eventuell auch unwetterartige Gewitter geben, wie ein Sprecher des Deutschen Wetterdienstes mitteilte. Die Gewitterneigung hält demnach in der Nacht zu Freitag an.

Thilo Kehrer erneut im DFB-Angebot

13.43 Uhr: Der Pfäffinger Thilo Kehrer ist erwartungsgemäß erneut in den Kader der deutschen Fußball-Nationalmannschaft berufen worden. Das DFB-Team reist von 23. bis 27. Mai ins Trainingslager nach Marbella (Spanien) und kommt anschließend in Herzogenaurach zusammen. Dann stehen vier Spiele in der Nations League an. Am 4. Juni in Bologna gegen Italien, am 7. Juni in München gegen England, am 11. Juni in Budapest gegen Budapest sowie bereits das Rückspiel gegen Italien am 14. Juni in Mönchengladbach. Der 25-jährige Verteidiger von Paris St. Germain absolvierte bislang 18 Länderspiele. Kehrer ist unter Trainer Hansi Flick bis dato gesetzt. Die anstehenden Partien sind ein guter Test für die WM in Katar (21. November bis 18. Dezember).

Erneut für Deutschland am Ball: Thilo Kehrer. Archivbild: Ulmer

Erneut für Deutschland am Ball: Thilo Kehrer. Archivbild: Ulmer

Streit vor Supermarkt eskaliert

13.20 Uhr: Noch unklar sind die Hintergründe einer Auseinandersetzung, die sich laut Polizei am Mittwochabend in Rommelsbach ereignet hat. Gegen 20.30 Uhr wurden die Beamten alarmiert, weil ein 47-Jähriger vor einem Einkaufsmarkt in der Straße Im Bühlen mit einem 52-Jährigen in Streit geraten war. Zwischen den beiden alkoholisierten Männern kam es in der Folge zu einer körperlichen Auseinandersetzung, bei der der 47-Jährige nach ersten Erkenntnissen leicht verletzt wurde. Der Rettungsdienst brachte ihn zur weiteren Untersuchung in ein Krankenhaus.

Kind auf Fahrrad von Auto erfasst

12.09 Uhr: Glücklicherweise unverletzt geblieben ist ein Sechsjähriger bei einem Verkehrsunfall am Mittwochabend in der Straße Hammerwasen in Rottenburg. Ein 32-Jähriger befuhr laut Polizei gegen 20.45 Uhr mit einem BMW den Hammerwasen in Richtung Freibad, als offenbar unvermittelt der Junge mit seinem Fahrrad von links die Straße überquerte. Der 32-Jährige konnte trotz sofortigem Bremsen einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Der Sechsjährige wurde vor Ort von einem Notarzt und dem Rettungsdienst untersucht. Der entstandene Sachschaden am Auto beläuft sich auf etwa 500 Euro.

Vermisster Junge wohlbehalten in Reutlingen aufgegriffen

10.57 Uhr: Am Mittwochabend wurde in Pfullingen ein Junge vermisst, den die Polizei inzwischen wohlbehalten aufgegriffen hat. Wie ein Polizeisprecher auf Nachfrage sagte, sei der Junge mit Down-Syndrom noch am Abend im Reutlinger Bürgerpark gefunden worden. Es sei gegen 20.15 Uhr ein Hinweis aus der Bevölkerung eingegangen, woraufhin die Polizei den Jungen auffinden konnte.

Symbolbild: Karl-Heinz Kuball

Symbolbild: Karl-Heinz Kuball

Kampagne „nachtsam“ will Feiern ohne Belästigung

10.01 Uhr: Tübingen macht mit bei der landesweiten Kampagne „nachtsam. Mit Sicherheit besser feiern“. Sie wendet sich gegen sexuelle Belästigung und Diskriminierung im Nachtleben. Im Rahmen der Kampagne können Clubs, Bars und Diskotheken online oder in Präsenz kostenfrei an Schulungen teilnehmen. Lernen können sie dabei, mit kritischen Situationen besser umzugehen.

Wie ein Paar in Kusterdingen ein 300 Jahre altes Haus saniert

9.45 Uhr: Niemand läuft hier achtlos vorüber. Nur ein Blick aus dem Augenwinkel, das genügt nicht bei dieser architektonischen Darbietung. Direkt gegenüber der Marienkirche, im Zwickel zwischen Georg- und Klingenstraße, steht ein Fachwerkgebäude oder vielmehr die pure Konstruktion. Lea und Michael Gugel sanieren das 300 Jahre alte Fachwerkgebäude im Kusterdinger Ortskern – unterstützt von Familie und Bekannten.

Das Parken in der Innenstadt wird teurer

9.17 Uhr: Die Mitglieder des Verwaltungsausschusses waren sich schonmal einig. Wenn jetzt noch der Gemeinderat kommenden Dienstag zustimmt, müssen sich Anwohner, Beschäftigte und Gäste in der Rottenburger Innenstadt auf höhere Parkgebühren einstellen. Ab 1. Januar 2023 sollen diese Gebühren gelten.

9-Euro-Ticket: Überlastungen in Tourismusgebieten erwartet

8.31 Uhr: Volle Busse, volle Bahnen: Mit dem 9-Euro-Ticket könnte es sich in Baden-Württemberg an Wochenenden mit schönem Wetter knubbeln, prognostizieren Verkehrsverbünde. Einer rät dazu, antizyklisch zu fahren.

Rhetoriker zu Selenskyi-Reden: „Er erzeugt ein Gefühl großer Nähe“

8.09 Uhr: Wie hält man Reden im Krieg? Wir sprachen mit dem Rhetoriker Olaf Kramer über die Auftritte von Wolodymyr Selenskyj.

Wie ein See im Ammertal Steinzeit-Menschen anzog

7.49 Uhr: Menschen fanden das Ammertal schon vor tausenden von Jahren attraktiv. Das belegen immer wieder archäologische Ausgrabungen, die frühe steinzeitliche Siedlungen in Entringen, Pfäffingen oder zwischen Pfäffingen und Unterjesingen dokumentieren. Zwei wissenschaftliche Veröffentlichungen, die in diesem und im vergangenen Jahr in Fachmagazinen erschienen sind, lenken den Fokus jetzt auf einen See, der sich in der Mittelsteinzeit zwischen Tübingen und Pfäffingen befunden haben muss.

Bild: Manfred Grohe/Uhland2

Bild: Manfred Grohe/Uhland2

Jetzt sind es schon mehr als 5 Millionen Euro

7.33 Uhr: Der Neubau der Hemmendorfer Mehrzweckhalle verschiebt sich wohl. Schuld ist der massive Anstieg der Baukosten. Eine planerische Überarbeitung ist erforderlich. Am heutigen Donnerstagabend beschäftigt das Thema den Ortschaftsrat.

Kermani und Kuschel: Gott am Grunde der Quantenphysik

7.07 Uhr: Auf Einladung der Osianderschen Buchhandlung las Navid Kermani im vollen Tübinger Sparkassen-Carré aus seinem Buch „Jeder soll von da, wo er ist, einen Schritt näher kommen“ – und ließ sich von Karl-Josef Kuschel befragen.

Briefe an Pflegekräfte verschickt

6.54 Uhr: Dieser Tage bekommen Hunderte Beschäftigte im Gesundheitswesen Post vom Tübinger Landratsamt, sofern deren Immunstatus (von Corona genesen und/oder dagegen geimpft) unklar ist. Bis zum 5. Juni, so die beim Tübinger Landratsamt zuständige „Abteilung Gesundheit/Team Impfpflicht“, soll der Behörde ein entsprechender Nachweis zugeschickt werden. Einrichtungen und Kliniken meldeten kreisweit knapp 2000 ungeimpfte oder nicht genesene Mitarbeiter im Gesundheitswesen.

Steht das Tübinger Kita-System vor dem Kollaps?

6.30 Uhr: Personalmangel, der hohe Krankenstand, stark eingeschränkte Öffnungszeiten, jahrelange Verlegung in Container, eine große Fluktuation – die Liste der Probleme, mit denen die Kindertagesstätten (Kitas) täglich konfrontiert sind, scheint endlos. Der Gesamtelternbeirat der Tübinger Kitas lud daher zu einem Online-Elternabend am Dienstagabend ein. Es ging um die Frage: Was muss passieren, damit das System Kita nicht zusammenbricht?

Schlachthof: Der Weg führt nach Gärtringen

6.17 Uhr: Der Kreis Tübingen will den Schlachthof Gärtringen mit 700 000 Euro bezuschussen. Das hat der Kreistag mit großer Mehrheit entschieden. Es sind aber noch Fragen offen.

 

In eigener Sache:
Täglich berichtet das Schwäbische Tagblatt in einem Live-Blog über die aktuellen Entwicklungen in der Region. Unsere Arbeit wird nicht wie beim öffentlich-rechtlichen Rundfunk über allgemeine Gebühren finanziert, sondern durch unsere zahlenden Abonnenten und Anzeigenkunden. Dennoch bleibt dieses Übersichts-Blog gratis. Wenn Sie unsere Arbeit schätzen, denken Sie bitte darüber nach, sie durch den Abschluss eines Abos zu unterstützen. Das Online-Abo gibt es für Neukunden bereits zu einem Preis von 1,00 Euro im ersten Monat (danach 9,40 Euro im Monat).

 

Zwei Eingebürgerte erzählen, was ihnen der neue Pass bedeutet

6.12 Uhr: Als Drausio Linardi Rossi seinen deutschen Reisepass bekommen hat, wollte er in einen Biergarten. Sobald die Pandemie es erlaubte, ging der 45-Jährige hin – und bestellte sich Bier und Schnitzel. Der Landkreis hat ihn und 581 weitere Personen, die zwischen Juli 2020 und Dezember 2021 Deutsche wurden, in den Pfullinger Hallen begrüßt. „Mit der deutschen Staatsbürgerschaft bekennen sie sich zu Deutschland. Das meint mehr, als beim Fußball für Deutschland zu jubeln, das meint mehr, als gerne in Reutlingen zu leben, das ist ein Bekenntnis zu unserer Verfassung, unserer Sprache und Kultur“, sagt Landrat Ulrich Fiedler. Was bedeutet zwei Neubürgern ihre neue Nationalität? Zwei erzählen, wie sich ihr Lebensgefühl mit dem neuen Pass verändert.

Emei Yang und Drausio Linardi Rossi sind seit kurzem Deutsche. In den Pfullinger Hallen sind sie mit vielen anderen gefeiert worden. Bild: Horst Haas

Emei Yang und Drausio Linardi Rossi sind seit kurzem Deutsche. In den Pfullinger Hallen sind sie mit vielen anderen gefeiert worden. Bild: Horst Haas

Die Inzidenzen sinken weiter

6 Uhr: Guten Morgen aus der Online-Redaktion. Wie gewohntder Blick auf die Corona-Zahlen von Mittwoch:

Kreis Tübingen

  • Neuinfektionen: 136
  • Gesamtfälle: 72.351
  • Sieben-Tage-Inzidenz: 409,7 (-45,9)
  • Todesfälle: 248 (0)
  • Patienten am Klinikum / davon intensiv: 24 / 2

Kreis Reutlingen

  • Neuinfektionen: 165
  • Gesamtfälle: 96.203
  • Sieben-Tage-Inzidenz: 307,1 (-34,8)
  • Todesfälle: 444 (0)
  • Patienten am Klinikum / davon intensiv: 16 / 2*

Baden-Württemberg

  • Hospitalisierungsinzidenz: 2,5 (-0,1)
  • Corona-Patienten auf Intensivstationen: 114 (-4)
  • Sieben-Tage-Inzidenz: 357,1 (-23,6)

* Zahlen vom Freitag

 

Push-Service:
Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

 

 



Sie interessieren sich für Verbrechen, wie sie aufgeklärt und bestraft werden? Dann sind sie hier richtig: Auf tagblatt.de/amgericht haben wir unsere Berichterstattung zum Thema gesammelt - über laufende Ermittlungen der Polizei, über Prozesse an den Gerichten in Tübingen, Reutlingen und Rottenburg. Und wir liefern Hintergründe: Über die Arbeit der Polizei und der Strafverfolger der Justiz. Außerdem gibt es den Podcast „Am Gericht“, in dem TAGBLATT-Gerichtsreporter Jonas Bleeser und Online-Redakteur Lorenzo Zimmer über große und kleinere Kriminalfälle aus der Region sprechen. Hören Sie rein!

 

Das Wichtigste vom Tag

Seit Ausbruch der Corona-Pandemie in der Region Tübingen im März 2020 gab es bei tagblatt.de täglich und kostenlos unseren Live-Blog mit aktuellen Meldungen und Links zu wichtigen Artikeln über Covid-19 und den Folgen. Wir haben ihn nun thematisch weiter gefasst: Ab sofort gibt es dort aktuelle Meldungen und Anreißer zu den wichtigsten Geschichten aus der Region Neckar-Alb – nicht nur, aber auch, wenn es um Corona geht. Den Blog gibt es unter dem Titel Der Tag in der Region direkt auf www.tagblatt.de.

Zum Artikel

Erstellt:
19.05.2022, 06:30 Uhr
Lesedauer: ca. 6min 42sec
zuletzt aktualisiert: 19.05.2022, 06:30 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App