Der Tag in der Region

Live-Blog | Stadtteil-Geschichten und Drohnenflüge über Tübingens Teilorte

28.08.2021

Von hz

Drohnenflug über die Tübinger Teilorte: Pfrondorf. Bild: Ulrich Metz

Corona in den Kreisen Tübingen und Reutlingen

19.05 Uhr: Im Landkreis Tübingen wurden am Sonntag 7 neue Infektionen mit dem Coronavirus registriert. Insgesamt haben sich seit Beginn der Pandemie somit 9801 Menschen mit Sars-Cov-2 angesteckt. Die Sieben-Tage-Inzidenz stieg auf 77,4 Infektionen pro 100.000 Einwohner binnen einer Woche. Die Zahl der Menschen, die in Zusammenhang mit Covid-19 starben, liegt unverändert bei 182.

Kreis Tübingen

  • Neuinfektionen: 7
  • Gesamtfälle: 9801
  • 7-Tage-Inzidenz (Vortag): 77,4 (+1,7)
  • Todesfälle: 182
  • Patienten Uniklinikum (intensiv): 3 (1)

Im Landkreis Reutlingen kamen am Sonntag 14 Neuinfektionen hinzu. Insgesamt gab es damit 14.292 Ansteckungen und unverändert 273 Todesfälle im Kreisgebiet. Die Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis Reutlingen liegt laut Landesgesundheitsamt bei 80,1.

Kreis Reutlingen

  • Neuinfektionen: 14
  • Gesamtfälle: 14.292
  • 7-Tage-Inzidenz (Vortag): 80,1 (+2,1)
  • Todesfälle: 273
  • Patienten Kreiskliniken (intensiv): 7 (0)

Das Angebot ist ganz gut – aber oft kompliziert

16.36 Uhr: Angesichts der kontrovers geführten Debatten um die Regionalstadtbahn Neckar-Alb hat sich Tagblatt-Redakteurin Angelika Bachmann den ÖPNV in der Fläche vorgenommen. Von Fahrplänen, Ruftaxis und Umwegen handelt der vierte und letzte Teil ihrer Serie. Denn: Wie die Dörfer rund um Rottenburg an die Bahn angeschlossen sind, ist nicht immer alltagstauglich.

Stadtteil-Geschichten und Drohnenflüge

14.05 Uhr: In der Serie „Stadtteil-Geschichten“ stellt das TAGBLATT die einst selbstständigen Gemeinden vor, die vor 50 Jahren – von 1971 bis 1974 – nach der baden-württembergischen Gemeindereform zu Tübinger Stadtteilen wurden: Bebenhausen, Bühl, Hagelloch, Hirschau, Kilchberg, Pfrondorf, Unterjesingen und Weilheim (Lustnau, Derendingen und Waldhausen wurden 1934 zwangseingemeindet). Mit den neuen Teilorten wurde Tübingen nicht nur an Einwohnerzahl und Fläche, sondern auch an kulturellen Besonderheiten, Kleinodien, Ausflugszielen und Sehenswürdigkeiten reicher. Zudem hat jeder Stadtteil seine eigenen, vielfältigen Geschichten, die auch durch wechselnde Glaubensbekenntnisse und Staatszugehörigkeiten wie auch durch eine belebende Widerspenstigkeit geprägt sind. In der Stadtteil-Geschichte aus Pfrondorf erinnern sich Friedrich Cammerer und Siegfried Rapp an die Zeit des landwirtschaftlichen Umbruchs Ende der 1960er Jahre.

Drohnenflüge zur Serie über die Tübinger Teilorte Weilheim, Kilchberg, Bühl, Hirschau, Unterjesingen, Hagelloch, Bebenhausen und Pfrondorf hat TAGBLATT-Fotograf Ulrich Metz gemacht. Den Rundflug über die Tübinger Stadtteile gibt es als 360-Grad-Panoramen im Internet unter www.tagblatt.de/pano

Riskant überholt: Zeugen gesucht

13.03 Uhr: Der Fahrer eines schwarzen Audi A6 hat am späten Samstagabend auf der Landesstraße 384 bei Gomaringen riskant überholt. Nun sucht die Polizei Zeugen, insbesondere den Fahrer eines entgegenkommenden weißen Autos, der durch sein Ausweichmanöver Schlimmeres verhinderte.

Im wechselnden Rudel

Sonntag, 29. August, 9.00 Uhr: Die Mössingerin Ilona Deischle betreut Haustiere in der Region Neckar-Alb. Vertragen sich so viele Tiere? Wie wirkt sich die Pandemie auf den Job aus? Das TAGBLATT ist mitspaziert und hat nachgefragt.

 

Push-Service:
Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

 

Landesweit steigen die Infektionszahlen

Samstag, 28. August, 19.08 Uhr: Die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in einer Woche ist am Samstag (Stand: 16.00 Uhr) auf 76,3 gestiegen, wie das Landesgesundheitsamt in Stuttgart mitteilte. Am Vortag hatte die sogenannte Sieben-Tage-Inzidenz noch bei 71,8 gelegen.

Die Corona-Zahlen vom Samstag

16.39 Uhr: Das Landesgesundheitsamt meldet weiter steigende Sieben-Tage-Inzidenzen im Land und in den Landklreisen Türbingen und Reutlingen.

Kreis Tübingen

  • Neuinfektionen: 30
  • Gesamtfälle: 9794
  • 7-Tage-Inzidenz (Vortag): 75,7 (+4,4)
  • Todesfälle: 182
  • Patienten Uniklinikum (intensiv): 3 (1)

Kreis Reutlingen

  • Neuinfektionen: 59
  • Gesamtfälle: 14.278
  • 7-Tage-Inzidenz (Vortag): 78 (+17,4)
  • Todesfälle: 273
  • Patienten Kreiskliniken (intensiv): 7 (0)

Ungeimpfte müssen schon bald mit Eingriffen rechnen

12.40 Uhr: Schon Ende kommender Woche könnten die Intensivstationen im Südwesten wieder mit Covid-19-Patienten ziemlich voll sein - in erster Linie mit Ungeimpften. Das Gesundheitsministerium will kräftig auf die Bremse treten.

Es wird wieder gefeiert

12.36 Uhr: Das Schwarze Schaf, Tübingens angesagtester Stundentenclub, hat nach anderthalb Jahren der Schließung wieder geöffnet: Und es wird wieder kräftig gefeiert. Tagblatt-Redakteur Lorenzo Zimmer hat sich die Nacht um die Ohren geschlagen und beobachtet, wie Party in Corona-Zeiten funktioniert.

Bei Handgemenge mit Flasche verletzt

11.51 Uhr: Bei einem Handgemenge am Lustnauer Tor wurden am Freitagabend drei junge Leute verletzt. Ein22-Jähriger bekam eine Flasche an den Kopf und musste ins Krankenhaus.

18-Jähriger beraubt: Zeugen gesucht

11.29 Uhr: Ein 18-Jähriger wurde am späten Freitagabend am Pfäffinger Bahnhof von zwei Männern beraubt und zu Boden gestoßen. Die Polizei sucht Zeugen.

Knöllchen künftig mit Karte bezahlen

9.22 Uhr: Auch Temposünder oder Gurtverweigerer sollen von 2023 an in Baden-Württemberg ihre Bußgelder direkt mit Karte zahlen können. Entsprechende Geräte für den bargeldlosen Zahlungsverkehr sollen landesweit angeschafft werden, wie das Innenministerium in Stuttgart mitteilte. Die Polizei habe bereits seit mehreren Jahren rund 90 Terminals an den Autobahnen im Einsatz. Hier habe sich das System bewährt.

Millionen für Long-Covid-Forschung

8.42 Uhr: Baden-Württemberg will die Kompetenzen des Forschungs- und Medizinstandorts bündeln und auf die Erforschung der Corona-Spätfolgen ausrichten. Eine vom Land mit 2,3 Millionen Euro geförderte gemeinsame Studie der Unikliniken Freiburg, Heidelberg, Tübingen und Ulm zu Corona-Spätfolgen stehe in den Startlöchern, sagte der Grünen-Fraktionschef im Landtag, Andreas Schwarz, dieser Zeitung: „Wir wollen in Deutschland einen Standard in der Long-Covid-Forschung setzen. Langfristig soll die Therapie gegen Long-Covid aus Baden-Württemberg kommen.

Motorradlärm: Leiser tunen

8.40 Uhr: Verkehrs-Staatssekretärin Elke Zimmer (Grüne) appelliert an die Hersteller von Motorrädern, zur Lärmreduzierung beizutragen. Es sei „absurd“, als Gemeinschaft horrende Summen für Lärmschutzmaßnahmen auszugeben, während Hersteller lautes Sounddesign verbauen und so „völlig unnötig“ Lärm erzeugten, sagte Zimmer nach einem Treffen mit Vertretern der Tuning-Szene.

Kritik an Auffrischungsimpfungen

8.33 Uhr: Vor Beginn der Auffrischungsimpfungen gegen das Coronavirus in Baden-Württemberg kommt Kritik auf an mangelnden Sicherheiten und am Zeitpunkt für die dritte Runde. Der Vorstand der Deutschen Stiftung Patientenschutz, Eugen Brysch, beklagt das Fehlen unabhängiger Analysen.

 

In eigener Sache:
Täglich berichtet das Schwäbische Tagblatt in einem Live-Blog über die aktuellen Entwicklungen in der Region. Unsere Arbeit wird nicht wie beim öffentlich-rechtlichen Rundfunk über allgemeine Gebühren finanziert, sondern durch unsere zahlenden Abonnenten und Anzeigenkunden. Dennoch bleibt dieses Übersichts-Blog gratis. Wenn Sie unsere Arbeit schätzen, denken Sie bitte darüber nach, sie durch den Abschluss eines Abos zu unterstützen. Das Online-Abo gibt es für Neukunden bereits zu einem Preis von 1,00 Euro im ersten Monat (danach 8,90 Euro im Monat).

 

„Mach was, du hast doch Zeit“

8.28 Uhr: Sonnntagabends, nach einem Fußballspiel, sieht Patric Grygiel vom Sofa aus in den Nachrichten die Bilder der Flutkatastrophe. „Patric“, sagt er sich, „mach was. Du hast doch Zeit“. Am frühen Montagmorgen fährt er mit Besen, Schaufel, Gummistiefel und Tauchpumpe früh morgens zum Nürburgring.

Straftaten mit rechtem Hintergrund

8.04 Uhr: Wegen einer körperlichen Auseinandersetzung, bei der ein 46-jähriger Mann verletzt worden war, wurde die Polizei in der Neujahrsnacht nach Wachendorf gerufen (wir berichteten). Offenbar wurde in jener Nacht ein Ehepaar von vier Leuten attackiert, die der extrem rechten Szene zuzuordnen sind. Jetzt müssen sich drei Leute vor dem Amtsgericht Rottenburg verantworten.

Wissenschaftsministerin am Uniklinikum

7.16 Uhr: Besonders für das Tübinger Uniklinikum war Corona eine Herausforderung. Seit dem ersten Fall am 25. Februar 2020 stand die Arbeit ganz unter den Vorzeichen der Pandemie: Zu Spitzenzeiten – im April 2020 – wurden dort 70 Covid-Patienten versorgt, 33 davon auf der Intensivstation. Über 730 Presseanfragen gingen in den anderthalb Jahren ein, der Corona-Live-Ticker wurde 880.000 Mal aufgerufen. Und das sind nur einige der Zahlen – und es sind nur die Zahlen. Wissenschaftsministerin Theresia Bauer besuchte das Uniklinikum Tübingen, um sich mit Beschäftigten über ihre Arbeit in der Corona-Pandemie auszutauschen. Auch zur Impfpflicht äußerte sie sich.

Baden-Württembergs Wissenschaftsministerin Theresia Bauer hörte zu, was die Beschäftigten am Klinikum und auch Klinikumschef Michael Bamberg (links) zu berichten hatten. „Ich möchte Ihnen sagen: Wir sehen was Sie leisten!“, versicherte Bauer. Bild: Anne Faden

Bessere Luft beim Spielen und Lernen

6.30 Uhr: Die Stadt Tübingen bestellte CO2-Ampeln und Luftfilter für Kitas und Schulen. Außerdem sollen Fenster, die nur kippbar sind, ausgetauscht werden, um das Lüften zu ermöglichen.

Misteln: Vormarsch mit Klebstoff

6.27 Uhr: Die Mistel ist auf dem Vormarsch. Bis in die 1960er Jahren galt sie noch als selten, seither gibt es mehr und mehr Meldungen über eine Zunahme. Inzwischen nimmt sie aus Sicht der Obstbaufreunde überhand. Die Ursachen: zurückgehende Pflege der Obstbäume und der Klimawandel mit wärmeren Wintern mit hoher Luftfeuchtigkeit. Die Rottenburger Studentin Karolin Kleinz untersucht in Mössingen, wo genau in einem Baum Misteln wachsen und wie lange schon.

Coronaausbruch: Impfstatus noch unbekannt

6.13 Uhr: Nach dem Corona-Ausbruch in dem Tübinger Pflegeheim gibt es mittlerweile 15 bestätigte Covid-19-Infektionen im Luise-Wetzel-Stift. Es wird nun wieder mehr getestet, auch Geimpfte.

Ein Nachfolger war nicht in Sicht

6.09 Uhr: Ulrich und Christa Raufer schließen am Dienstag ihr Elektro-Fachgeschäft in der Rottenburger Königstraße für immer. Schon Großvater Franz Ruckgaber war Elektriker. Er gründete seinen Laden nach dem Krieg in der Marktstraße.

Inzidenzen steigen weiter

6 Uhr: Guten Morgen aus der Online-Redaktion. Wie immer zunächst der Blick auf die Coronazahlen vom Vorabend:

Kreis Tübingen

  • Neuinfektionen: 28
  • Gesamtfälle: 9764
  • 7-Tage-Inzidenz (Vortag): 71,3 (+6,6)
  • Todesfälle: 182
  • Patienten Uniklinikum (intensiv): 3 (1)

Kreis Reutlingen

  • Neuinfektionen: 39
  • Gesamtfälle: 14.219
  • 7-Tage-Inzidenz (Vortag): 60,6 (+2,4)
  • Todesfälle: 273
  • Patienten Kreiskliniken (intensiv): 7 (0)

Das Wichtigste vom Tag

Seit Ausbruch der Corona-Pandemie in der Region Tübingen im März 2020 gab es bei tagblatt.de täglich und kostenlos unseren Live-Blog mit aktuellen Meldungen und Links zu wichtigen Artikeln über Covid-19 und den Folgen. Wir haben ihn nun thematisch weiter gefasst: Ab sofort gibt es dort aktuelle Meldungen und Anreißer zu den wichtigsten Geschichten aus der Region Neckar-Alb – nicht nur, aber auch, wenn es um Corona geht. Den Blog gibt es unter dem Titel Der Tag in der Region direkt auf www.tagblatt.de.

Zum Artikel

Erstellt:
28. August 2021, 06:30 Uhr
Aktualisiert:
28. August 2021, 06:30 Uhr
zuletzt aktualisiert: 28. August 2021, 06:30 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App