Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Tübingen

Fauler Handel

Der Gemeinderat hat beschlossen: Das Universitätsklinikum Tübingen und die Universität erhalten Platz für Erweiterungen. Dafür wird der Steinenberg strenger geschützt als bisher („Kompromiss von Forschung und Umwelt“, 20. Dezember).

28.12.2017
  • Michael Sprick, Tübingen

„Kompromiss von Forschung und Umwelt“? Der Gemeinderat hat am 18. Dezember mit großer Mehrheit dem neuen Flächennutzungsplan für die Erweiterungsflächen des UKT zugestimmt. Die Bürgerinitiative Käsenbachtal sieht keinen Kompromiss, sondern einen unrechten und faulen Handel um wertvolle Naturflächen. Die Zerstörung des Käsenbachtals soll der Preis für die Freihaltung des Steinenbergs sein. Ein Keil wird bewusst zwischen die Tübinger Naturschützer getrieben.

Die Schutzgüter des Käsenbachtals werden zu Lasten der Bürger missachtet und ihr Wert für Mensch und Tier ignoriert: Naherholung = Ruhe und Kühle an heißen Sommertagen, Klima = Kaltluft, Zirkulation und Staubfilterung durch innerstädtische Wiesen, und die Vielfalt an Landschaft (Bachklingen, Wald, Streuobstwiesen, Weinberge mit Trockenmauern), die einem großen Artenreichtum Zuflucht bietet. Palmers „Grünrechnung“ ist ein Versuch, Unrecht als grüne Leistung darzustellen. Unrecht weil die Entwicklungsflächen auf der Grundlage eines Rahmenplans erstellt wurden, der nie von unabhängiger Seite überprüft wurde. Unrecht, weil es „Ausgleich“ für Baumonster von 20 000 Quadratmeter Nutzfläche in diesem sensiblen kleinen Talraum nicht geben wird. Unrecht, weil eine tiefergehende artenschutzrechtliche Untersuchung im Kontext des Käsenbachtals verhindert wurde.

Ein zukunftsweisendes nachhaltiges Stadtentwicklungskonzept sieht anders aus – wenn Biotopentwicklung und -Vernetzung und innerstädtische wertvolle Grünverbindungen zerstört werden, anstatt sie zu fördern!

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

28.12.2017, 01:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.
 
Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram

Illuminierte Sülchenkirche

Soll die Rottenburger Sülchenkirche auf Dauer bei Dunkelheit äußerlich sanft angestrahlt werden?
47 abgegebene Stimmen
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Fische, Kreuz und Christuskopf Rottenburger Spuren der Christianisierung
Reizgas-Attacke in Baisingen Imageschaden und weniger Einnahmen
Ulla Steuernagel über die Sparkasse, die am Marktplatz spart Hier wird nur noch Geld ausgespuckt
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular