Eine unendliche Baugeschichte

Der Umbau der Alten Silcherschule in Tübingen geht nur langsam voran

Schon wieder ein neuer Termin: Die Alte Silcherschule soll jetzt bis Jahresende renoviert sein. Zuletzt hieß es: „Ende Juli“ seien die Wohnungen bezugsfertig. Die 73-jährige Käuferin einer der Wohnungen muss weiter warten. Eine unendliche Baugeschichte geht weiter.

17.09.2016

Von Volker Rekittke

Tübingen. „Seit drei Wochen ist in meiner Wohnung nichts passiert“, sagt die 73-Jährige Käuferin einer der Wohnungen in der Alten Silcherschule. Noch immer ist keine Fliese oder Sanitärinstallation in Bad und Küche, kein Boden gelegt, keine Steckdose in der Wand. Die Frau ist längst mehr als nur genervt. Meist sieht sie auf der Baustelle nur ein paar wenige Bauarbeiter, „manchmal auch keine Mensc...

89% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Weitere Infos
Information

Zum Artikel

Erstellt:
17. September 2016, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
17. September 2016, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 17. September 2016, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App