Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden

Verborgen

Auf Drängen des Gemeinderats untersucht die Tübinger Stadtverwaltung mögliche Standorte für einen Konzertsaal näher („Ein Schuhkarton? Und wohin?“, 5. Februar). Auch das Gelände des jetzigen Uhlandbades wird in Betracht gezogen. Dagegen wehrte sich Claudia Hillenbrand-Pantelidis in einem Leserbrief vom 14. Februar.

21.02.2018
  • Gabriele Steffen, Tübingen

Das war ein wichtiger Leserbrief: Sicher hatten es viele übersehen, dass in einem Nebensatz – verborgen im Bericht über mögliche Konzertsaal-Standorte – die Schließung des Uhlandbades angekündigt, ja quasi als gegeben vorausgesetzt wird. Eine wachsende Stadt kann ein drittes Schwimmbad gut gebrauchen – aber eben zusätzlich, nicht auf Kosten eines bestehenden Bades mitten in der Stadt, das so vielen nutzt: Hier sind nicht nur ältere und gesundheitlich eingeschränkte Menschen, sondern etwa auch junge Papas mit ihren Kleinstkindern, junge Flüchtlingsfrauen, die Schwimmen lernen, Berufstätige, die so Bewegung geschickt in ihren Alltag einbauen können, Menschen, die sportlich und schnell und andere, die eher ausdauernd schwimmen wollen.

Und die meisten verbinden das mit anderen Aktivitäten: Kaffee trinken, Besorgungen machen, einkaufen, viele kommen nur deswegen „in die Stadt“.

Bewegungsmöglichkeiten sollten nicht bloß weit draußen sein, wo es sonst nichts weiter gibt, sondern auf kurzem Weg erreichbar und mit anderen Nutzungen verbunden. Wenn die Innenstadt wieder eine solch wichtige Einrichtung verliert, spürt das auch die Wirtschaft.

Fällig sind jetzt umfassende Informationen, und Beteiligung sollte bei einem solchen Projekt selbstverständlich sein.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

21.02.2018, 01:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.

Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular