Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Thomas de Marco über das Reutlinger Kandidaten-Karussell

So ein OB-Wahlkampf hat ganz eigene Gesetze

So ein OB-Wahlkampf hat seine eigenen Gesetze, das zeigt sich momentan wunderbar in Reutlingen. Dazu gehört, dass Aussagen mitunter nur eine sehr kurze Halbwertszeit haben.

01.08.2018

Von Thomas de Marco

Aktuelles Beispiel ist FDP-Wunschkandidat Carl-Gustav Kalbfell. Der hatte zunächst überrascht darauf reagiert, dass sein Name von seiner Partei ins Spiel gebracht worden war. Und war so zitiert worden: „Wünschen darf man sich viel. Aber für mich ist eine Kandidatur überhaupt kein Thema.“ Das klingt nun auf TAGBLATT-Nachfrage fünf Tage später ein bisschen anders. Zwar betont Kalbfell nach wie vor...

85% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Weitere Infos
Information

Zum Artikel

Erstellt:
1. August 2018, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
1. August 2018, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 1. August 2018, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+