Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Gewerbegebiet Galgenfeld/Herdweg

Rottenburger Bürgerentscheid für Ende Oktober geplant

Oswald Bachmann informierte den Kiebinger Ortschaftsrat über den aktuellen Stand des Bürgerbegehrens gegen das geplante Gewerbegebiet im Herdweg/Galgenfeld.

19.06.2018

Von and

Am 10. Juli werde sich der Gemeinderat damit befassen, sagte er. Kiebingens Ortsvorsteher Thomas Stopper berichtete, die Stadtverwaltung habe zwei Podiumsdiskussionen zum Bürgerbegehren angeboten. Nach der Sommerpause könne der Wahlkampf beginnen. Sofern die formalen Voraussetzungen vorliegen, ist als Termin für den Bürgerentscheid der 21. Oktober 2018 vorgesehen.

Gratuliert hat am Montag die Gemeinderats-Fraktion „Die Linke“ dem Aktionsbündnis Rottenburg/Kiebingen „Kein Gewerbegebiet Galgenfeld/Herdweg“ in einer Pressemitteilung. 4277 Unterschriften statt der erforderlichen 2400 – das belege, dass die Bürgerinnen und Bürger über die Entwicklung Rottenburgs mitentscheiden wollten. Unterstützt durch zahlreichen private Initiativen im Freundes- und Bekanntenkreis und durch die Linke in Rottenburg seien auch viele Anhänger und Mitglieder der SPD und auch von der CDU für einen Bürgerentscheid eingetreten.

Zum Artikel

Erstellt:
19. Juni 2018, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
19. Juni 2018, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 19. Juni 2018, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+