Rottenburg

4277 Unterschriften für Bürgerentscheid gesammelt

Das Aktionsbündnis „Kein Gewerbegebiet Galgenfeld“ hatte am Samstag zwei Kälber mit auf den Rottenburger Marktplatz gebracht, als Blickfang. Noch einmal wollten die Streiter gegen die beschlossene gesamt-städtische Gewerbestrategie Unterschriften sammeln.

18.06.2018

Von dun

Das Aktionsbündnis „Kein Gewerbegebiet Galgenfeld“ hatte am Samstag zwei Kälber mit auf den Rottenburger Marktplatz gebracht, als Blickfang. Noch einmal wollten die Streiter gegen die beschlossene gesamt-städtische Gewerbestrategie Unterschriften sammeln. Bild: Bernhard

Das Aktionsbündnis „Kein Gewerbegebiet Galgenfeld“ hatte am Samstag zwei Kälber mit auf den Rottenburger Marktplatz gebracht, als Blickfang. Noch einmal wollten die Streiter gegen die beschlossene gesamt-städtische Gewerbestrategie Unterschriften sammeln. Bild: Bernhard

2350 Unterzeichner/innen wären nötig gewesen, um einen offiziellen Bürgerentscheid zu erwirken. Am frühen Samstagmorgen waren es schon mehr als 4000, und etliche kamen im Verlauf des Vormittags noch hinzu.

Die Kiebinger Bäuerin Rita Raidt (im Bild: Zweite von rechts) trug ein selbst verfasstes Gedicht vor über die Enttäuschungen in Kiebingen: kein neuer Bahnsteig, Neubau der Bundesstraße und das „Ja“ des Gemeinderats zu einem Gewerbegebiet. „Ich kann‘ nicht verstehn, so leichtfertig mit Gottes Gaben umzugehn“, reimte sie. Angela Bentfeld wiederum wohnt im Kreuzerfeld und unterstützt das Kiebinger Anliegen, das „ein gesamtstädtisches ist“.

„Wir sind nicht gegen Arbeitsplätze“, betonte Meinrad Kreuzberger. Doch diese sollten ohne weiteren Flächenverbrauch geschaffen werden. Im Gewerbegebiet „Siebenlinden“ sollte zunächst mal nachverdichtet werden, forderte Volkmar Raidt, Landwirt in Kiebingen und „Freie Bürger“-Vertreter im Rottenburger Gemeinderat.

Am Dienstag (19. Juni) um 18 Uhr übergibt das Aktionsbündnis die Unterschriftenlisten an Oberbürgermeister Stephan Neher. Der Gemeinderat entscheidet voraussichtlich am 10. Juli über einen Bürgerentscheid im Herbst.

Zum Artikel

Erstellt:
18.06.2018, 01:00 Uhr
Lesedauer: ca. 1min 39sec
zuletzt aktualisiert: 18.06.2018, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter


In Ihrem Benutzerprofil können Sie Ihre abonnierten Newsletter verwalten. Dazu müssen Sie jedoch registriert und angemeldet sein. Für alle Tagblatt-Newsletter können Sie sich aber bei tagblatt.de/newsletter auch ohne Registrierung anmelden.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
    
Faceboook      Instagram      Twitter      Facebook Sport
Newsletter Recht und Unrecht
Sie interessieren sich für Berichte aus den Gerichten, für die Arbeit der Ermittler und dafür, was erlaubt und was verboten ist? Dann abonnieren Sie gratis unseren Newsletter Recht und Unrecht!