Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Dealer fliegt auf

Online-Handel mit Kräutermischungen

Wegen des Verdachts des gewerbsmäßigen Handels mit Betäubungsmitteln gehen die Staatsanwaltschaft Tübingen und die Kriminalpolizei gegen einen 30-Jährigen aus Reutlingen vor.

04.12.2015

Reutlingen. Der Mann soll seit Monaten einen Online-Handel mit selbst hergestellten, betäubungsmittelhaltigen Kräutermischungen und Badesalzen betrieben haben. Auf die Spur des 30-Jährigen kam die Kripo, weil im Stadtgebiet Reutlingen immer wieder vor allem Jugendliche und Heranwachsende nach Konsum von Kräutermischungen kollabiert, in ein Krankenhaus eingeliefert und dort teils intensivmedizinisch behandelt worden waren.

Die Ermittlungen führten zu dem Internet-Händler, der viele sogenannte psychoaktive Substanzen über Internet in China bestellte, diese offenbar nach eigenem Gutdünken unter teils unhygienischen Bedingungen zu Badesalzen oder Kräutermischungen mixte und sowohl online als auch über Zwischen- und Straßenhändler verkaufte.

Die Kripo durchsuchte am Mittwoch die Wohnungen des Beschuldigten und seiner Lebensgefährtin in Reutlingen und nahm den 30-Jährigen vorläufig fest. Dabei wurde umfangreiches Beweismaterial beschlagnahmt, darunter über 1,3 Kilogramm Kräutermaterial, verkaufsfertig portionierte Mischungen, mehrere Hundert Gramm einer unbekannten, pulverförmige Substanz, über fünf Gramm Kokain und eine geringe Menge Marihuana.

Der unter anderem wegen Drogendelikten polizeilich bekannte 30-Jährige ist weitgehend geständig. Er wurde nach seiner Vernehmung vorläufig auf freien Fuß gesetzt.

Die Menge des Verpackungsmaterials deutet auf einen groß angelegten Handel mit Kräutermischungen, die wegen ihrer Zusammensetzung und Wirkung unter das Betäubungsmittelgesetz fallen. Sogenannte „Legal Highs“ werden als Kräutermischungen, Lufterfrischer oder Badesalze in Form von Kräutern, Pulvern, Tabletten oder Kapseln hauptsächlich über den Versandhandel im Internet angeboten. Die Polizei warnt eindringlich vor dem Konsum dieser Substanzen, die Übelkeit, Schwindel, Zitteranfälle, Kreislaufversagen, Ohnmacht und psychische Probleme bis zu Wahnvorstellungen und Psychosen auslösen können. ST

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

04.12.2015, 11:59 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.
Nachrichten via Messenger
Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region liefern wir Ihnen auch per WhatsApp & Co. aufs Smartphone. Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp bitte mit einem entsprechenden Mobilgerät.
Heute meistgelesenNeueste Artikel

Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular