Der Tag in der Region

Live-Blog: Erneut drei Corona-Fälle im Kreis Reutlingen

21.07.2020

Von job/itz

Weitere Investoren setzen auf die Tübinger Biotech-Firma Curevac. Archivbild: Ulrich Metz

Rekordflug für Mössinger Segler

18.43 Uhr: Einen Hammertag erlebten die Segelflieger vom FSV Mössingen Mitte Juli. Die Prognosen für Wetter und Thermik waren schon seit Tagen sehr gut. Zwölf Piloten erreichten zusammen eine unglaubliche Gesamtstrecke im reinen motorlosen Segelflug von über 8900 Kilometer.

Fahrgäste nehmen Maskenpflicht ernst

18.30 Uhr: Aufgrund der Ansteckungsgefahr durch Corona führt die Reutlinger Stadtverkehrsgesellschaft (RSV) zusammen mit ihrem Sicherheitsdienst und dem Amt für öffentliche Ordnung täglich Kontrollaktionen in den Bussen durch.

Platz 2 bei „Jugend debattiert“

18.04 Uhr: Sollte es für Handys oder Tablets ein Umwelt-Pfand geben? Mit dieser Frage hat sich Ida Weise, Schülerin am Quenstedt-Gymnasium, vor kurzem beim Landesfinale von „Jugend debattiert“ auseinandergesetzt. Der Wettbewerb wurde wegen Corona digital zum Abschluss gebracht und stand unter dem Motto „Und wir debattieren jetzt erst recht!“. Weise kam auf den zweiten Platz.

Palmer & Co. wollen Grunddienst einführen

17.20 Uhr: Genug vom „unverschämten Rotzbuben-Gehabe“: OB Boris Palmer und zwei Amtskollegen fordern das Land in einem Schreiben auf, einen verpflichtenden gesellschaftlichen Grunddienst einzuführen.

Tübinger Zahlen unverändert

17.18 Uhr: Im Kreis Tübingen bleibt es weiterhin bei 1298 Fällen (60 Todesfälle). Diesen Zahlen haben bereits seit vielen Tagen Bestand.

Drei weitere Corona-Fälle im Kreis Reutlingen

16.08 Uhr: Am Freitag waren es noch 1562, inzwischen sind es schon 1569 bestätigte Corona-Fälle im Kreis Reutlingen. Am heutigen Dienstag kamen drei hinzu. Von den sieben Fällen seit Freitag stehen nur zwei in direktem Zusammenhang, sagte Pressesprecher Matthias Bauer auf Nachfrage. 1471 Personen sind genesen, 89 gestorben.

Baustelle in Rottenburg

14.49 Uhr: Das Stück Sofienstraße zwischen Lidl und Edeka soll in der Woche vom 27. bis 31. Juli einen neuen Asphaltbelag erhalten. Zunächst wird von Montag bis Donnerstag die Kreuzung mit der Graf-Bentzel-Straße für den Autoverkehr voll gesperrt. Am Freitag ist dann die Kreuzung mit der Graf-Wolfegg-Straße zu.

Kein Gesichtsschleier in Klassenzimmern

14.12 Uhr: Der Ministerrat habe am Dienstag beschlossen, dass es für Schüler nicht mehr erlaubt sei, mit Ganzkörperverhüllung in die Schule zu gehen, bestätigte Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) in Stuttgart.

Bekifft und mit drei Promille unterwegs

13.39 Uhr: Wegen Trunkenheit im Straßenverkehr und Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt das Polizeirevier Tübingen nach einer Verkehrskontrolle in Tübingen am frühen Dienstagmorgen gegen einen 21-jährigen Autofahrer.

Weitere Millionen fließen in Tübinger Firma Curevac

12.30 Uhr: Das Tübinger Biotechnologie-Unternehmen Curevac hat umgerechnet weitere 110 Millionen Euro von Investoren eingesammelt. Neben dem Staatsfonds von Katar habe sich eine Gruppe weiterer schon bestehender und neuer Geldgeber an der nun abgeschlossenen Finanzierungsrunde beteiligt, teilte Curevac am Dienstag mit.

Rucksack mit Drogen fliegt vom Turm

12.14 Uhr: Ein Rucksack mit Drogen flog am Montagabend vom Tübinger Steinenbergturm. Oben waren fünf junge Männer im Alter von 17 und 18 Jahren. Sie waren gegen 22 Uhr auf dem Aussichtsturm in der Schnarrenbergstraße, als eine Polizeistreife dort auftauchte. Kurz darauf warf laut Polizei einer von ihnen den Rucksack vom Turm herunter in ein Gebüsch.

Ein Polizeihund spürte ihn im dichten Gestrüpp auf. Darin waren etwa 80 Gramm Marihuana und Zubehör zum Konsum der Drogen. Wem der Rucksack gehört, war am Dienstagmittag noch unklar.

Schüler ziehen ins Provisorium

10.15 Uhr: Die Rottenburger Hohenberg-Werkrealschule wird für zwei Jahre in ein Provisorium ziehen. Dafür sollen unter anderem Container angemietet werden. Der Neubau, für den sich der Gemeinderat voriges Jahr entschied, wird nötig, weil die 1960 gebaute Hohenbergschule allenfalls mit viel Geld, aber auch damit nicht komplett modernisiert und barrierefrei gemacht werden könnte. Mit dem Neubau, für den die Stadt mit Kosten zwischen 15 und 20 Millionen Euro rechnet, kommt zur bisherigen Werkrealschule eine Realschule hinzu – die zweite in Rottenburg.

Kreisstraße K6916 wird nicht ausgebaut

7.50 Uhr: „Es ist eine Straße, die eine relativ geringe Zahl von Fahrzeugen aufnehmen muss“, sagte Landrat Joachim Walter, als er dem Verwaltungs- und Technischen Ausschuss des Tübinger Kreistags vorschlug, sich im wesentlichen mit der Sanierung des Bestands zufrieden zu geben. Damit wird die Kreisstraße K 6916 von Reusten zur von Entringen kommenden B296 nur viereinhalb bis fünf Meter breit sein.

Auf Liebe zu Ruinen gebaut

7.41 Uhr: Zurück ins schönste Mittelalter: Wie der Sülchgauer Altertumsverein sich hoch über Rottenburg eine Burg erbaute.

Sensationsfund im Alb-Donau-Kreis: einer der Elfenbein-Meißel. Foto: Dave Stonies

Tübinger Forscher finden Steinzeit-Werkzeugkasten

7.18 Uhr: Drei einzigartige Elfenbein-Meißel haben Archäologen bei Grabungen im Hohlen Fels bei Schelklingen im vergangenen Jahr gefunden. „Das ist wie ein kleiner Werkzeugkasten aus dem Aurignacien“, sagte Professor Nicholas Conard (Uni Tübingen). „Es ist absolut einmalig, so viele große Werkzeuge aus dieser Zeit so nahe beieinander zu finden.“ Zusammen mit Sibylle Wolf vom Tübinger Senckenberg Centre for Human Evolution and Palaeoenvironment hat Conard sie im Urgeschichtlichen Museum Blaubeuren als „Fund des Jahres“ vorgestellt – dort können sie bis Januar besichtigt werden.

Kultur kämpft gegen Corona-Lähmung

7.03 Uhr: Drei, vier Monate lang haben die Corona-Verordnungen das Kulturleben gelähmt, manchen Musiker in Existenznöte gestürzt. Andere wiederum hat die Situation erfinderisch gemacht. Je größer die Herausforderungen, desto mehr scheint Bachchorleiter Ingo Bredenbach in seinem Element zu sein: vor all den Vorschriften und Einschränkungen nicht zu kapitulieren, sondern darin den Spiel-Raum für das Mögliche zu entdecken, auszureizen. So probt er an diesem Dienstag mit seinem Bach-Chor in der Stiftskirche: im geschlossenen Raum, ohne Mundschutz, live und präsent – und verordnungskonform.

Messerstiche am Badesee

6.55 Uhr: Ein 19-Jähriger ist am Montagabend bei einer Messerattacke an einem Badesee in Neckartailfingen (Landkreis Esslingen) schwer verletzt worden.

Klagen gegen den Parkplatz

6.53 Uhr: Die Mössinger SPD stellt den Parkplatz bei Bad Sebastiansweiler in Frage. Warum muss der geplante Parkplatz an der neuen B27 eigentlich gerade dorthin? Dann auch noch so groß – gleich für hundert Fahrzeuge. Das Problem: Wer gegen den Parkplatz klagt, hält das ganze Straßenprojekt auf.

Vom Stande der Union

6.45 Uhr: Die EU machte in der Pandemie anfangs keine gute Figur. Das räumte der CDU-Europaabgeordnete Norbert Lins am Montag in der TAGBLATT-Redaktion ein. Aber wenigstens hätten die Mitte März geschlossenen Schlagbäume verdeutlicht, was man von den offenen Grenzen in Europa hat. Angesichts der hohen Infektionsrate im Elsass bringt Lins für die Grenzschließungen Mitte März sogar durchaus Verständnis auf. Als sich jedoch ab Mitte Mai das Infektionsgeschehen in Österreich dem in Deutschland angeglichen hatte, hätte er sich eine frühere Wiederöffnung gewünscht. Doch insgesamt schlage sich die EU besser, als geschlossene Grenzen erwarten ließen.

Live-Blog: Erneut drei Corona-Fälle im Kreis Reutlingen

Die Taschen bleiben sonntags leer. Archivbild: Ulrich Metz

Verkaufsoffene Sonntage entfallen

6.26 Uhr: Schon im Frühjahr musste wegen Corona-Ausbruchs der verkaufsoffene Sonntag abgesagt werden. Nun hat es auch die Sonntage am 2. August und 20. September erwischt: Dies gibt der Handel- und Gewerbeverein Tübingen bekannt. Das Öffnen der Geschäfte am Sonntag, so der HGV, ist Anlass-gebunden, also Event-abhängig. Da Veranstaltungen eines gewissen Ausmaßeses aber verboten sind, können verkaufsoffene Sonntage nicht stattfinden. Der HGV unterstützt Initiativen an die Landesregierung, diese Anlassbezogenheit für 2020 außer Kraft zu setzen.

Hochklassiges Meeting in Hechingen

6.22 Uhr: Dieses Meeting hätte Zuschauer verdient gehabt: Im Hechinger Weiherstadion schafften gleich fünf Mehrkämpferinnen und Mehrkämpfer der LG Steinlach-Zollern die Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft der Jugend und Aktiven in Vaterstetten sowie der Schüler in Halle/Saale. Sandrina Sprengel setzte der Veranstaltung die Krone auf: Die 16-jährige aus Grosselfingen verbesserte am ersten Tag den baden-württembergischen Rekord im Vierkampf der U 18 auf 3393 Punkten und verfehlte am zweiten Tag mit 5559 Punkten den Landesrekord im Siebenkampf nur um 27 Punkte.

Nachruf: Johannes Manderscheid

6.11 Uhr: Es kommt nicht oft vor, dass ein Architekt zum Namensgeber einer ganz eigenen Formensprache wird. Bei Johannes Manderscheid war es so. „Das ist ein Manderscheid“, sagten Kollegen anerkennend, wenn sie ein Gebäude betraten, dem er zu neuem Leben verholfen hatte. Der Architekt hatte einen großen Namen als Erneuerer von Baudenkmälern. Am 12. Juli ist der Tübinger im Alter von 83 Jahren gestorben.

Einheitliche Sperrmüll-Abholung abgeschafft – und nun?

6.07 Uhr: Wie umweltfreundlich sind die neuen Sondermüll-Regelungen? Tübinger und Tübingerinnen sind verschiedener Meinung. TAGBLATT-Mitarbeiterin Justine Konradt hat sich umgehört.

Hilfsprogramm für die Kultur

6.02 Uhr: Seit April ist Antje Kochendörfer Kulturmanagerin beim Landkreis Reutlingen. Die Corona-Krise ist für sie gleich zur großen Herausforderung geworden. Dabei kann sie den Nachweis liefern, dass ihre Arbeit benötigt wird: Sie hat das Hilfsprogramm des Landes, das 2,5 Millionen Euro zur Verfügung stellt, für den Landkreis genutzt. Der Kreis Reutlingen hat die Kulturszene beraten und in einer Broschüre 72 Veranstaltungen von Sommertheater bis Stadtführung aufgelistet.

 

In eigener Sache:
Täglich berichtet das Schwäbische Tagblatt in einem Live-Blog über die aktuellen Entwicklungen in der Region. Unsere Arbeit wird nicht wie beim öffentlich-rechtlichen Rundfunk über allgemeine Gebühren finanziert, sondern durch unsere zahlenden Abonnenten und Anzeigenkunden. Dennoch bleibt dieses Übersichts-Blog gratis. Wenn Sie unsere Arbeit schätzen, denken Sie bitte darüber nach, sie durch den Abschluss eines Abos zu unterstützen. Das Online-Abo gibt es bereits zu einem Preis von 6,90 Euro im Monat. Außerdem finden Sie unter Sommer-Aktion zeitlich begrenzt ein attraktives Angebot für den Sommer.

 

 

Push-Service:
Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

 

Das wichtigste vom Tag

Seit Ausbruch der Corona-Pandemie in der Region Tübingen im März 2020 gab es bei tagblatt.de täglich und kostenlos unseren Live-Blog mit aktuellen Meldungen und Links zu wichtigen Artikeln über Covid-19 und den Folgen. Dafür haben wir viel Lob erhalten. Obwohl die Corona-Nachrichtenlage inzwischen deutlich dünner geworden ist, wollen wir den Blog fortführen, jedoch thematisch weiter gefasst: Ab sofort gibt es dort aktuelle Meldungen und Anreißer zu den wichtigsten Geschichten aus der Region Neckar-Alb – nicht nur, aber auch, wenn es um Corona geht. Den Blog gibt es unter dem Titel Der Tag in der Region auf direkt auf www.tagblatt.de

Zum Dossier: Alle Corona Live-Blogs

Zum Artikel

Erstellt:
21. Juli 2020, 06:30 Uhr
Aktualisiert:
21. Juli 2020, 06:30 Uhr
zuletzt aktualisiert: 21. Juli 2020, 06:30 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App