OB-Kandidat Carl-Gustav Kalbfell

Ein Kalbfell will in Reutlingen punkten

Der Sozialbürgermeister von Leinfelden-Echterdingen und ehemalige Reutlinger Stadtrat kennt beide Seiten des Ratstisches.

26.01.2019

Von Uschi Kurz

Carl-Gustav Kalbfell will es wissen. Sein Konterfei blickt derzeit in Reutlingen fast von jedem Laternenmast: Ein Plakat ziert nur sein Porträt, das zweite ist sein „lautes Bekenntnis zum Stadtkreis“ und das dritte Motiv verspricht: „Reutlingen wählt jung“.Tatsächlich ist der gebürtige Reutlinger mit 41 Jahren der jüngste der fünf OB-Kandidaten, damit aber nur zwei Jahre jünger als seine Mitbewer...

93% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Weitere Infos
Information

Zum Artikel

Erstellt:
26. Januar 2019, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
26. Januar 2019, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 26. Januar 2019, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+