Der Tag in der Region

Blog | Parken in der Tübinger Nordstadt wird ab dem 1. Juli kostenpflichtig

27.06.2022

Von itz/isi

Symbolbild: fefufoto/stock.adobe.com

Symbolbild: fefufoto/stock.adobe.com

Verkehrsversuch zwischen Waldhäuser-Ost und Bebenhausen ab 1. Juli

19.08 Uhr: Am Freitag, 1. Juli, startet ein Verkehrsversuch, der die Situation für die Fußgänger entlang der Waldhäuser Straße auf Waldhäuser-Ost verbessern soll. Sie erhalten auf der asphaltierten Straße einen eigenen Fußweg. Dafür wird in der Waldhäuser Straße auf Höhe der Sportanlage Holderfeld die Fahrbahn auf eine Länge von 250 Metern eingeengt und die Durchfahrt mit einer Ampel abwechselnd in beide Richtungen freigegeben. Autofahrer müssen nach Angaben der Stadtverwaltung mit Wartezeiten rechnen.

Der Verkehrsversuch schränkt die freie Fahrt zwischen Bebenhausen und Waldhäuser-Ost und umgekehrt ein. „Dadurch wird der Durchfluss reduziert und Bebenhausen vom Durchgangsverkehr entlastet. Das begrüßen wir in Bebenhausen sehr“, sagt Ortsvorsteher Hansjörg Kurz.

Voraussichtlich Ende Juli startet das Land Baden-Württemberg mit der Erneuerung der Fahrbahndecke der Stuttgarter Straße (L 1208) zwischen Lustnau und Bebenhausen, die dafür voll gesperrt werden muss. Bis Jahresende werden großräumige Umleitungen ausgewiesen. Die Stadtverwaltung, der Ortsvorsteher und der Ortschaftsrat in Bebenhausen haben entschieden, den Verkehrsversuch trotzdem jetzt zu starten, um die Belastung vor Ort zu reduzieren. Sollten durch die Parallelität beider Maßnahmen unerwartete Probleme entstehen, wird der Versuch unterbrochen. Über eine Verlängerung soll nach Abschluss der Baumaßnahmen des Landes entschieden werden.

Parken in der Tübinger Nordstadt wird ab dem 1. Juli kostenpflichtig

18.32 Uhr: Ciao kostenfreies Parken heißt es schon bald in Teilen der Tübinger Nordstadt. Im Gebiet 31 wird vom 1. Juli an die sogenannte Parkraumbewirtschaftung eingeführt. Auf öffentlichen Stellplätzen dürfen dann nur noch Fahrzeuge abgestellt werden, deren Besitzerinnen und Besitzer einen Bewohnerparkausweis vorweisen können oder für die per Parkschein bezahlt wird

Azubis dringend gesucht: Verbände wünschen Imagewandel

17.17 Uhr: Früher mussten junge Leute ihre Lehre bis zu eineinhalb Jahren vor Schulabschluss eintüten. Jetzt ist der Bewerbermangel so groß, dass auch kurz vor dem Ausbildungsjahr noch Schnäppchen zu haben sind.

Geschlagen und ausgeraubt - Polizei such Zeugen

16.41 Uhr: Die Kriminalpolizei Reutlingen sucht nach einem Unbekannten, der am vergangenen Freitagabend einen 43 Jahre alten Mann vor einem Wohnhaus in der Pfullinger Klosterstraße niedergeschlagen und ausgeraubt haben soll. Ersten Ermittlungen zufolge stand der Mann gegen 22.30 Uhr gerade vor der Haustür, als ihn ein Unbekannter unerwartet von hinten niederschlug, sodass er bewusstlos wurde. Danach entwendete der Täter aus dem Haus einen Laptop sowie weitere Gegenstände, die der 43-Jährige bei sich trug, darunter einen Rucksack und Bargeld. Anschließend entfernte sich der Unbekannte vom Tatort. Das Opfer erstattete erst am Montag Anzeige, nachdem es sich zuvor in ärztliche Behandlung begeben hatte. Das Kriminalkommissariat Reutlingen hat die Ermittlungen aufgenommen und nimmt sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer (0 71 21) 9 42 33 33 entgegen.

Landesbausparkassen im Süden wollen Fusion bis Anfang 2023

15.25 Uhr: Die zwei süddeutschen Landesbausparkassen wollen ihre geplante Fusion im Schnellgang bis Anfang nächsten Jahres realisieren. „Wir haben den Auftrag von unseren Trägern, dass wir zum 1. Januar 2023 in die Fusion gehen sollen“, sagte Erwin Bumberger, der Vorsitzende der LBS Bayern, am Montag in München. Dies könne aber auch so aussehen, dass der Fusionsvertrag bis spätestens August nächsten Jahres final werde. „Dann kann man noch rückwirkend zum 1.1.23 die Fusion in Kraft setzen.“ Die bayerische LBS und die LBS Südwest wollen gemeinsam die zweitgrößte Bausparkasse Deutschlands bilden.

„Akzeptable Lösung für beide Seiten“: Walter AG und Betriebsrat einigen sich

14.58 Uhr: Die Walter AG hat sich nach umfassenden Verhandlungen mit dem Betriebsrat auf einen Interessensausgleich mit Sozialplan geeinigt. Das teilte der Tübinger Werkzeughersteller am Montagmittag mit.

Das Technology Center der Walter AG in Tübingen. Archivbild: Anne Faden

Das Technology Center der Walter AG in Tübingen. Archivbild: Anne Faden

Kirchenaustritte in Baden-Württemberg auf Rekordhoch

13.43 Uhr: Im Zuge von Missbrauchsgutachten und steigenden Zahlen bei Taufen zum Trotz leben in Baden-Württemberg immer weniger Katholikinnen und Katholiken. Mit rund 1,714 Millionen Gläubigen Ende 2021 war die Diözese Rottenburg-Stuttgart zwar die drittgrößte in Deutschland nach Köln und Münster. Die Zahl der Kirchenaustritte lag nach Diözese-Angaben von Montag aber mit 28.212 auf Rekordhoch. Die Austrittszahlen spiegeln aus Sicht des Rottenburger Bischofs Gebhard Fürst „die tiefe Krise wider, in der sich unsere Kirche nicht nur wegen des Missbrauchsskandales befindet“.

„Das tut einfach sehr, sehr weh“: Bischof Gebhard Fürst. Archivbild: Ulmer

„Das tut einfach sehr, sehr weh“: Bischof Gebhard Fürst. Archivbild: Ulmer

Crash bei Einsatzfahrt: 50.000 Euro Schaden

13.26 Uhr: Wie im Blog am Sonntag berichtet, ist in der Reutlinger Lederstraße ein Polizeiauto in einen Unfall verwickelt gewesen. Am Montag teilten die Beamten weitere Details zum Unfallhergang mit.

Video: Helge Thun reimt Leserbrief

13.24 Uhr: Der Tübinger Schauspieler Helge Thun hat sich eine TAGBLATT-Ausgabe vom heutigen Montag geschnappt und einen Leserbrief gereimt - im Video. Das hat er bei Facebook veröffentlicht:

Reutlingen: 87-Jähriger stirbt nach Brand

12 Uhr: Ende Mai brannte es in der Reutlinger Sebastian-Kneipp-Straße. Nun übermittelt die Polizei eine traurige Nachricht: Der 87-Jährige, der vor rund einem Monat schwer verletzt ins Krankenhaus eingeliefert werden musste, ist dort am Sonntag an den Folgen seiner Verletzungen gestorben.

Tübinger Landratsamt bleibt zu

11.55 Uhr: Am Freitag, 8. Juli, bleibt das Tübinger Landratsamt aufgrund einer betrieblichen Veranstaltung ganztägig geschlossen. Dies betrifft auch die Zulassungs- und Führerscheinstelle sowie alle Außenstellen.

Spvgg Mössingen ist A-Ligist

10.23 Uhr: Wie Bezirksspielleiter Wolfgang Rieker nun offiziell vom Württembergischen Fußballverband (WFV) bestätigt bekommen hat, steigt die Spvgg Mössingen trotz der 0:4-Niederlage gegen den SV Wendelsheim in die Kreisliga A3 auf. Denn durch den Aufstieg der SGM Altingen/Entringen in die Bezirksliga ist in der Tübinger A-Liga noch ein Platz frei.

Nordstadt: Unterbrechung der Wärmeversorgung

9.59 Uhr: Die Stadtwerke Tübingen (SWT) haben in der Johannes-Reuchlin-Straße die Fernwärmeleitungen erneuert und weitere Gebäude an das Fernwärmenetz angeschlossen. Jetzt steht der Umschluss der alten Leitung auf die neu verlegte Fernwärmeleitung am kommenden Mittwoch an. Hierfür müssen die SWT das Fernwärmenetz Ochsenweide, die Fernwärmehauptleitung im Horemer und die Fernwärmeversorgung im Haydnweg bis einschließlich Heuberger Tor-Weg in der Zeit zwischen 9 Uhr bis voraussichtlich 17 Uhr außer Betrieb nehmen. Die Wärme für Heizung und Trinkwassererwärmung steht in diesem Zeitraum nicht zur Verfügung, teilen die Stadtwerke mit.

Angriff in Geflüchtetenunterkunft: Ein Toter, fünf Verletzte

8.32 Uhr: Ein 31-Jähriger soll in einer Asylbewerberunterkunft am Bodensee auf mehrere Menschen eingestochen und dabei einen Mann getötet haben. Mindestens fünf Menschen wurden bei dem Messerangriff teils schwer verletzt, wie die Polizei am Montag mitteilte. Der Bewohner soll am Sonntagabend an die Türen der Zimmer in Kressbronn geklopft haben. Nach dem Öffnen stach er auf die Anwesenden ein.

Leichtathletik-DM: Titel, aber auch Frust

8.10 Uhr: Und wir blicken auch nochmal auf die Deutschen Leichtathletik-Meisterschaften in Berlin, die am Wochenende mit regionaler Beteiligung stattgefunden haben:

Ein letztes Mal „Marbach Classics“

7.42 Uhr: Zum vorerst letzten Mal haben im Haupt- und Landgestüt Marbach in Gomadingen (Kreis Reutlingen) noch einmal Dutzende Pferde sowie Reiterinnen und Reiter beim Pferdeballett „Marbach Classics“ getanzt. Grund für das Auslaufen sind umfangreiche Bauarbeiten des Landgestüts.

Rückblick auf den Relegationssonntag

7.17 Uhr: Was war das gestern nur für ein denkwürdiger Nachmittag bei der Relegation der Fußballer? Neben unserem Liveticker wollen wir nochmal zurückblicken und haben ausführliche Berichte im Angebot:

  • Landesliga: Der TSV Ofterdingen ringt den SSC Tübingen vor 1600 Zuschauenden in Überzahl mit 4:2 (0:0, 2:2) nach Verlängerung nieder.
  • Bezirksliga: Aufstieg geglückt: Die SGM Altingen/Entringen schlägt Bezirksligist FV Bad Urach am Sonntag verdient mit 3:0 (1:0).
  • Kreisliga A: Der Bezirksvorstand geht davon aus, dass die Spvgg Mössingen aufsteigt, will sich aber noch nicht endgültig festlegen.

    Showdown in der Relegation: die besten Bilder

    Unsere Fotografen waren beim dramatischen 4:2-Erfolg des TSV Ofterdingen gegen den SSC Tübingen, beim Aufstieg der SGM Altingen/Entringen (3:0 gegen Bad Urach) sowie beim Oberliga-Aufstieg des FC Holzhausen dabei. Bilder: Ulmer/Axel Grundler
    Werner Oelkuch bejubelt das 2:2 des TSV Ofterdingen gegen den SSC. Bild: Ulmer
    Werner Oelkuch bejubelt das 2:2 des TSV Ofterdingen gegen den SSC. Bild: Ulmer

    © ST

    Sie wollen kostenpflichtige Inhalte nutzen.

    Wählen Sie eines
    unserer Angebote.


    Nutzen Sie Ihr
    bestehendes Abonnement.



    Benötigen Sie Hilfe? Haben Sie Fragen zu Ihrem Abonnement oder wollen Sie uns Ihre Anregungen mitteilen? Kontaktieren Sie uns!

    E-Mail an vertrieb@tagblatt.de oder
    Telefon +49 7071 934-222

Tübinger Epplehaus: Kühle Suppe, heißer Punkrock

6.53 Uhr: Die alte und die neue Epplehaus-Crew feierten am Wochenende mit einem Open Air das 50-jährige Bestehen. Das lockte trotz des Regens am Freitag viele Besucher an. Es gab Musik von Hip Hop über Elektro-Punk bis hin zu Stoner Rock.

So lief das Rottenburger Neckarfest

6.30 Uhr: Von Freitag bis Sonntag fand erstmals nach der Corona-Pandemie wieder das Rottenburger Neckarfest statt: mit Drohnenfest, mit Eintrittsbändeln und mehr. Hier gibt es unsere Artikel vom Wochenende zusammengefasst:

Neckarfest in Rottenburg 2022

Nach pandemiebedingter Pause wird 2022 wieder das beliebte Rottenburger Neckarfest veranstaltet. Hier einige Impressionen. Bilder: Erich Sommer
Die Alte Schützengilde Landskron gab den Startschuss. Bild: Erich Sommer
Die Alte Schützengilde Landskron gab den Startschuss. Bild: Erich Sommer

© ST

Sie wollen kostenpflichtige Inhalte nutzen.

Wählen Sie eines
unserer Angebote.


Nutzen Sie Ihr
bestehendes Abonnement.



Benötigen Sie Hilfe? Haben Sie Fragen zu Ihrem Abonnement oder wollen Sie uns Ihre Anregungen mitteilen? Kontaktieren Sie uns!

E-Mail an vertrieb@tagblatt.de oder
Telefon +49 7071 934-222

WHO: Mehr Bewohner, weniger Autos

6.23 Uhr: Wie Waldhäuser Ost in 15 bis 20 Jahren aussehen könnte – darüber diskutierte am Wochenende ein städtischer Workshop mit Bürgerbeteiligung in der Geschwister-Scholl-Schule.

Ein Buchladen war der Wunschkandidat des Vermieters

6.11 Uhr: Sekt, Häppchen und ganz viele Bücher standen bereit, als die Tübinger Buchhandlung Gastl am Samstag mit Kunden und Unterstützern der Gastl-Genossenschaft den Umzug in das neue Ladengeschäft Neue Straße 15 feierte, ganz nah beim bisherigen Domizil.

Kreativ ins Herz der Stadt

6.07 Uhr: Die 8. Auflage des inklusiven Reutlinger Festivals „Kultur am Rande“ hat am Wochenende Kunstschaffende mit und ohne Handicaps in den Mittelpunkt gerückt.

Die gefragten Artikel von Sonntag

6 Uhr: Guten Morgen aus der Online-Redaktion! Am Wochenende war enorm viel geboten in der Region. Hier einige Texte zum Nachlesen:

 

In eigener Sache:
Täglich berichtet das Schwäbische Tagblatt in einem Live-Blog über die aktuellen Entwicklungen in der Region. Unsere Arbeit wird nicht wie beim öffentlich-rechtlichen Rundfunk über allgemeine Gebühren finanziert, sondern durch unsere zahlenden Abonnenten und Anzeigenkunden. Dennoch bleibt dieses Übersichts-Blog gratis. Wenn Sie unsere Arbeit schätzen, denken Sie bitte darüber nach, sie durch den Abschluss eines Abos zu unterstützen. Das Online-Abo gibt es für Neukunden bereits zu einem Preis von 1,00 Euro im ersten Monat (danach 9,40 Euro im Monat).

 

 



Sie interessieren sich für Verbrechen, wie sie aufgeklärt und bestraft werden? Dann sind sie hier richtig: Auf tagblatt.de/amgericht haben wir unsere Berichterstattung zum Thema gesammelt - über laufende Ermittlungen der Polizei, über Prozesse an den Gerichten in Tübingen, Reutlingen und Rottenburg. Und wir liefern Hintergründe: Über die Arbeit der Polizei und der Strafverfolger der Justiz. Außerdem gibt es den Podcast „Am Gericht“, in dem TAGBLATT-Gerichtsreporter Jonas Bleeser und Online-Redakteur Lorenzo Zimmer über große und kleinere Kriminalfälle aus der Region sprechen. Hören Sie rein!

 

 

Push-Service:
Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

 

Das Wichtigste vom Tag

Seit Ausbruch der Corona-Pandemie in der Region Tübingen im März 2020 gab es bei tagblatt.de täglich und kostenlos unseren Live-Blog mit aktuellen Meldungen und Links zu wichtigen Artikeln über Covid-19 und den Folgen. Wir haben ihn nun thematisch weiter gefasst: Ab sofort gibt es dort aktuelle Meldungen und Anreißer zu den wichtigsten Geschichten aus der Region Neckar-Alb – nicht nur, aber auch, wenn es um Corona geht. Den Blog gibt es unter dem Titel Der Tag in der Region direkt auf www.tagblatt.de.

Zum Artikel

Erstellt:
27.06.2022, 06:30 Uhr
Lesedauer: ca. 6min 37sec
zuletzt aktualisiert: 27.06.2022, 06:30 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App