Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Feuer in Dettenhausen · Mehr als 250.000 Euro Schaden

Wohnhaus stand in Flammen, neun Bewohner betroffen

Bei einem Brand eines Wohnhauses in der Dettenhäuser Franzenstraße entstand am Freitag Schaden von mindestens 250.000 Euro. Eine Bewohnerin kam mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung vorsorglich ins Krankenhaus. Als Brandursache vermutet die Polizei einen vergessenen Topf auf dem Herd.

09.10.2015
  • Manfred Hantke

Dettenhausen. Gegen 11 Uhr brach das Feuer aus, um 11.14 Uhr war die Wehr zur Stelle, so der Dettenhäuser Stellvertretende Feuerwehrkommandant Michael Burkhardt. Zunächst ging die Feuerwehr von einem Dachstuhlbrand aus. In der Franzenstraße angekommen, sahen sie jedoch auch das Erdgeschoss lichterloh brennen. Flammen schlugen aus dem Gebäude, dichter Qualm drang aus fast allen Öffnungen; „Vollbrand“ heißt das im Fachjargon der Wehr.

Angerückt waren auch die Wehren aus Tübingen, Lustnau, Waldenbuch, Mössingen und Pfrondorf – rund 50 Wehrmänner erstickten mit „massiver Brandbekämpfung“ rasch das Feuer in dem freistehenden Gebäude, so Burkhardt. Eine Gefahr für angrenzende Wohnhäuser bestand nicht. Burkhardt: „Wir konnten rechtzeitig eingreifen.“

Noch bis zum frühen Freitagnachmittag stiegen immer wieder Rauchschwaden aus verschiedenen Winkeln des Dachs auf. Die Wehrmänner trugen die Dachziegel ab, rissen die Regenrinne herunter, löschten die Glutnester.

Auch Dettenhausens Bürgermeister Thomas Engesser eilte vom Rathaus in die Franzenstraße. Drei Menschen seien beim Brandausbruch im Haus gewesen, sagte er dem TAGBLATT. Sie konnten sich rechtzeitig ins Freie retten. Eine 73-jährige Bewohnerin kam allerdings mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung vorsorglich ins Krankenhaus.

In dem Haus wohnten neun Menschen, so Engesser: der Eigentümer, eine Familie mit zwei Kindern und drei Einzelpersonen. Wegen der Brandschäden und durch Rauchgasniederschlag ist das Haus unbewohnbar. Die Unterkunftsmöglichkeiten für die obdachlos gewordenen Bewohner sind aber geklärt, so der Bürgermeister. Einige kommen privat unter, andere ziehen ins Hotel.

Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Ihren ersten Ergebnissen zufolge brach das Feuer in der Küche der Erdgeschosswohnung aus. Ursache könnte ein auf dem Herd vergessener Topf gewesen sein, so die Polizei. Den Sachschaden schätzt sie auf mindestens 250.000 Euro.

Neben den Feuerwehren waren auch das Deutsche Rote Kreuz mit zehn Einsatzkräften sowie die Polizei mit zwei Streifenwagen am Brandort in der Franzenstraße.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

09.10.2015, 12:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.
Nachrichten via Messenger
Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region liefern wir Ihnen auch per WhatsApp & Co. aufs Smartphone. Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp bitte mit einem entsprechenden Mobilgerät.
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Freibad bleibt nach Unfall geschlossen Sechs Verletzte durch Chlorgas-Austritt in Dettenhausen

Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Sozialwohnungen Offensive mit einem Haken
Angelika Bachmann über eine Erkenntnis 30 Jahre nach dem Abitur Sechs Algorithmen in einem karierten Schulheft
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular