Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Alte Kantaten neu

Weltersteinspielung mit Capella Vocalis

Der Reutlinger Knabenchor hat erneut eine Weltersteinspielung von Telemann-Kantaten mit dem Südwestrundfunk aufgenommen.

03.08.2016

Reutlingen.Selbst bei den großen Komponisten der Vergangenheit gibt es immer noch unbestellte Diskographie-Felder. Wenn es dabei um Werke von Georg Philipp Telemann geht, wird die Musikwelt hellhörig: Der Komponist gehört zu den wichtigsten Vertretern der spätbarocken Musikepoche in Deutschland und bildete gemeinsam mit Bach das bekannteste Duo des Spätbarock in Deutschland.

Am vergangenen Sonntag hat der Reutlinger Knabenchor Capella Vocalis in der katholischen Kirche Peter und Paul erstmals die 1744 entstandenen Kantaten „Ich komme bald“, „Die ihm vertrauen“ und „Wachset in der Gnade und Erkenntnis“ eingespielt. Neben dem Chor sorgte das Barockorchester Pulchra musica für eine Wiedergabe, die historische Authentizität verspricht. Til Krupop (Knabensopran), Jan Jerlitschka (Altus) und Jonas Boy (Tenor) sind als Solisten zu hören.

Telemann galt zu Lebzeiten als Großmeister, sein kompositorischer Eifer ist gleichfalls grenzenlos. So hat er ein schier endloses Werk hinterlassen, das auch 250 Jahre nach seinem Tod noch nicht komplett gesichtet und wieder aufgeführt ist. 71 Kirchenkantaten vereint allein der 1744 in Nürnberg gedruckte Kantatenjahrgang „Musicalisches Lob Gottes in der Gemeine des Herrn“. Die Werke umfassen jeweils sieben Sätze und sind gekennzeichnet durch Telemanns typischen Stil. Ausdrucksstarke Arien und kommentierende Choräle werden gerahmt von weit dimensionierten und reich figurierten Chören.

Im Regelfall sind solche Aufsehen erregenden Produktionen großen Festivals vorbehalten. SWR2 hat schon 2015 mit Capella Vocalis Ersteinspielungen von Telemann initiiert. Christian Bonath, als Spezialist für Alte Musik mittlerweile auch international renommiert, hat einen Großteil des schier unerschöpflichen Kantatenschaffens des Frankfurter Meisters gesichtet: „Es ist immer wieder aufs Neue faszinierend, wie gut die Qualität seiner Werke ist, daher wollen wir unseren Beitrag leisten, die Teile seines umfänglichen Schaffens, die noch nicht gesichtet sind, ans Licht zu bringen.“ST

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

03.08.2016, 01:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.
Nachrichten via Messenger
Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region liefern wir Ihnen auch per WhatsApp & Co. aufs Smartphone. Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp bitte mit einem entsprechenden Mobilgerät.
Heute meistgelesenNeueste Artikel

Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular