Notfallmedizin

Wannweil lehnt Rettungshubschrauber ab

Der Wannweiler Gemeinderat hat sich am Dienstagabend in einer Sondersitzung mit 8:6-Stimmen gegen die mögliche Stationierung eines Rettungshubschraubers auf einer örtlichen Ackerfläche nahe dem Gewerbegebiet Mark West ausgesprochen.

27.07.2022

Von mre

Symbolbild: Ulrich Metz

Symbolbild: Ulrich Metz

Der Riss im Rat ist quer durch die Fraktionen gegangen. Nur die CDU stimmte einheitlich ab, und zwar gegen die Stationierung. Bürgermeister Christian Majer hat dieser hingegen zugestimmt und zuvor den Standort verteidigt.

Der Debatte vorangegangen ist eine längere Bürgerfragestunde, in der Anlieger teils empört und heftig über den befürchteten Lärm bei Starts und Landungen geschimpft haben. Das ablehnende Votum ist mit Applaus quittiert worden, ebenso Debattenbeiträge gegen die Stationierung.

Wie berichtet, möchte das Land den Rettungshubschrauber „Christoph 41“ von Leonberg in die Region verlegen, um bisher unversorgte Punkte auf der Schwäbischen Alb in Notfällen zeitnah anfliegen zu können. Nach einem Gutachten der Uni München kommt für die Stationierung nur ein Standort auf der Achse Tübingen-Reutlingen in Betracht.

Im Kreis Reutlingen gibt es nun nach Ansicht des Landes keine Alternativen mehr. Im Kreis Tübingen möchten Uniklinik und die Berufsgenossenschaftliche Unfallklinik (BG) den Hubschrauber auf dem BG-Dach auf dem Tübinger Schnarrenberg stationieren, wie es im Rat hieß. Die Reutlinger Kreiskliniken hatten sich von der Stationierung in Wannweil einen zusätzlichen sechsten Rettungswagen sowie Vorteile in der Akquise von medizinischem Personal versprochen. Der ärztliche Direktor Prof. Friedrich Pühringer sprach von einer einmaligen Chance, die es nur alle 50 Jahre gebe.

Ein ausführlicher Bericht folgt.

Petition gestartet

Der Reutlinger Kevin Krumm startete am Mittwochmorgen umgehend eine Online-Petition: „Wir fordern einen Rettungshubschrauber für den Landkreis Reutlingen.“ Erstes Ziel: 2300 Unterschriften.

Zum Artikel

Erstellt:
27.07.2022, 06:11 Uhr
Lesedauer: ca. 1min 44sec
zuletzt aktualisiert: 27.07.2022, 06:11 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App