Rangendingen

Wanderzirkus ist weiter gezogen

Der in Rangendingen wegen der Corona-Pandemie seit März gestrandete Wanderzirkus „Salto Mortale“ ist vergangene Woche weitergezogen nach Aichhalden bei Schramberg.

24.09.2020

Von kst

Die Gemeinde Rangendingen hatte den Zirkus aufgefordert, den Platz zu räumen. Auf dem Festplatzgelände in Rangendingen habe es laufend Probleme gegeben, sagt Bürgermeister Johann Widmaier auf TAGBLATT-Nachfrage. Der Zirkus habe zeitweise eine Gefahr für die öffentliche Ordnung dargestellt, da die dortige Bushaltestelle und der Gehweg oft durch den großen Zirkus-Fuhrpark blockiert worden seien.

Geduldet worden war der im Jahr 1811 gegründete Familienzirkus auch auf dem firmeneigenen Wiesengrundstück des Medizintechnikherstellers Erbe in Rangendingen. Dorthin wichen die Zirkusleute im Sommer aus, weil der Festplatz für die Tiere nicht mehr ausreichte. Da die Firma Erbe in Rangendingen expandieren will, benötigte sie nun das Grundstück. kst

Zum Artikel

Erstellt:
24. September 2020, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
24. September 2020, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 24. September 2020, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App