Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Lichtenstein

Wanderer am Schloss Lichtenstein verunglückt

Ein Wanderer ist am Schloss Lichtenstein (Landkreis Reutlingen) abgestürzt und hat sich schwer verletzt.

13.03.2017

Von dpa/lsw

Lichtenstein. Der 32-Jährige rutschte einen 30 Meter langen Hang hinunter und prallte gegen zwei Bäume. Danach stürzte er einen Felsvorsprung hinab und blieb erst nach 50 weiteren Metern liegen, wie die Polizei am Montag mitteilte. Der Mann war am Sonntagnachmittag mit mehreren Bekannten auf dem Alpinen Pfad am Schloss in Richtung Honau gewandert, als der Unfall passierte. Vermutlich rutschte der Wanderer wegen einer Unachtsamkeit auf dem nassen und laubbedeckten Untergrund aus. Ein Großaufgebot an Rettungskräften holte den Verletzten aus dem schwer begehbaren Gelände. Der Mann musste mit einem Rettungshubschrauber in die Klinik geflogen werden.

Zum Artikel

Erstellt:
13. März 2017, 14:11 Uhr
Aktualisiert:
13. März 2017, 13:41 Uhr
zuletzt aktualisiert: 13. März 2017, 13:41 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen?
Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+