Rottenburg

Vorfahrt ignoriert, hoher Sachschaden

Die Missachtung der Vorfahrt war die Ursache eines Verkehrsunfalls, den ein 43-Jähriger am Dienstag an der Einmündung Wilhelm-Maybach-Straße /Siebenlindenstraße verursachte.

21.10.2020

Von ing

Der Mann war gegen 10.15 Uhr mit seinem Mercedes auf der Wilhelm-Maybach-Straße unterwegs und wollte in die Siebenlindenstraße einbiegen. Ohne auf die Verkehrszeichen zu achten, fuhr er in den Einmündungsbereich ein. Ein von links kommender und vorfahrtsberechtigter 36-jähriger Fahrer eines VW T5 versuchte, durch eine Notbremsung und ein Ausweichmanöver einen Unfall zu vermeiden.

Dabei kam er mit seinem Wagen so weit auf die Gegenfahrbahn, dass er dort seitlich mit dem entgegenkommenden Opel Astra eines 67-Jährigen kollidierte. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der VW wieder zurück auf die rechte Fahrbahnseite geschleudert, wo er gegen den Mercedes des Unfallverursachers knallte. Verletzt wurde niemand. Alle drei Autos mussten nach dem Unfall abgeschleppt werden. Der Sachschaden beträgt 40 000 Euro.

Zum Artikel

Erstellt:
21. Oktober 2020, 18:05 Uhr
Aktualisiert:
21. Oktober 2020, 18:05 Uhr
zuletzt aktualisiert: 21. Oktober 2020, 18:05 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App