Karlsruhe

Unternehmen schreiben mehr als 500 Regional-Stadbahnen aus

Sechs Verkehrsunternehmen aus Deutschland und Österreich haben Kauf und Wartung für 504 Regional-Stadtbahn-Fahrzeuge ausgeschrieben.

06.08.2020

Von dpa/lsw

Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK). Foto: Uli Deck/dpa/Archivbild

Karlsruhe. Das Geschäft umfasse insgesamt rund vier Milliarden Euro, teilten die Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) am Donnerstag mit. Mit im Boot sind die Albtal-Verkehrs-Gesellschaft, Saarbahn Netz, Schiene Oberösterreich, das Land Salzburg und der Zweckverband Regional-Stadtbahn Neckar-Alb.

Mit der Großbestellung sollen bis zu eine Million Euro pro Fahrzeug gespart werden. Das Besondere der Züge ist ihre Fähigkeit, als Straßenbahn und auf den Gleisen der Fernbahn fahren zu können. Die Möglichkeit, mit einem Zug aus der Region direkt in die Städte zu gelangen, war in Karlsruhe entwickelt und später von Verkehrsbetrieben in aller Welt übernommen worden.

Zum Artikel

Erstellt:
6. August 2020, 12:35 Uhr
Aktualisiert:
6. August 2020, 12:35 Uhr
zuletzt aktualisiert: 6. August 2020, 12:35 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App