Tübingen · Covid-19

Uniklinikum Tübingen: Nach der Arbeit nur noch fertig

Vier Beschäftigte am Uniklinikum Tübingen berichten über den zunehmend anstrengenden und auch psychisch belastenden Arbeitsalltag auf Station unter Pandemiebedingungen.

23.12.2020

Von Volker Rekittke

Die ersten Covid-Patienten und Patientinnen aus anderen Kliniken werden gerade ans Universitätsklinikum Tübingen (UKT) verlegt. Die UKT-Personalratsvorsitzende Lena Mayr erfuhr, dass die Unikliniken in Heidelberg und Ulm bereits stark unter Druck stehen. Am Mittwoch versorgte das UKT 33 mit dem Coronavirus infizierte Patienten, davon 15 auf der Intensivstation – das sind mehr als doppelt so viele...

92% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Weitere Infos
Information

Zum Artikel

Erstellt:
23. Dezember 2020, 22:56 Uhr
Aktualisiert:
23. Dezember 2020, 22:56 Uhr
zuletzt aktualisiert: 23. Dezember 2020, 22:56 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App