Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Aus Tübingen bis nach Papua

Turngala begeistert die Zuschauer in der Paul-Horn-Halle

Vollbesetzt mit etwa 2000 Zuschauern war die Paul-Horn-Halle in Tübingen gestern Abend bei der Turngala des Schwäbischen und Badischen Turnerbunds. Die haben nicht nur die hohe Kunst des Turnens gesehen – auch Blödelkunst mit Ballons war im Programm.

05.01.2016

Von Tobias Zug

/
Weltmeisterliche rhytmische Sportgymnastik. Bild: Sommer
Clara Florentine Raffenberg mit dem Cyr-Wheel. Bild: Sommer
Das BTB/STB Turn-Team. Bild: Sommer
Luftballonkünstler Tobi van Deisner. Bild: Sommer
Breakdancer B-Town Power. Bild: Sommer
Sportakrobatik-Trio Total Control. Bild: Sommer
Luftballonkünstler Tobi van Deisner mit dem Publikumsspiel Kleopatra, die Mumie und Cäsar (nicht im Bild). Bild: Sommer
Der Lustige Haufen des TVD Derendingen. Bild: Sommer
Sport Aerobic mit Endles Power. Bild: Sommer
Der Nachwuchs vom VfL Pfullingen. Bild: Sommer
Das BTB/STB Performance-Team. Bild: Sommer
Der Lustige Haufen des TVD Derendingen. Bild: Sommer
Die Zuschauer machten begeistert mit und der SWR übertrug via Stream online. Bild: Sommer

Tübingen. Heutzutage entgeht einem kaum noch was. Alles wird irgendwie über Kabeln, Satelliten, Netze nach irgendwo übertragen. Selbst die Turngala, die eine ihrer 19 Veranstaltungen wieder in Tübingen hatte. Und diesmal via Internet live übertragen wurde. „Der weiteste Zuschauer sitzt im Nachtdienst in Papua“, sagte Moderator Michael Branik, und wenn die aus dem SWR-Radio bekannte Stimme das sagt, dann muss das wohl auch stimmen.

Jedenfalls dürfte dem Papuaner der Nachtdienst sicherlich kurzweiliger als sonst gewesen sein. Denn die Gala bot was fürs Auge und für die Lachmuskeln. Letzteres vor allem dank Tobi van Deisner: Der 35-Jährige ist Luftballonkünstler, was sich erst einmal nicht so sonderlich spannend anhört. Aber mit seiner unverwechselbaren Stimme, knarzig mit Zischlauten, seinem schlaksigen Gang in zu großem Anzug und Melone, eine Kiste mit Luftballons hinter sich herziehend, erinnert er an Münchens Oberhumoristen Karl Valentin. Er spielt mit dem Publikum wie auf einer Klaviatur, seine hackigen Bewegungen und Grimassen haben was vom Blödelbarden Otto. Und spätestens als er mit einem Gebläse einen überdimensionalen Luftballon aufblies, diesen sich über sich zog und drin rumhopste wie ein aufgeregtes Känguru, hatte er sowohl die Erwachsenen als auch alle Kinder in der Halle hinter sich.

Ansonsten zeigten Ausnahme-Athleten Choreographien auf Schwebebalken, mit CYR-Rad oder auf dem Großtrampolin. Für das „Lokalkolorit“ (Branik) sorgten 32 Kinder und Jugendliche des TV Derendingen, die gleich zu Beginn eine Turn- und Tanzshow boten.

Anderes Publikum als bei der TSG-Gala

Zwei Mal im Jahr gibt es in der Paul-Horn-Halle mittlerweile jeweils eine Gala-Veranstaltung: Da ist die Sportgala der TSG Tübingen am Ende des Jahres und die Turngala wie gestern zu Jahresbeginn. Anders als bei der TSG-Gala ist bei der Turngala auf einer Tribünenseite eine große Leinwand aufgestellt, auf der weitere Showeffekte projiziert werden und die jeweiligen Darsteller des Programmpunkts. Deshalb werden nicht alle Tribünen ausgefahren. Die Zuschauer kommen weniger aus dem Landkreis Tübingen als vielmehr aus der Alb-Region des Turngaus. „Wir haben gar regelmäßig Gäste aus dem Allgäu und Singen“, sagte Anette Rösch, die Turngau-Vorsitzende.

Zum Artikel

Erstellt:
5. Januar 2016, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
5. Januar 2016, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 5. Januar 2016, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Schwitzkasten
Schwitzkasten

Ob die weltweit wohl meistgesehene Tipp-Runde für die Fußball-Landesliga oder die beliebte "Elf der Woche" - für solche Formate gibt es den "Schwitzkasten" der TAGBLATT-Sportredaktion.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+