2. Basketball-Bundesliga

Tübinger Tigers holen Erol Ersek vom FC Bayern

Die Tübinger Zweitliga-Basketballer haben Erol Ersek verpflichtet. Der österreichische Nationalspieler kommt vom FC Bayern München, für den er allerdings überwiegend in der zweiten Mannschaft zum Einsatz kam.

25.06.2021

Von ST

Erol Ersek (am Ball) im Trikot der Bayern. Bild: Tigers Tübingen / FC Bayern Basketball

Der 22-Jährige war zuletzt Kapitän im Drittliga-Team der Bayern und unterschrieb in Tübingen einen Vertrag für die Saison 2021/22. In 26 Partien erzielte der 1,93 Meter große Guard durchschnittlich 18,2 Zähler, 3,8 Assists, 3,2 Rebounds und 1,5 Steals für Bayern II. Am vorletzten Spieltag der Bundesliga durfte Ersek auch in der ersten Mannschaft ran und erzielte für den Vizemeister 17 Punkte gegen die BG Göttingen.

„Wir beobachten ihn schon lange. Da er als Import-Spieler gilt, waren wir in der vergangenen Saison noch etwas vorsichtig. Nach seinem weiteren Leistungssprung in der abgelaufenen Spielzeit sind wir vollends davon überzeugt, dass er bereit ist für die neue Aufgabe“, wird Tigers-Trainer Daniel Jansson in einer Pressemitteilung zitiert. „Er hat sich zum absoluten Führungsspieler der Akademie des FCBB entwickelt und zudem bereits unter Beweis gestellt, dass er auch auf BBL-Niveau mithalten kann. Zudem kann er auch internationale Erfahrung durch seine Zeit bei der österreichischen Nationalmannschaft vorweisen.“

Ersek überzeugte bislang vor allem durch seinen hohen Basketball-IQ und seinen guten Wurf, zuletzt traf er 42,7 Prozent seiner Dreier. Er sagt: „Ich freue mich sehr auf die neue Herausforderung und fühle mich bereit, in Tübingen den nächsten Schritt zu gehen.“ Der Sohn eines türkischen Vaters und einer chilenischen Mutter wurde in Wien geboren und war zwischenzeitlich an der Pacific Grove Highschool, ehe er sich mit 16 Jahren dem FC Bayern anschloss. 2019 wurde er erstmals in die österreichische Nationalmannschaft berufen.

Damit haben die Tigers mit Ersek, Mateo Seric und Aatu Kivimäki drei Spieler verpflichtet. Isaiah Crawley, Timo Lanmüller, Gianni Otto, Jekabs Beck und Daniel Keppeler verlängerten bereits in Tübingen.

Zum Artikel

Erstellt:
25. Juni 2021, 12:00 Uhr
Aktualisiert:
25. Juni 2021, 12:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 25. Juni 2021, 12:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Schwitzkasten
Schwitzkasten

Ob die weltweit wohl meistgesehene Tipp-Runde für die Fußball-Landesliga oder die beliebte "Elf der Woche" - für solche Formate gibt es den "Schwitzkasten" der TAGBLATT-Sportredaktion.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App