Tübingen · Nachrufe

Stadt, Universität und Stiftung Weltethos zum Tod von Hans Küng

Die Liste der Preise und Auszeichnungen ist beeindruckend lang, und im Jahr 2017 wurde sogar ein Asteroid nach ihm benannt: Hans Küng war Ehrendoktor an 16 Universitäten in aller Welt, ein weithin geachteter Religionswissenschaftler und Kirchenreformer. Zuletzt hatte er sich, zunehmend gebrechlich, aus dem öffentlichen Leben und den Diskursen zurückgezogen.

06.04.2021

Von Wilhelm Triebold

Hans Küng, der am gestrigen Dienstag im Alter von 93 Jahren starb, hatte von der Tübinger Universität, der er zu dem Zeitpunkt bereits 36 Jahre angehörte, 1996 zum Ruhestand die Universitätsmedaille in Silber erhalten, zusammen mit seinem akademischen Weggefährten, dem Rhetoriker Walter Jens. Beide wurden dabei ausdrücklich als „Anreger, Förderer und Gestalter des Studium generale“ geehrt. Gester...

87% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Weitere Infos
Information

Zum Artikel

Erstellt:
6. April 2021, 23:04 Uhr
Aktualisiert:
6. April 2021, 23:04 Uhr
zuletzt aktualisiert: 6. April 2021, 23:04 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Aus diesem Ressort

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App