Rottenburg

Schon beim Planen

Zur Umgestaltung und den Bauarbeiten im Rottenburger Schänzle: Hier geht es um alten- und behindertengerechtes Bauen.

15.01.2022

Von Karl-Heinz Hahn, Rottenburg

Eine ergänzende Meinung zu den Leserbriefen von Herrn Tergan vom 3. Januar und Frau Bentfeld vom 13. Januar. Nach welchen Planungsvorgaben wird in der heutiger Zeit in Planungsbüros noch gearbeitet? Wodurch solch ein Bauaufwand zur nachträglichen Verbesserung der Anlage im Sinne von barrierefreiem Gestalten für behinderte und alte Menschen entstehen kann?

Die bisherige Ausführung war in keinster Weise (zum Beispiel Steigungen, Wegebeläge) unter Berücksichtigung dieser Baurichtlinien ausgeführt. Nachträglich ist ein großer Kostenaufwand zur Umgestaltung nötig. Über Jahre hinweg gibt es schon Baurichtlinien für „alten- und behindertengerechtes Bauen“, dies auch für die öffentlichen Bereiche. Bei Architekten und Planungsbüros haben diese Richtlinien nicht immer Einzug gehalten. Aber auch nicht bei den Ämtern der Gemeinden, welche dahingehend die Planungsergebnisse zu prüfen haben.

Nun gibt es seit 2016 einen Behindertenbeirat, der in solchen Planungen mitwirken sollte. Das ist gut so! Es setzt jedoch voraus, dass ein aktives Mitwirken
schon in der Planungsphase gewünscht ist. Im Nachhinein fehlt dann oft die Bereitschaft der Planer und des Amtes, Veränderungen anzunehmen. Ablehnungsgründe gibt es!

Zum Artikel

Erstellt:
15. Januar 2022, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
15. Januar 2022, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 15. Januar 2022, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Aus diesem Ressort:

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App