Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Dußlingen

Rennradfahrer schwerst verletzt

Am Mittwochnachmittag gegen 17.52 Uhr erfasste ein DHL-Transporter im Bereich der Zufahrt zum Birkenhof beim Rückwärtsfahren einen Radfahrer, der hierbei schwerst verletzt wurde.

21.05.2020

Von ST

Der 29-jährige Fahrer war von der K6901 in die Zufahrt zum Birkenhof eingebogen, als ihm dort ein Pkw in der engen Zufahrt entgegenkam. Um diesem die Durchfahrt zu ermöglichen, fuhr er mit seinem Tansporter das kurze Stück rückwärts wieder in Richtung der K6901. Zeitgleich befuhr der 53-jährige Rennradfahrer - trotz eines neben der Kreisstraße liegenden, ausgeschilderten Radweges - die Fahrbahn der K6901 von der L230 kommend in Richtung Dußlingen. Der Radfahrer stieß hierbei mit dem Rad gegen den Transporter und prallte in der Folge mit dem Kopf frontal gegen das Fahrzeugheck. Der 53-Jährige zog sich dabei schwerste Verletzungen zu. Der Radfahrer wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik gebracht. Zur weiteren Klärung des näheren Unfallherganges wurde durch die Staatsanwaltschaft Tübingen ein Unfallsachverständiger für ein Gutachten hinzugezogen.

Zum Artikel

Erstellt:
21. Mai 2020, 13:10 Uhr
Aktualisiert:
21. Mai 2020, 13:10 Uhr
zuletzt aktualisiert: 21. Mai 2020, 13:10 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+