Tübingen

Prozess gegen Vergewaltiger beginnt

Am Tübinger Landgericht beginnt am 31. Januar der Prozess gegen einen Mann, dem die Staatsanwaltschaft zwei Vergewaltigungen und zwei versuchte Vergewaltigungen vorwirft.

20.01.2018

Von job

Der Asylbewerber aus Gambia soll laut Anklage am 1. Mai 2015 eine Frau angegriffen haben, die er nach Hause begleitet hatte. Sie wehrte ihn erfolgreich ab. Am 24. Mai soll er dann in der Wilhelmstraße eine Frau in ein Gebüsch gezerrt, gewürgt und vergewaltigt haben. Im Oktober 2015 versuchte er es laut Anklage bei einer weiteren Frau im Alten Botanischen Garten. Passanten kamen ihr zu Hilfe. Am 24. Februar 2017 lockte er eine Frau in sein Zimmer, wo er sie vergewaltigt haben soll. Der Mann leugnet die Taten. Da er laut Papieren 20 Jahre alt ist und zum Zeitpunkt von drei Taten minderjährig gewesen sein kann, muss das Gericht entscheiden, ob Jugend- oder Erwachsenenstrafrecht für ihn gilt.

Zum Artikel

Erstellt:
20. Januar 2018, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
20. Januar 2018, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 20. Januar 2018, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+