Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Tübingen

Mir reicht es auch!

Gilt in Tübingen unterschiedliches Recht für Fahrrad- und Autofahrer? Das fragte Helga von Kapff in einem Leserbrief („Es reicht mir!“) vom 17. Oktober.

19.10.2019

Von Hans Georg Treß, Tübingen

Mir reicht es auch! Ich kann es einfach nicht mehr hören – die bösen Radler, die schlimmen Autofahrer oder unverschämten Fußgänger, die bei rot über die Ampel gehen ...

Nicht die Art und Weise, wie sich ein Mensch fortbewegt, macht ihn zum Rüpel, er war es schon vorher. Es ergibt daher keinen Sinn, die Radler (oder Autofahrer) pauschal zu verurteilen. Und ja, Verstöße sollten unterschiedlich geahndet werden: ein Radler ohne Licht gefährdet in erster Linie sich selbst, ein Patient der Augenklinik, der mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit aufgetropfte Pupillen hat und dennoch mit dem Auto nachhause fährt, gefährdet vor allem andere ...

Zum Artikel

Erstellt:
19. Oktober 2019, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
19. Oktober 2019, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 19. Oktober 2019, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Aus diesem Ressort:

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+