Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Landtagsdirektor verlässt Gemeinderat
Hubert Wicker
Wicker hört auf

Landtagsdirektor verlässt Gemeinderat

Hubert Wicker zieht sich aus dem Tübinger Gemeinderat zurück. Als Grund nennt der 67-Jährige die Doppelbelastung durch seinen Beruf als Landtagsdirektor in Stuttgart.

31.12.2015
  • sg

Tübingen. Nach Albrecht Kühn im Juni dieses Jahres zieht sich mit Hubert Wicker ein weiteres Zugpferd der CDU bei den Kommunalwahlen im Mai 2014 zurück. Der ehemalige Tübinger Regierungspräsident war mit mehr als 13000 Stimmen erstmals in den Gemeinderat gewählt worden. Nun gibt er sein Mandat zum nächstmöglichen Zeitpunkt ab.

Wicker begründet seinen Rückzug nach nur anderthalb Jahren im Gemeinderat mit einer neuen beruflichen Situation. Er könne fast zwei Jahre länger als Landtagsdirektor arbeiten, darauf hätten sich der Landtagspräsident und die Fraktionen geeinigt, sagte Wicker dem TAGBLATT. Ursprünglich hätte er im April 2016 altershalber aufhören müssen. Das neue Beamtengesetz von Anfang Dezember erlaube nun aber, bis zum 70. Lebensjahr weiterzumachen. Vorerst sei eine Verlängerung bis September 2017 geplant, dann werde er 69 Jahre alt. Über ein weiteres Jahr werde dann entschieden. Wicker will dieses nicht ausschließen. Ihm mache die Tätigkeit als Landtagsdirektor viel Spaß, weil sie eine politiknahe Beschäftigung sei.

Die Funktionen Landtagsdirektor und Stadtrat hätten sich als zu große Doppelbelastung erwiesen, erklärte Wicker. Oft hätten ihm schon sich überschneidende Termine Probleme bereitet. Für eine Übergangszeit bis April 2016 habe er diese auf sich genommen. Für den nun feststehenden längeren Zeitraum aber sei die Gemeinderatstätigkeit zuviel.

Die Doppelbelastung sei auch Grund dafür gewesen, dass er nach dem Ausscheiden von Kühn von diesem nicht – wie von einigen in der CDU gewünscht – den Fraktionsvorsitz übernommen habe, sagte Wicker: „Ich kann das nicht von Stuttgart aus machen.“

Für Wicker wird Prof. Ulrike Ernemann, Ärztliche Direktorin der Neuroradiologie, das Mandat übernehmen. Sie erzielte 2014 knapp 9500 Stimmen. Sie ist bereits die dritte Nachrückerin bei der CDU. Im Sommer ersetzten Ingrid Fischer und Ulrich Bechtle Albrecht Kühn und Sabine Lüllich.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

31.12.2015, 01:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.
Nachrichten via Messenger
Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region liefern wir Ihnen auch per WhatsApp & Co. aufs Smartphone. Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp bitte mit einem entsprechenden Mobilgerät.
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Niemand fragt an der Bar nach Uli: Kampagne wirkt trotzdem Stadtverwaltung ist mit Wirkung ihrer Präventionskampagne zufrieden
Kommentar über Belästigungen in der Disco Ein Griff an den Po ist kein Kompliment
„Schwimmen für alle Kinder“ Bademeister schickt Zuschauer duschen

Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular