Die Würde kehrt zurück

Kommentar zum Amtsantritt von Joe Biden

Selten wurde eine Amtsübergabe im Weißen Haus weltweit mit so viel Erleichterung verfolgt.

21.01.2021

Von Stefan Kegel

Donald Trumps US-Präsidentschaft ist Geschichte. Dass sie mit dem Kapitol-Sturm, den Massen-Begnadigungen von Getreuen und dem Schwänzen der Übergabezeremonie ein unrühmliches Ende fand, passt zu Trumps ganzer Amtszeit.

Waren früher neue US-Präsidenten mit überbordenden Erwartungen konfrontiert, hat Joe Biden das Glück, einfach nur ein normaler Amtsträger sein zu müssen. Menschliche Regungen jenseits der Trumpschen Wut und Aggression hat man an dieser Position lange vermisst. Mehr noch: Mit Joe Biden kehrt die Würde zurück in das Amt, das von seinem Vorgänger für eine gigantische Ego-Show missbraucht wurde.

Ob ihm die viel beschworene Heilung des gespaltenen Landes gelingen kann, ist offen. Bidens Amtszeit beginnt mit neuen Zerwürfnissen, von denen das Impeachment-Verfahren gegen seinen Vorgänger nur eines ist. Um dieses Kapitel wirklich hinter sich zu lassen, stünde Biden ein mächtiges Werkzeug zur Verfügung: die Begnadigung Trumps. Aber das wäre wahrscheinlich dann doch zu viel verlangt.

Zum Artikel

Erstellt:
21. Januar 2021, 06:00 Uhr
Aktualisiert:
21. Januar 2021, 06:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 21. Januar 2021, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Aus diesem Ressort

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App