Tübingen · Studie

Intensivtherapie bei Covid-19

Eine deutschlandweite Studie am Universitätsklinikum Tübingen erfasst Daten von ehemaligen Covid-19-Intensivpatienten.

29.09.2020

Von ST

Schätzungsweise knapp fünf Prozent der Covid-19-Patientinnen und -Patienten müssen aufgrund ihrer Infektion mit dem Sars-CoV-2-Virus intensivmedizinisch behandelt werden. Im Rahmen der deutschlandweiten Erhebung werden aktuell rückblickend für den Zeitraum 1. Januar bis 31. Juli die Daten von Covid-19-Erkrankten, die auf der Intensivstation behandelt wurden, strukturiert erfasst und charakterisiert. Eine prospektive Erweiterung ist bereits in der Planung. Ziel der Studie ist es, Erfahrungen mit der Therapie von Covid-19 zusammenzufassen und Inzidenzen bestimmter Therapien wie antivirale Medikation auszuwerten. Die Studie erfasst die Daten pseudonymisiert mit bereits vorhandenen klinischen Behandlungsdaten. Es finden keine Therapieänderungen oder zusätzliche Untersuchungen statt.

Ab sofort registrieren

An der Intensivstudie interessierte Kliniken können sich ab sofort registrieren. Weitere Informationen zur Anmeldung und zum weiteren Vorgehen gibt es per E-Mail an: dcir@med.uni-tuebingen.de. Zur Teilnahme wird die Zustimmung der lokalen Ethikkommission und die lokale Klärung des Datenschutzes benötigt. Das Hauptstudienzentrum erstellt bei Teilnahme einen Benutzerzugang für die Dateieingabeplattform.

Zum Artikel

Erstellt:
29. September 2020, 18:40 Uhr
Aktualisiert:
29. September 2020, 18:40 Uhr
zuletzt aktualisiert: 29. September 2020, 18:40 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App