Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Gomaringen · Migration

Ihr Traum ist ein eigenes Restaurant

Familie Nikosch ist mit vielen Plänen nach Deutschland aufgebrochen. Schwierigkeiten bereiten gerade die vermeintlich kleinen Dinge wie den Führerschein anerkennen zu lassen – und die Wohnungssuche.

11.05.2019

Von Gabi Schweizer

Irina Nikosch hat gebacken: Auf drei Tellern türmt sich leckeres ukrainisches Gebäck, weil in ihrem Herkunftsland die Gastfreundschaft ganz wichtig sei, wie die 44-Jährige sagt. Aber auch, weil sie sehr gerne Essen zubereitet. Ihr größter Traum wäre ein kleines ukrainisches Restaurant und dazu ein Laden mit selbstbestickten Textilien. Ein Prozent des Gewinns würde sie spenden, am liebsten für her...

93% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.

Zum Artikel

Erstellt:
11. Mai 2019, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
11. Mai 2019, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 11. Mai 2019, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+