Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Brand nach Dachdeckerarbeiten

Großeinsatz wegen Feuer auf Herrenberger Schule

Gebrannt hat es am Freitagabend auf dem Dach eines Herrenberger Schulgebäudes.

26.08.2017

Von hz

Symbolbild: Marcel Schauer - Fotolia.com

Wegen Rauch über dem Dach eines Schulgebäudes in der Friedrich-Fröbel-Straße wurde gegen 18.10 Uhr die Einsatzkräfte alarmiert. 44 Feuerwehrleute mit zwölf Fahrzeugen aus Herrenberg und den Stadtteilen Affstätt, Gültstein und Haslach rückten an, um den Brand des Dachs zu löschen. Die Polizei sperrte für den Einsatz zeitweise einen Teil der Raistlinger Straße. Vorsorglich waren auch 13 Rettungskräfte mit sechs Fahrzeugen vor Ort, es wurde aber niemand verletzt.

Die Ursache für das Feuer war zunächst zwar noch unklar, ein möglicher Zusammenhang des Brandes mit vorangegangenen Dachdeckerarbeiten werde jedoch geprüft, so die Polizei: Handwerker hatten Dachpappebahnen verschweißt. Am Gebäude entstand nach erster Schätzung Sachschaden in Höhe von etwa 50.000 Euro.

Zum Artikel

Erstellt:
26. August 2017, 10:43 Uhr
Aktualisiert:
26. August 2017, 10:43 Uhr
zuletzt aktualisiert: 26. August 2017, 10:43 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+