Corona-Lockerungen

Gastronomie in Ammerbuch: „Drinnen sitzen möchte keiner“

Den Ammerbucher Gastronomen scheint es allen gleich zu ergehen: Trotz der Öffnung der Restaurants am 18. Mai bleiben die Gäste wegen Corona noch aus.

03.06.2020

Von Miriam Plappert

Es läuft eher schleppend, weil die Leute immer noch Angst haben, Essen zu gehen“, sagt Marco Contino, der gemeinsam mit seinen Eltern die „Pizzeria Mediterranea“ in Altingen führt. Bei schönem Wetter, wenn die Terrasse offen ist, kämen mehr Gäste, aber „drinnen sitzen möchte keiner“, sagt er. Schon seit Beginn der Corona-Zeit kämpfen die Gastronomen ums Überleben. Und viele befreundete Kollegen a...

92% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Weitere Infos
Information

Zum Artikel

Erstellt:
3. Juni 2020, 20:29 Uhr
Aktualisiert:
3. Juni 2020, 20:29 Uhr
zuletzt aktualisiert: 3. Juni 2020, 20:29 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+