Reusten · Gemeinde

Nach der Kirche auf den Markt

Der Frühlingsmarkt in Reusten lockte zum Besuch.

21.04.2024

Von pt

Beim Frühlingsmarkt in und vor der Zehntscheuer in Reusten war das Angebot bunt. Bild: Patrick Tilke

Beim Frühlingsmarkt in und vor der Zehntscheuer in Reusten war das Angebot bunt. Bild: Patrick Tilke

Der morgendliche Graupel am Sonntag tat dem Besucherstrom keinen Abbruch: Zu Mittag war der Zehnthof zwischen der evangelischen Kelterkirche und der Zehntscheuer in Reusten gut gefüllt.

Rund 20 Stände empfingen die Besucher zum jährlichen Frühlingsmarkt und Schwatz direkt nach dem sonntäglichen Gottesdienst. In der Zehntscheuer luden Stände mit viel handgemachter Kunst, darunter mit Spielzeug für Kinder, Schmuck, Aquarellmalerei oder selbstgemachte Salzzitronen und Ringelblumensalbe zum Kauf. Auf dem Vorplatz gab es an verschiedenen Ständen ein breitgefächertes kulinarisches Angebot: zum Beispiel ostafrikanische Küche, Most aus Reusten oder Edelbrände aus Breitenholz. In der Kelterkirche konnten die Besucherinnen und Besucher Kaffee und leckeren Kuchen genießen.

Organisiert wird der Markt seit über zehn Jahren, erklärte der evangelische Pfarrer Maximilian Schmid-Lorch am Stand seiner Frau, die mit ostafrikanischer Küche aufwartete. Dabei arbeiten die evangelische Kirchengemeinde und der Förderverein Zehntscheuer Reusten zusammen.

Zum Artikel

Erstellt:
21.04.2024, 16:27 Uhr
Lesedauer: ca. 1min 27sec
zuletzt aktualisiert: 21.04.2024, 16:27 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter


In Ihrem Benutzerprofil können Sie Ihre abonnierten Newsletter verwalten. Dazu müssen Sie jedoch registriert und angemeldet sein. Für alle Tagblatt-Newsletter können Sie sich aber bei tagblatt.de/newsletter auch ohne Registrierung anmelden.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
    
Faceboook      Instagram      Twitter      Facebook Sport
Newsletter los geht's
Nachtleben, Studium und Ausbildung, Mental Health: Was für dich dabei? Willst du über News und Interessantes für junge Menschen aus der Region auf dem Laufenden bleiben? Dann bestelle unseren Newsletter los geht's!